Header image
Dschungelcamp 2015

Dchungelcamp-Zoff: Aurelio gegen den Rest im Camp

Aurelio Savina separiert sich im Camp immer mehr. Selbst Auszugsgedanken kommen dem Italiener so kurz vor dem Ziel. Rebecca Siemoneit-Barum spricht ihm gut zu und Walter spricht am Lagerfeuer über ihn. Wird Aurelio durchhalten?

Zoff

© RTL

Trauer – Aurelio rätselt

In der letzten Show bekamen Aurelio Savina und Tanja Tischewitz die wenigsten Anrufe von den Zuschauern. Trotzdem keiner das Camp verlassen musste, gab diese Tatsache Aurelio Rätsel auf und gleichzeitig machte es ihn traurig.

Rebecca versuchte, ihn aufzumuntern: „Du musst so denken, dein Bruder und so, die gucken ja zu. Die sind ja froh dich zu sehen.“ Aurelio: „Die merken, wenn Game Over ist, wenn die Lust fehlt, die Motivation.“ Rebecca: „Du hast immer gesagt, es ist deine Entscheidung.“ Aurelio: „Ja, und die überlege ich mir die ganze Zeit schon. Von da her wird sich vielleicht noch irgendetwas tun.“

Was genau sollte diese Aussage von Aurelio nun bedeuten? Spielte er mit dem Gedanken, den berühmten Satz „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ zu schreien? Rebecca ermahnte ihn, alle Italiener wären traurig, wenn er so leicht die Flinte ins Korn werfen würde. Aurelio ist sich selbst wichtiger in dem Moment. Rebecca meinte, dass er ihnen das „Public Viewing“ vielleicht verderben würde, doch auch das muntere ihn nicht auf.

Im Dschungeltelefon versuchte er seine miese Laune zu erklären: „Ich habe gedacht, dass es was zu gewinnen gibt. Bis zu dem Zeitpunkt, wo ich hier war, wusste ich nicht, dass es nur um die Krone geht. Und ab diesem Zeitpunkt war es für mich einfach nur eine Challenge, solange wie möglich da zu bleiben und mir selber das auch zu beweisen. Ich dachte, es gibt ein Preisgeld. Da das nicht gegeben ist, habe ich jetzt meine Challenge bestanden. Und jetzt ist es für mich körperlich bedingt nichts mehr wert… es ist für mich okay, reicht für mich.“

Zoff – Der Thailand-Trottel

Die Kluft zwischen Aurelio Savina und den anderen Campern schien immer größer zu werden. Tanja Tischewitsch und Maren Gilzer erzählten sich gegenseitig Urlaubsgeschichten und das Land der schönen Erinnerungen und Schwärmereien war Thailand. Das konnte Aurelio überhaupt nicht nachvollziehen und mischte sich in das Gespräch der Damen. „Boah nee, da würde ich niemals hinfahren. Wart ihr schon mal auf den Malediven oder auf den Seychellen? Oder Mauritius? Zehnmal so schön wie Thailand!“

Tanja verstand seine Reaktion nicht, zumal er noch nie in Thailand war. Er sagte, dass er schon genug darüber gehört hat und deshalb gar nicht erst dort hin müsste, um das beurteilen zu können. Das verstand dann Tanja nicht, man sollte sich doch sein eigenes Bild machen bevor man redet.

Aurelio wurde aggressiver: „Ich will da noch nicht mal hin! Und die ganzen Krankheiten kriegst du da auch hinterhergeworfen. Ich kenne genügend Leute, die schon mit Krankheiten zurückgekommen sind. Und die labern nicht nur.“ Maren: „Na dann haben die mit der falschen Frau Sex gehabt.“

Zoff

© RTL

The Beauty & The Beast

Walter Freiwald machte auch bei Tanja nicht halt, gegen Aurelio zu stänkern. Bei der Nachtwache legte er los: „Der pisst immer wieder rum. Der hat ´nen Vater, der ist auch 60, da hat er Respekt. Vor mir Null!“ Tanja rät Walter, doch mit ihm zu sprechen, doch der will nicht. Auch stinkt ihm, dass Aurelio bereits jetzt Jörn zum Dschungelkönig erklärt hat und das würde gar nicht so sehen!


Dschungelcamp Folge online kostenlos erneut ansehen

Ihr wollt den Zoff der Bewohner noch einmal anschauen? Dann könnt ihr die 12. Folge vom 27.01.2015 kostenlos online im Dschungelcamp Live-Stream bei RTL Now angucken. Wann die nächsten Episoden bei RTL laufen, könnt ihr unterdessen bei den Dschungelcamp Sendeterminen nachlesen.

Noch bis Ende Januar begrüßen Daniel Hartwich und Sonja Zietlow die Zuschauer zumDschungelcamp 2015.

Alle Infos zu “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” im Special bei RTL.de

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook

Kommentare im Forum