Header image
Big Brother weltweit

BBUSA: Überraschender Auszug und neuer HoH

Als HoH setzte Ian sowohl Jenn als auch Shane auf die Nominierungsliste. Doch was keiner der Bewohner zu diesem Zeitpunkt wusste: der Auszug sollte früher als sonst stattfinden. Doch zuvor hatten die beiden Nominierten wie immer die Chance, sich mit dem Veto vor dem Auszug zu retten.

Nominierungs-Nachwehen
Bei der vorletzten Nomination ceremony in dieser Staffel setzte Ian neben Jenn auch Shane auf die Nominierungsliste. Dabei hat er es natürlich nur auf Jenn abgesehen, träumt er doch davon, dass das Quack Pack die letzten vier Bewohner im Haus sind. Während Shane die Nominierung locker aufnahm, war Jenn in erster Linie sauer auf Dan, immerhin hat er erneut seinen Kopf aus der Schlinge ziehen können. Zur Erinnerung: Während der Double Eviction in der vergangenen Woche plante Dan bereits Ians Auszug, hatte aber nicht damit gerechnet, dass Ian sich selbst mit dem Veto hat retten können. Doch Dan hatte Glück, dass Ian davon nichts mitbekam und noch immer das Quack Pack auf seiner Seite glaubte.

In der Zwischenzeit wechselte Dan auch seine Strategie. Da Ian als HoH nicht mal auf der Liste landen kann, sollte nun Shane das Haus verlassen, auch wenn sich Danielle mit dem Gedanken zunächst nicht anfreunden konnte. Doch während sie auf die Zeit im Haus zurückblickte, kamen ihr erneut Zweifel, ob Shane wirklich an ihr interessiert ist oder nur Interesse geheuchelt hat, um im Spiel Big Brother weiter voran zu kommen. Dies vertraute sie auch ihrer Freundin Jenn an, die sich hoch erfreut über diese Nachricht zeigte. Wenn Danielle an ihrer Beziehung mit Shane zweifelt, wird sie ihm beim Auszugsvoting sicherlich den Laufpaus geben – so zumindest die Theorie.

Die Zeit vergeht wie im Fluge
Doch noch stand überhaupt nicht fest, ob Jenn oder Shane tatsächlich nominiert bleiben, denn die Veto competition wurde noch nicht gespielt. Diese Woche war es Aufgabe der Bewohner, einzelne Puzzleteile zu einem kompletten BIld zusammenzufügen. Allerdings ließ sich der große Bruder auch hier wieder eine Gemeinheit einfallen. Zum puzzeln standen nur maximal 20 Sekunden zur Verfügung. Bevor diese Zeitspanne ablief, mussten die Bewohner an einer Trapezkonstruktion zur anderen Seite des Gartens schwingen, um die Zeit zurück zu setzen. Schafften sie das nicht, wurde die Puzzlewand entmagnetisiet, so dass alle Teile abfielen. Spätestens dann musste der Buzzer in zehn Sekunden gedrückt werden, um weiter im Spiel zu bleiben,

Die Bewohner gingen natürlich mit unterschiedlichen Strategien an die competition heran. Während Shane sein Bild im Auffangbehälter für die Puzzleteile zusammenbaute, brachte Ian zunächst alle Teile an der Wand an. Auch Dan heftete möglichst viele Teile an der Wand an, um dann zurück zum Buzzer zu fliegen, um dort das Puzzle im Kopf zusammenzubauen, während die Zeit ständig zurückgesetzt werden konnte. Im Gegensatz zu Ian fuhr Dan auch recht erfolgreich mit dieser Strategie und musste nicht ständig von vorn beginnen. Ian hingegen hatte mit dem Zeitlimit zu kämpfen und schied schließlich vorzeitig aus, als die Zehn-Sekunden-Marke verstrich. Um jedoch zu verhindern, dass Jenn das Veto gewinnt, gab es Shane zahlreiche Tipps. So warnte er rechtzeitig bevor die Zeit ablief und gab an, wo welches Puzzleteil hinkam.

Als Sieger der Veto Competition erhielt Shane nicht nur das Veto, sondern auch einen zweiten, geheimen Preis, den er mit einem Bewohner teilen durfte. Wie sich später herausstellte, durfte er mit seiner Begleitperson Danielle das Haus verlassen und die Fierce Five treffen, fünf junge Mädchen, die bei den Olympischen Spielen Gold im Gymnastik für die USA holten. Nach ein bisschen Smalltalk und Posen für Erinnerungsfotos durften sich Shane und Danielle schließlich auch noch die Gymnastik-Show der Fierce Five anschauen. Bei ihrem gemeinsamen Ausflug, kamen die beiden sich wieder näher und küssten sich erstmals seit langer Zeit sogar wieder.

Ene, mene, mu und raus bist du!
Im Haus stand nach der Rückkehr der beiden das Veto Meeting an, bei dem sich Shane natürlich selbst von der Liste nahm. Ian setzte daher Danielle als Ersatz auf die Liste. Damit war schließlich Dan beim vorgezogenen Auszugsvoting dazu gezwungen, doch noch Jenn aus dem Haus zu wählen. Auch Shane stimmte erwartungsgemäß gegen Jenn, so dass ihre Zeit nun abgelaufen war. Im Interview mit Julie Chen erklärte sie, dass sie wirklich hart gekämpft hat und es nicht bereut, Dan damals vor dem Auszug gerettet zu haben. Zum einen weil sie einen großen Schachzug machen wollte, nachdem sie sich auf die Slop-Bestrafung für den Rest eingelassen hat, zum anderen aber auch, weil sie ohnehin keine Chance gesehen hat, gegen Dan zu spielen. Zum Abschluss der Interviews bekam sie, da sie nun vier Wochen lang nur Slop gegessen hat, von Julie ein Peanutbutter & Jelly-Sandwhich überreicht – das übrigens die Essensbestrafung bis Big Brother 7: All-Stars war, als die PB&J-Strafe durch den Slop abgelöst wurde.

Ein neuer HoH wird gekrönt
Im Laufe des Tages zeigte Big Brother den Bewohnern einige Fotos aus der laufenden Staffel. Die Bewohner sollten sich dabei möglichst viele Informationen einprägen. Der Grund dafür zeigte sich in der Auszugsshow, als Julie in der HoH competition das Wissen der Bewohner mit „Wahr oder falsch“-Fragen überprüfte. Das Quiz entpuppte sich dabei als eines der spannendsten der Staffel, denn Dan, Danielle und Shane lagen meist immer gleichauf oder knapp hintereinander. So kam es schließlich auch, dass am Ende Dan und Danielle jeweils einen Punkt mehr als Shane hatte und daher eine Schätzfrage spielen musste. Wie üblich gewann der Bewohner, der näher am richtigen Ergebnis war ohne es zu überbieten. Die Frage lautete dieses Mal, wie lange die „Time flies“-Veto competition in dieser Woche dauerte. Die richtige Antwort lautete 584. Da Dan mit seinem Tipp 626 zu hoch lag, wurde Daniell mit ihrem Tipp 155 zum neuen Head of Household ernannt und ist damit sicher in den Final 3.

Doch in dieser Phase des Spiels ist wohl die Power of Veto noch wichtiger als der HoH-Schlüssel. Denn der PoV-Gewinner ist nicht nur in den Final 3, sondern darf als einziger in er nächsten Live-Show einen Bewohner aus dem Haus wählen.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare