Header image
Promi Big Brother 2018

© Sat.1

Promi Big Brother 2018: Nicole Belstler-Boettcher denkt an Auszug

In Promi Big Brother Folge 5 zeigte ließ der nächste Bewohner durchblicken, dass die eigenen Grenzen erreicht sind. Nicole Belstler-Boettcher verkündete offen an einen freiwilligen Auszug zu denken. Alphonso und Mike versuchten ihr ins Gewissen zu reden - mit mal mehr und mal weniger viel Erfolg.

Mit den Kräften am Ende: Nicole Belstler-Boettcher denkt an Auszug

Nach dem freiwilligen Exit von Fürst Heinz scheint sich bereits der nächste Auszug anzubahnen. In Promi Big Brother Folge 5 ließ Nicole Belstler-Boettcher mehr und mehr durchblicken, dass ihre Emotionen Achterbahn fahren. Sie erklärte, sie schwanke sehr stark zwischen Hochs und Tiefs. “Heute morgen dachte ich, ich gehe raus”, erklärte sie. Trotz dass sie im Luxusbereich lebte, schien ein Ende ihrer Promi BB-Teilnahme kurz bevor: “Ich bin echt kurz davor abzubrechen. Ich brauche einfach Kraft. Da kommen die Ur-Ängste raus. Ich mache Sachen, die mich an die Grenzen bringen”, erklärte sie im Gespräch mit Alphonso Williams. Für den Amerikaner war sofort klar: Sich seinen Ängsten zu stellen, sei sehr wichtig – schließlich wachse man daran. “Mach dir nicht so viele Gedanken, was andere von dir denken. Du weißt doch noch nicht einmal wo du bist”, erklärte er. Energisch fiel sie ihm ins Wort: Sie wisse sehrwohl, wo sie sei. “Ich bin hier halt aus allem raus, das kostet mich viel Kraft.” Deswegen brauche sie eine Pause, wie sie im Sprechzimmer erklärte.

Fühlt sich falsch Verstanden: Nicole gegen Mike Shiva

Mike Shiva versuchte die Schauspielerin ebenfalls aufzubauen, fällte aber ein fatales Urteil: “Ich habe das Gefühl, du kommst hier in der Villa völlig ins Rotieren. Was Alphonso sagt ist super, aber das geht bei dir rein und raus.” Nicole schüttelte sofort den Kopf – und schien sich merklich falsch verstanden zu fühlen. “Alphonso hat mich gerade total hochgezogen und was du mir gerade sagst, zieht mich total runter”, zeigte sie sich enttäuscht. Mike erklärte im Sprechzimmer, er habe es sehr positiv gemeint, doch er sei nicht vorsichtig genug gewesen. Er hätte, wie er meinte, lieber gar nichts sagen sollen.

(c) Sat.1

Promi Big Brother 2018: Mike legt Karten, Nicole probt den Aufstand

Nachdem sich Nicole zunächst ins Badezimmer zurückzog, um über sich nachzudenken, beruhigte sich die Situation. Mike legte derweil die Karten für Chethrin Schulze und Alphonso Williams die Karten. Die beiden zeigten sich sehr berührt von seinen Prophezeiungen. Nicole hingegen konnte nicht entspannen: Am Abend passierte ihr ein Missgeschick. Bei einem Handstand kam es zu einem Busenblitzer. Nicole Belstler-Boettcher reagierte fassungslos – und drohte erneut mit Auszug, falls man dies senden würde (BBfun berichtete ausführlich über den Vorfall). Doch Glück für sie: Die Live-Kameras haben den Vorfall nicht eingefangen.

Tränen auch bei Chethrin: Ist sie ebenfalls am Ende?

Doch Nicole ist nicht die einzige Bewohnerin, deren Grenzen langsam erreicht scheinen. Unter Tränen erklärte etwa Chethrin Schulze, dass sie Zweifel hat, ob sie im Haus wirklich richtig ist. Sie wolle mit niemandem im Haus anecken, wolle nicht lästern und schon gar nicht zwischen den Stühlen stehen. Sie wolle authentisch sein, ihre Fans draußen nicht enttäuschen – und einfach eine gute Zeit haben.

(c) Sat.1/EndemolShine

Ob Nicole Belstler-Boettcher und Chethrin Schulze durchhalten und im Haus bleiben, zeigen die kommenden Tage. Promi Big Brother ist noch bis zum 31. August täglich bei Sat.1 zu sehen.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

  • Deine Meinung zählt!

    Kommentare



    Besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

    Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.