Header image
Dschungelcamp 2013

Tag 14 im Dschungelcamp: Patrick ist raus!

Dschungelcamp 2013

Nur noch eine Handvoll Z-Promis kämpfen um den „güldenen Hauptschmuck“ des Dschungelcamps 2013 und das tun sie, wie wir heute wieder sehen konnten, mit allen Raffinessen und spitzen Zungen, die sie aufbieten konnten. Allen voran Olivia, die gestern ihrer zweiten Lästertante beraubt wurde. So langsam wird es eng um den Thron. Was heute geschah, wie sich alle miteinander den Weg dahin ebneten oder Lästersteine in den Weg räumten, könnt Ihr hier noch einmal nachlesen:

Dschungelcamp 2013

Georgina (DC2013)Zunächst forderte das „Sams“ nochmals aller Aufmerksamkeit bei ihrem Auszug. Einer Diva gleich schulterte sie letztendlich nur ihr Rucksäckchen und überließ ihr restliches Hab und Gut der Camp-Allgemeinheit. Nun kann sie, dank der Abwahl durch die Zuschauer, es sich im Versace-Hotel mit hoteleigenem Frotteegedöns samt Schwester in der Sauna gut gehen lassen und – wie sie voller Vorfreude meinte – anstatt in einen von den anderen so vermissten Burger zu beißen, ein angemessenes „Abendmahl“ ordern. Sei´s drum, sie wird es mit Sicherheit pressegerecht zu zelebrieren wissen. Ihre größte Sorge war es, ob ihr jemand das Handy mitbringen würde. Ansonsten war sie froh über alles Erlebte, über ihre absolvierten „meisten Dschungelprüfungen aller Zeiten“ und die überwundene Rattenphobie. Gute Ratschläge wurden ausgetauscht, sich guten Mut gewünscht . . nun waren es nur noch fünf.

Dschungelcamp 2013, CampDie „gehobene“ Essensration dank Patricks gewonnener Sterne brachte nicht nur Freude ins Camp. Es gab zwei Aale, zwei weiße Süßkartoffeln und fünf Limettenfinger. Fiona regt sich tierisch über die Lieferung auf: „Das ist doch echt eine Frechheit für sechs Sterne. Warum soll man sich denn da noch Mühe geben?“ Joey sauer: „Ohne Scheiß, die Fiona regt sich doch echt immer auf. Immer! Die fährt morgen nach Hause.“ Olivia kamen solche Worte als Steilvorlage für ihre Lästereien gerade recht: „Das macht sie auch um hier so ein bisschen in den Mittelpunkt zu kommen.“ Fionas Laune sank noch mehr, als sie sich den Daumen am heißen Topf verbrannte der neben dem Feuer stand. Fiona (DC2013) DschungeltelefonSie rannte jammernd und stöhnend ins Dschungeltelefon und erhielt Salbe. Die anderen Camper misstrauten ihrer Show. Georgina zu Olivia: „Ich habe den Topf selber vorher angefasst und dahingestellt. Ich habe nix!“ Olivia: „Ja, einen Oskar bekommt sie dafür nicht!“ Sie befindet sich gedanklich schon auf dem Kiez: „Wenn ich nach Hause komme, werde ich erst mal alle Pflanzen aus meiner Wohnung verbannen – weil ich kein Grün mehr sehen kann. Oder ich übernachte im Treibhaus, weil ich es nicht mehr anders durchstehe.“ Joey bekam Nachhilfestunde in Sachen Flora und Treibhaus von selbsternannter Campmutti und revanchierte sich mit „Achso. Jetzt mache ich Aufklärungsstunde, Leute. Die Olivia hat einen Penis und dabei bleibt es auch!“ Olivia spielt Entsetzen vor: „Jetzt hast du hier alles zerstört. Du glaubst doch wohl nicht, dass Patrick wusste, dass ich ein Penis habe. Der dachte ich bin eine richtige Frau!“ Joey spielt mit: „Patrick, du solltest Olivia öfters aufs Klo begleiten – ich hab’s beim zweiten Mal bemerkt! Ich hab ihn zum Klo begleitet, sonst hätte ich heute noch gedacht – Tante Olivia!“ Eine lustige Runde, wäre nicht Fiona wieder einmal mittelpunktgeil. Ihre Claudelle (DC2013), Fiona (DC2013), Olivia (DC2013)Dschungelprüfungsgerüche sollten im Weiher abgewaschen werden, aber sie fürchtete das kalte Wasser, redete auf sich selbst ein, erfolglos und auch Claudelle konnte sie mit Zuspruch: „Mann, einmal untertauchen! Du musst dir die Scheiße da abwaschen“ kaum von der Riesen-Show abhalten. „Ich kann nicht! Das tut mir so weh. Ich esse lieber noch mal einen Kängurupenis als da rein zu gehen.“ Mehr als nur Füße zu waschen klappte einfach nicht.

Joey (DC2013), geschminktOlivia setzte durch, den kleinen Joey für die Dschungelshow zu Joana umzuschminken; dieser bekam dann noch ein Laufstegtraining und so durfte er sich abends als Stargast Joana mit Fistelstimme seinem Publikum zeigen. Standing Ovations belohnten seine Stargastauftritt.

Dschungelcamp 2013

Fiona (DC2013), Claudelle (DC2013), Sonja Zietlow, Daniel Hartwich, Dr. BobDie heutige Dschungelprüfung „Stars vor dem Abgrund“ stand unter dem Motto „Angstüberwindung und Wissen“ und die Auserwählten waren Fiona Erdmann, die ja schon mehrfach ihre Willenskraft zur Schau gestellt und diese immer wieder betont hatte und, da es sich um eine Teamprüfung handelte, wurde Claudelle Deckert zu ihrer „geistigen Verstärkung“ ausgemacht. Die zwei Prüfungskandidatinnen trudelten also vergnügt bei den zwei Moderatoren ein und als sie von Sonja Zietlow mit den Worten empfangen wurden, ob sie denn Hunger hätten, war „Nein“ die einstimmige Antwort. Claudelle zeigte sich aufgeregt, aber voller Vorfreude auf die heutige Prüfung. Fiona machte sich selbst, wie gewohnt, Mut und beschwor ihr eingespieltes Team mit „Frauenpower“.

Fiona (DC2013), Claudelle (DC2013), Sonja Zietlow, Daniel HartwichWie sollte die Prüfung vonstatten gehen? Ein riesiger Stern lag mitten auf dem Dschungel-Boden. In dessen fünf Spitzen war jeweils einer der begehrten Sterne versteckt. Die Abdeckungen darauf durften erst kurz vorher entfernt werden, damit Fiona und Claudelle nicht wussten, welch heimische Tiere und andere Dinge sich darin befanden. Mittig des Sterns eine Vertiefung der „Walk of Fame“ mit fünf auf dem Boden liegenden Sternen gepflastert. Von hier aus sind die Öffnungen zu den Eingängen der fünf Sternenspitzen zu erreichen, die mit einer Stoffmembran verschlossen waren. Insgesamt konnten sie fünf Sterne erspielen.

Claudelle musste aus der Mitte des großen Sterns die begehrten kleineren Sterne finden und einsammeln. Fiona bekam vorher von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich Fragen gestellt und musste diese beantworten. Für jede richtig beantwortete Frage, der einzelnen Stationen bekam das Team 30 Sekunden Zeit für die Sternensuche. Bei der Beantwortung der Fragen sitzt Fiona auf einer Planke, die sich direkt über einem großen Bottich voller stinkender Fischabfälle, widerlicher toter Insekten und Schleim befindet und in die Fiona bei jeder falschen Antwort hineinfiel.
Claudelle (DC2013), DschungelprüfungSonja erklärte: „Die Prüfung ist unser persönlicher Walk of Fame. Fiona, da du einstimmig gewählt worden bist, wirst du auf einer Planke Platz nehmen. Dort wirst du dann, jeweils zu einem Star, drei verschiedene Fragen gestellt bekommen und hoffentlich richtig antworten. Denn jede richtige Antwort bedeutet 30 Sekunden Zeit, für Claudelle die Sterne zu suchen.“ Dann verriet Daniel Hartwich der Mitkandidatin Claudelle deren Prüfungspart: „Claudelle, steh in der Mitte dieses herrlichen großen Sterns und in jeder dieser fünf Ecken ist ein Stern versteckt. Den Stern musst du suchen und du hast so viel Zeit, wie Fiona vorher erspielt hat. Wenn du den Stern gefunden hast.“ Sonja erklärte die Probleme, die die Prüfung erschweren könnten: „Wenn du, liebe Fiona, eine falsche Antwort gibst, dann macht es plumps und du fliegst in den Bottich mit Fischabfällen!“ Daniel genoss die weitere Beschreibung und fügte hinzu: „…und toten Insekten und Schleim.“ Es kam also darauf an, wie viele Fragen Fiona richtig beantwortete. Im besten Falle hatte Claudelle dann für einen Sternzacken anderthalb Minuten Zeit. Im schlechtesten Falle aber gar keine und damit auch keinen Stern. Daniels Frage, „Möchtet ihr zu dieser Dschungelprüfung antreten?“ wurde von Fiona und Claudelle einhellig mit „Ja“ beantwortet. Fiona musste also in der grünen Spielhölle die Fragen beantworten, während Claudelle im Inneren des großen Sterns die kleineren Sterne holen musste. Fiona nahm also auf ihrem vorläufigen Dschungelthron über dem Bottich Platz und begleitete dies für den Zuschauer zum besseren Verständnis mit: „Ahh, der Inhalt stinkt widerlich!“
Die Fragen wurden unter ein jeweiliges Motto gestellt.


Claudelle (DC2013), Dschungelprüfung+Erster Stern: „Brad zwickt“ – Schlammkrabben“
Claudelle nahm die Blende vom ersten „Walk of Fame“-Stern ab und las laut vor: „Brad zwickt.“ Fiona bekam nun drei Fragen zu Brad Pitt gestellt. Sonja:“ Bevor wir die Fragen zu Brad Pitt stellen, zeigen wir worauf sich Claudelle freuen kann.“ Die Abdeckung der großen Sternenspitze wird entfernt und es kommen Schlammkrabben zum Vorschein. Daniel Hartwich: „Der Stern ist an einer Krabbe befestigt. Nun wollen wir aber erst mal herausfinden, wie viel Zeit du dafür hast.“

1. Frage: „Von wem ließ sich Brad Pitt 2005 scheiden?“

(richtige Antwort: Jennifer Aniston): Fiona wusste es und dafür gab es die ersten 30 Sekunden zur Sternenjagd.

2. Frage: „Wie heißt Brad Pitt offiziell mit erstem Vornamen?“ (richtige Antwort: William – Bradley Pitt): Fiona: „Ich kann nur Brad sagen.“ Falsch und sie landete im Bottich. Fiona begehrte auf: „Sorry, woher soll ich das wissen?“

Claudelle (DC2013), Dschungelprüfung.3. Frage: „Während der Dreharbeiten zu welchem Film verliebte sich Brad Pitt in Angelina Jolie?“ (richtige Antwort: Mr. & Mrs. Smith) Fiona konnte die Frage richtig beantworten.
Zwei richtig beantwortete Fragen und Claudelle hatte jetzt eine Minute Zeit für den ersten Stern. Schnell kroch sie durch die Stoffmembran in die Ecke des großen Sterns und holte sich den ersten Stern. Ergebnis: 1 Stern.

2. Stern: „Aal Pacino“ – Aale:
Fiona: „Von Al Pacino habe ich keine Ahnung.“ Daniel konnte sich´s nicht verkneifen: „Von Cappuccino oder Al Pacino?“

1. Frage: „Wie viele Teile der Filmreihe „Der Pate“, in der Al Pacino seine Paraderolle spielte, gibt es?“ (richtige Antwort: 3): Fiona riet vier, leider falsch und sie fiel erneut in den Bottich. Fiona: „Scheiße.“

2. Frage: „Aus welchem Land wanderten Al Pacinos Eltern in die USA ein?“
(richtige Antwort: Italien/Sizilien): Fiona: „Woher soll ich das wissen? Der Pate ist Mafia. Kolumbien?“ Falsch und ab in den Bottich. Fiona: „Oh, Gott…“

3. Frage: „In welchem Teil der Gangstertrilogie hat Al Pacino mitgespielt? Ocean’s Eleven, Twelve oder Thirteen?“ (richtige Antwort: Thirteen): Fiona: „Ich kenne nur Ocean’s Eleven“.
Und wieder landete sie im Bottich. Fiona: „Ich sehe nix mehr.“ Daniel Hartwich:“„Du musst ja auch nur denken.“ Da alle Fragen falsch beantwortet wurden, blieben die Aale verschont und Claudelle geht zur nächsten Sternespitze. Ergebnis: kein Stern.

Claudelle (DC2013), Dschungelprüfung, Ekel

3. Stern: „Spinnt Eastwood“ – Spinnen:
Fiona: „Ich bin so schlecht in so was. Ich habe doch keine Ahnung…“

1. Frage: „In welchem Film spielte Clint Eastwood 1971 die Rolle des Polizisten Harry Callahan?“ (richtige Antwort: Dirty Harry): Fiona: „Ich bin Baujahr 1988, ich weiß es nicht. Harry?“ Wieder musste sie abwärts in den Bottich badengehen. Fiona: „Scheiße, ich habe was in die Nase bekommen…“

2. Frage: „Welche Rolle lehnte Clint Eastwood in den 70er Jahren als Nachfolger von Sean Connery ab?“ (richtige Antwort: James Bond): „Es tut mir so leid. Ich weiß doch nicht mal richtig, wer Sean Connery ist.“ Doch sie erriet die Antwort und die ersten 30 Sekunden waren sicher.

3. Frage: „In welches öffentliche Amt wurde Clint Eastwood 1986 in seinem Heimatort Carmel gewählt?“ (richtige Antwort: Bürgermeister): Fiona: „Keine Ahnung…so was wie Bürgermeister?“ Richtig und eine Minute für die Sternenjagd waren sicher. Claudelle wagte sich schnell zu den Spinnen und holte tapfer den Stern. Ergebnis: 1 Stern.

Dschungelcamp 2013,  Stars vor dem Abgrund4. Stern: „iGitte Nielsen““– Aalschleim und Fischabfälle:

1. Frage: „In der wievielten Staffel von „Ich bin ein Star…“ bestieg Brigitte Nielsen den Dschungelthron?“ (richtige Antwort: Staffel 6): Fiona: „Scheiße, in welcher Staffel bin ich? Ich muss raten sechs?“ Richtig. 30 Sekunden für Claudelle.

 

2. Frage: „Mit wem nahm Brigitte Nielsen den Song „Body next to body“ auf?“
(richtige Antwort: Falco): Fiona: „Himmel, Arsch und Zwirn.“ Sonja trocken: „Der war es nicht“. „Fiona: „Milli Vanilli?“ Falsch und ab in die Fischabfälle!

3. Frage: „In welchem Land wurde Brigitte Nielsen geboren?“ (richtige Antwort: Dänemark): Fiona kannte diesmal die korrekte Antwort, Claudelle hatte dieses Mal eine ganze Minute, um in den Fischabfällen nach dem Stern zu wühlen und fand ihn auch. Ergebnis: 1 Stern.

Bei dieser Aufgabe schnitt sich Claudelle an den Gräten der Fischabfälle und bekam von Dr. Bob einen kleinen Verband.

5. Stern: „Inge Ameisel“ – grüne Ameisen:
Fiona (DC2013), Dschungelprüfung, Bottich

1. Frage: „Welchen ehrwürdigen Beinamen trug Inge Meysel?“ (richtige Antwort: Mutter der Nation): Fiona: „Wer ist Inge Meysel? Wer kann Inge sein? Was hat die denn überhaupt gemacht? Ehrwürdigen Beinamen? Mein Name ist Hase, ich weiß von nix. Keine Ahnung. War die Moderatorin?“ Und sie riet:„Die Schlange.“ Daniel antwortete lachend: „So ähnlich.“ Fiona plumpst wieder in den Bottich.

2. Frage: „Wie alt wurde Inge Meysel? 94 oder 88?“ (richtige Antwort: 94): Fiona: „Ich sage 88.“ Falsch und ab in den Bottich: „Scheiße, ätzend…“ so Fionas Kommentar.

3. Frage: „Welche Auszeichnung lehnte Inge Meysel mit der Begründung ab, dass es keinen Orden wert sei, wenn man das Leben anständig gelebt hat?“ (richtige Antwort: Bundesverdienstkreuz): Fiona: „Wahrscheinlich den deutschen Ehrenpreis…“ Sie stottert: „…den, wo man geehrt wird für sein Lebenswerk? Die Ehrung für das Lebenswerk…?“ Wieder daneben und rein in die Brühe. Ergebnis: kein Stern.

Insgesamt erspielten Fiona und Claudelle also nur drei Sterne. Fiona, frustriert darüber, berichtete im Camp: „Ich musste Fragen beantworten, die echt nicht mein Baujahr waren. Ich musste z.B. sagen, wie alt Inge Meysel wurde und das konnte ich nicht. Daher haben wir nur drei Sterne geholt. Über Inge Meysel und auch Al Pacino wusste ich nichts. Hätte ich mit Claudelle getauscht, dann wären wir ein Dream Team geworden und hätten mehr Sterne geholt.“ Doch die anderen Camper waren gnädig und fanden drei Sterne okay.

Nur noch 5 Kandidaten und schwups, da waren es nur noch vier. Natürlich nachdem Sonja und Daniel wie immer über die Hängebrücke ins Camp kamen und die Entscheidung der Zuschauer verkündeten.

Raus ist: Patrick

Olivia zu dem Schrei beim Duschen im See von Fiona: „Das klang wie der Orgasmus einer Kuh.“

Dschungelcamp 2013 Patrick Nuo

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.