© RTL / Stefan Gregorowius

Dschungelcamp Kandidat Thorsten Legat

Ein gebürtiger Bochumer, der Fußball spielen will – wo geht der hin? Natürlich zum VFL Bochum und genau dem schließt sich Dschungelcamp Kandidat Thorsten Legat im Kindesalter auch an. 1986 ist es dann geschafft, Thorsten steht im Profikader seines Vereins und Bundesligisten VFL Bochum. Leider bleibt der ganz große Erfolg und auch die Siege aus und er möchte weiterkommen – so wechselte er im Jahr 1991 zu Werder Bremen.

Bei Werder Bremen sollte die erfolgreichste Zeit in seiner Fußballkarriere anbrechen und hier blieben die Erfolge und Siege nicht aus. 1992 schmückt der Sieg des Europapokals der Pokalsieger seinen Steckbrief, im Jahr darauf kommt noch die Deutsche Meisterschaft hinzu. Trotz all dem Ruhm verlässt Thorsten Legat den Verein und wechselt zu anderen. Darunter: Eintracht Frankfurt, der VFB Stuttgart und der FC Schalke 04, wo er 2001 seine Karriere wegen Sportinvalidität beenden muss.

Dschungelcamp Kandidat Thorsten Legat lässt sich jedoch nicht unterkriegen und bleibt bei seiner Leidenschaft. Er wird 2004 Fußballtrainer.

Der Skandal um Thorsten Legat: Er zieht ein Samurai-Schwert

Bei sehr bekannten Leuten ist auch meist ein Skandal nicht weit – so auch bei Thorsten Legat. Die Story: Auf dem Parkplatz einer McDonalds-Filiale geriet er in Streitigkeiten mit ein paar Jugendlichen und griff zu fragwürdigen Mitteln. In Notwehr zog er ein Samurai-Schwert.

Den Ex-Fußballprofi war auch schon in zahlreichen TV-Shows zu Gast. Darunter sind Promi-Kochshow „Hell’s Kitchen“ und er nahm beim ProSieben-Promiboxen teil. Zudem folgen zwei Auftritte bei der „Stock Car Crash Challenge“. Nun geht es also nach Australien.

Thorsten Legat bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“

2016 geht es für Thorsten Legat nach Down Under in den australischen Busch. Er sagt: „Ich habe großen Respekt vor dem Dschungelcamp. Aber so wie ich mich einschätze, kann ich für alle im Camp ein Vorbild sein.“ Da hat er sich ja einiges vorgenommen.

Fan von Thorsten Legat? Teile und bewerte das Profil!