Header image
Dschungelcamp 2013

Tag 10 im Dschungelcamp: Arno ist raus!

Dschungelcamp 2013

Da waren es nur noch neun Bewohner! Doch auch sie sorgten für ordentlich Action im Camp. Streit, Anerkennung, eine Dschungelprüfung und ein neuerlicher Auszug bestimmte das Geschehen an Tag 10 im Dschungelcamp. Wir haben alle relevanten Ereignisse für euch zusammengefasst:

Dschungelcamp 2013

Klaus Baumgart - Dschungelcamp 2013Nachdem Sonja Zietlow und Daniel Hartwich verkündet hatten, dass Klaus das Dschungelcamp verlassen muss, war der Schlagersänger sichtlich erleichtert. Nach seiner Abschiedrede, die ihn selbst zu Tränen rührte, packte er seine Sachen. Für ihn stand fest: „Ich werde jeden grüßen. Meine Frau wird im Hotel ja schon alle kennen.“ Joey durfte sich über einen ganz besonderen Talismann freuen: Klaus‘ Kapitänsmütze. „Mir hat es Spaß gemacht, macht es gut“, so Klaus, bevor er alleine zur Brücke ging. Während er sich mit sechs Kilo weniger auf den Weg machte, sangen seine ehemaligen Mitbewohner seinen Erfolgshit „An der Nordseeküste“. Vielleicht hat er, weil sie nicht mehr passt, seine Unterhose im Camp vergessen…?

Georgina Fleur Claudelle Deckert - Dschungelcamp 2013Doch im Dschungelcamp sollte es nicht den ganzen Tag so harmonisch bleiben. Neuer Streitpunkt: Schönheits-OPs. Nachdem Fiona ihre Mitbewohnerin Georgina dafür kritisierte, ihren jungen Körper mit einer Brust-OP in Gefahr gebracht zu haben, meinte Iris Klein, dass das für sie kein Problem darstelle. „Die Chirurgie ist ja mittlerweile so super. Guck mal, ich hab‘ mir hier den Bauch absaugen lassen. Ich hatte einen Bauch wie Allegra…“, so die Ludwigshafenerin. Allegra fand das gar nicht angemessen und fühlte sich sofort angegriffen. Sie werde sich niemals den Bauch absaugen lassen, giftete sie zurück. Sie werde Gewicht verlieren, Sport machen und wieder einen Waschbrettbauch bekommen. „Ich habe an meinem Körper nix machen lassen. Auch nicht im Gesicht. Nichts! Nicht geschnitten, geschnippselt und gebotoxt oder abgesaugt!“ – Erstaunte Gesichter. Insbesondere OliviaAllegra Curtis Dschungelcamp 2013 war unterhalten: „Das ist ja lustig!“, gab sie an, da Allegra ihrer Meinung nach bereits einmal Eingriffe zugegeben hätte. Mehr Offenherzigkeit zeigte Allegra dann, als es über die Liebschaften ihres Vaters ging. Dass seine letzte Freundin richtig viel Geld gestohlen hat, scheint sie noch immer zu belasten. „Das ist eine Diebin. Ein Mann mit 85 und eine so junge Frau – die hat dann sehr viel Macht über ihn…“, meinte Allegra abschließend.

Doch wer glaubte, dass damit alle Diskussionen des Tages beendet waren, der irrte. Während Claudelle und Fiona beim Wechsel der Toilettentonne darüber sprachen, wie toll Olivia Jones doch sei, meinte Fiona: „Aber sie macht ja eigentlich nix. Die hat noch nie gekocht, die hat noch nie Feuer gemacht. Und dann reißt sie immer die Blätter ab für ihre Haare!“ Zurück im Camp sprach Olivia die beiden an: „Ich habe euch gesehen und gehört – ich habe ein bisschen gelauscht!“ Nachdem Olivia meinte, sich nicht angesprochen gefühlt zu haben, gab Fiona zu, dass es um sie ging, die wohl noch nichts im Camp gemacht hatte. Sie hätte bislang wohl Olivia Jones Dschungelcamp 2013nur das Klo sauber gemacht. Olivia daraufhin: „Zwei Mal. Gespült habe ich schon, Holz geholt. Hab ich alles schon gemacht. Und das nächste Mal sagste mir das besser ins Gesicht, mein Hase.“ Nachdem Fiona sich nicht erklären konnte, wieso sie Olivia das nicht sagte, beendet sie die Diskussion: „Keine Sorge, es ist alles gut. Das nächste Mal nur direkt sagen!“

Dschungelcamp 2013

Zur Dschungelprüfung an Tag 10 wurde Joey gewählt – auch, weil er es selbst so wollte, damit der Tag schneller vergeht. Er musste in die stinkende „Dschungelkloake“, die Georgina in ihrer zweiten Prüfung nicht so richtig erkunden wollte. Sie brach die Prüfung ab. Joey wollte die Camper-Schmach schmälern und in der Sickergrube alles besser machen.

Joey kroch beherzt ins Kanalisationssystem. In der Hauptkammer fand er sechs Abflussrohreingänge, in denen jeweils neun Sterne verborgen waren. Diese sollte er innerhalb von neun minuten finden. Natürlich begleiteten zahlreiche Tiere das Geschehen. Nach anfänglichen Orientierungsschwierigkeiten erwarteten den naiven Sänger Teppichpythons und zwei Sterne. Doch selbst nachdem er beide Sterne fand, hatte er Probleme sie loszuknoten – doch ein Jubelschrei machte klar: Er hat sie!

Dschungelcamp 2013 - Joey HeindleDer Eingang zum nächsten Rohr stand bereits zur Hälfte unter Wasser, doch Joey fand ihn und suchte Sterne darin. Dass Kröten ihn von seinem Unterfangen abhalten sollten, störte ihn nicht. Zwar fand er den ekligen Aalschleim nicht angenehm, doch als er den nächsten Stern fand, war er glücklich. Singend fand Joey dann den vierten Stern – doch erneut war der Knoten das Problem. Fluchend forderte Joey, man solle dem Ranger, der das zugeknotet hat, die Finger abhacken. Aber soweit sollte es nicht kommen. Joey löste den Knoten und machte sich auf ins nächste Rohr.

Dort fand Joey Tiere vor, mit denen er nicht rechnete: „Oh mein Gott, was sind das für riesige Teile?“ – Sonjas Antwort: „Das sind Bindenwarane.“ – Doch die Echsen und Mehlwürmer konnten ihn nicht einschüchtern. Er fand den fünften Stern und kroch zurück in die Hauptkammer.

Dschungelcamp 2013 - Joey HeindleDer Sternerausch sollte anhalten. Im vierten Rohr warteten riesige Schlammkrabben und Grillen auf ihn. Doch die Zeit saß ihm im Nacken und er musste sich zum Ausgang bewegen. Zuvor sackte Joey zwei weitere Sterne ein und verließ das Rohr. Er ließ das fünfte Rohr aus und krabbelte schnell durch das sechste Rohr voller Ratten zum Ausgang. „Let’s get ready to rumble!“, schrie er sichtlich glücklich. „Sieben Sterne, cool!“, freute er sich. Auf die Fragen der Moderatoren konnte Joey kaum antworten. Kreislaufprobleme machten ihm zu schaffen. Auch Dr. Bob eilte herbei und man kümmerte sich aufopferungsvoll um ihn. „Guck mal, die Sonja hält dir die Füße, das habe ich noch bei niemanden gemacht!“, so die blonde Moderatorin. Joey ging es schon bald besser und betonte, ihm sei schwindelig geworden. Doch das war nun vorbei. „Du warst da drin so ’ne richtig coole Socke!“, fasste Sonja zusammen. Joey lächelte und machte sich erschöpft auf den Weg ins Dschungelcamp.

Dort berichtete er aufgeregt vom Erlebten: „Zuerst musste ich mich darüber aufregen, dass der Ranger die Sterne so fest verknotet hat… Da waren dann Spinnen, so groß wie der Kochtopf. Es war richtig actionmäßig und Dr. Bob war richtig stolz auf mich!“ – Und das waren auch die übrigen Dschungelcamp-Bewohner. Es gab Applaus für Joey!.

Arno und Iris standen am Ende auf der Entscheidungsliste für den Auszug. Doch Dagobert Arno Funke hatte das Nachsehen. Er musste das Dschungelcamp verlassen. Olivia Jones hatte sichtlich Angst, Iris hergeben zu müssen. Dennoch bedauerten die Bewohner die Rauswahl von Arno und machten sich insgeheim schon Sorgen, wer dessen Aufgaben nun übernehmen wird.

Sonja: „Macht jetzt hier jeder Comedy, oder was? Erst Olivia und nun Fiona mit ihrer ‚Ah, hier, ja, oh, nun… in den Bahnhof… 10 Minuten…‘-Stoiber-Parodie… Nur stolpert sie nicht über den TransRAPID, sondern über den TransVESTIT…“

Arno Funke Dschungelcamp 2013

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.