Header image
Dschungelcamp 2020
Dschungelcamp 2020 abgesetzt

© TV Now

Sofortiger Stopp des Dschungelcamps? Das sagt Dr. Bob zu den Forderungen

Am Freitag startet bei RTL das Dschungelcamp 2020. Doch in diesem Jahr ist einiges anders. Zuschauer diskutieren nicht darüber, wer zum Favorit im Camp wird und wer zum Dauerkandidat bei der Dschungelprüfung. Stattdessen stellt sich Deutschland die Frage: Soll das Dschungelcamp 2020 wegen der verheerenden Buschfeuer in Australien abgesagt werden? Die Australier selbst haben jedenfalls eine eindeutige Meinung.

Waldbrände sind in Australien keine Seltenheit. Immer wieder sorgen Brände im Land der Kängurus und Koalas für schwere Verwüstungen. Und in ähnlicher Regelmäßigkeit nutzte auch die britische Presse diese Katastrophen, um Schreckensmeldungen zur britischen Ausgabe von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ zu verbreiten. Diese wird im November am gleichen Ort produziert, an dem im Januar dann auch das deutsche Dschungelcamp stattfindet.

2016 berichtete The Sun beispielsweise von einer 200 Meilen langen Feuerfront, die sich dem Camp nähere und die Sendung in Gefahr bringe. 2018 warnte The Mirror indes, dass das Dschungelcamp von 200 Brandherden eingeschlossen werden konnte. Abgebrannt ist das Dschungelcamp bis heute dennoch nicht und auch aktuell besteht für den Drehort keine Gefahr. Noch befinden sich die Buschfeuer rund zwei Autostunden und hunderte Kilometer vom Dschungelcamp 2020 entfernt.

Dschungelcamp 2020 absetzen: Wie sinnvoll ist ein Stopp der Show?

Und dennoch ist die Kritik vieler Zuschauer groß. Denn auch wenn Waldbrände keine Seltenheit in Australien sind, so sind die die aktuellen Buschfeuer so verheerend wie noch nie. Bereits eine Milliarde Tiere sollen bereits in den Flammen umgekommen sein, auch Menschen zählen bereits zu den Todesopfern. Kann man angesichts solch einer Tragödie wirklich noch eine Unterhaltungsshow im australischen Regenwald produzieren? Oder sollte das Dschungelcamp 2020 abgesetzt werden, wie es einige Politiker wie Karl Lauterbach meinen?

RTL hält an der Sendung fest – und hat auch die Betroffenen auf seiner Seite. So müssen auch einige Australier, die am Dschungelcamp 2020 mitarbeiten, um ihre Häuser bangen. Prominentester Vertreter ist niemand geringeres als Dr. Bob, der bereits sein Haus 200 Kilometer südlich von Sydney im Kangaroo Valley evakuieren musste.

Wirtschaftsfaktor Dschungelcamp: Darum sind die Australier gegen eine Absetzung

Er findet es jedoch richtig, dass RTL das Dschungelcamp 2020 nicht stoppt. Für ihn und seine Kollegen ist die Arbeit an der Sendung nicht nur eine willkommene Ablenkung, sondern auch finanziell wichtig: „Ich musste mein Haus evakuieren und meine Heimat verlassen. Es ist zu gefährlich, vor Ort zu bleiben. Ich kann nichts mehr tun, nur warten. Daher bin ich sehr froh, dass ich hier arbeiten kann und den Job machen darf, den ich so liebe. Ich finde es auch richtig, dass das Dschungelcamp gesendet wird. Die Brände sind hunderte Kilometer entfernt, wir sind hier sicher. Außerdem ist die Arbeit vor Ort für viele meiner australischen Kollegen eine wichtige Einnahmequelle.“

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de und alle Folgen zum Abruf auf TV Now.

Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche alternativ unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt dort  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.