Header image
Dschungelcamp 2011

Das Dschungelcamp 2011: Die Finalisten stehen fest

Es ist die letzte Sendung vor dem großen Finale, und im Camp scheint etwas Frieden eingekehrt zu sein.
Katy nutzt die Ruhe, um Indira von einem Selbstmordversuch, den sie mit gerade mal 18 Jahren unternommen hat, zu berichten. Es sei eine harte Zeit gewesen, in der sie nicht nur betrogen und geschlagen wurde – man habe sogar auf sie geschossen. Nach einer Überdosis Schlafmittel sei sie in einer Klinik wieder aufgewacht und außer sich vor Wut, als sie herausfand, dass ein Psychologe ihre Tagebücher gelesen hatte.
Doch die Harmonie ist nur von kurzer Dauer. Als Peer Indira wegen ihrer Playboy-Bilder und ihrer Einstellung zum Thema Nacktheit auf den Zahn fühlte, kippte die Stimmung wieder. Das sei zu sehen wie eine Filmrolle und wenn sie etwas macht, dann eben richtig, brauste die Sängerin auf. Privat sei sie da ganz anders.
Auch der Liebesstern scheint nicht gut über dem Dschungelcamp zu stehen. Katys Lebensgefährte teilte der „BILD“ mit, dass der Anblick, der mit Schleim und Kriechtieren überschütteten Katy, die Liebe zum Erlöschen brachte. Und auch die Zuschauer hatten genug von den Turteltauben Jay und Indira und wählten die Sängerin kurzerhand raus. Während Jay sich sowohl von seinem eigenen Verbleiben im Camp als auch von Indiras Rauswahl überrascht zeigte, konnte Peer, ebenfalls vom Auszug bedroht, sein Glück kaum fassen.
Der Abschied des vermeidlichen Liebespaares wirkte erstaunlich nüchtern. „Danke für die schöne Zeit“ raunte Jay Indira zu, ein Abschiedküsschen, und weg war sie.
Doch kaum im Hotel angekommen, holte Indira die Realität ein. Wollte sie sich RTL gegenüber nicht über ihre Beziehung zu Jay äußern, fragte ihre Begleiterin erbarmungslos nach. Indira räumte lächelnd ein, dass sie schon dachte, dass beiderseits Gefühle im Spiel wären. Doch als sie von ihrer Begleitung erfuhr, wie gespielt alles auf sie und die Zuschauer gewirkt habe, flossen Tränen. „Meinst du, er hat mit mir gespielt?“ fragte die Ex-Camperin entsetzt. „Es ist alles sehr inszeniert rübergekommen“, kommentierte ihre Freundin das Gesehene. Indira beteuert sie habe nichts geplant oder bezwecken wollen.
Anscheinend hat das Pop-Sternchen die Flüstereinlagen mit Jay bereits verdrängt.
Die Dschungelprüfung stand nun auf dem Programm. Nachdem Dr. Bob seine Einweisung gegeben hatte, konnte es mit dem Dschungel-Memory auch schon losgehen, Katy und Jay schwebten beide auf Klappsitzen über zwei Tümpeln. Nach einer kurzen Einprägezeite der verschiedenen Memory-Symbole begann das Spiel mit Katy, die die erste Frage leider nicht beantworten konnte, was Jay einen ersten Ei-Schleimguss bescherte. Das Eis schien gebrochen, denn beide konnten jeweils zügig den gefragten Zahlen die abgebildeten aber verdeckten Bilder zuordnen. Doch Jay ging erneut nach einer falschen Antwort Katys unfreiwillig baden, revanchierte sich aber auch gleich und schickte sie ebenfalls in den Tümpel. Die nächste Falschantwort ließ nicht auf sich warten und auf Jay prasselte ein Mehlwurm-Kakerlakenregen nieder. Die letzte Frage, bei der es um das Erreichen des dritten Sterns ging, konnte Jay leider auch nicht beantworten und Katy musste nacheinander einen Guss aus Ei-Schleim, Mehlwürmer- und Kakerlaken und schließlich mit dem Klappbrett ab in den Tümpel unter ihr vorlieb nehmen. 2 Mahlzeiten konnten die beiden somit für die verbliebenen 5 hungrigen Mäuler erreichen. Der Empfang im ausgehungerten Camp hielt sich in Grenzen, nachdem Jay das „Memory“-Spiel als Monopoly zusammenfasste.

Auf die Schatzsuche begaben sich Thomas und Peer. Es galt in einen großen, übel riechenden Jauche-Tümpel, in welchem sich Fischabfälle und sonstiger Schnodder befand, den Schlüssel für die Schatzkiste zu befreien. Über dem Tümpel hingen zwei Schaukeln, auf welchen die beiden Schatzsucher stehend eine aufgehängte Riesen-Gips-Macadamianuss mit Holzhämmern aufzuschlagen versuchten, um den Schlüssel aus ihrem Inneren herauszukloppen. Stolz schleppten die beiden die Schatzkiste ins Camp und überlegten noch lange, was um alles in der Welt so stinken konnte wie besagter Jauchetümpel.
Die Frage zum Schatz, ob Männer bei Frauen lieber auf dumm und hübsch oder doch auf intelligent und hässlich stehen, wurde richtig gelöst – dumm und hübsch!- und „Sesam, öffne dich!“ zog Tequila mit Zitrone und Salz in die Dschungel-Camper-Mägen. Wen sich die Stars in ihrem Traumfinale wünschen? Nun, Jay, Katy und Thomas, die eingeschworene Gruppe, natürlich alle, außer Peer.
Die Liveschalte, wer heute das Camp verlassen musste, machte Peer und Jay zu Wackelkandidaten. Beide zitterten, als Sonja und Dirk die Entscheidung verkündeten, dass Jay das Dschungelcamp verlassen muss. Somit war Jay der letzte Rauswurf vor der nun anstehenden Wahl zum Dschungelkönig. Ab sofort rufen die Zuschauer nämlich für ihren Favoriten an: „Wer wird Dschungelkönig oder Dschungelkönigin 2011? Peer, Katy oder Thomas?“ Es bleibt spannend mit dem Dschungelcamp und BBfun.de

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare