Header image
Dschungelcamp 2012

Ekelprüfungen, Streitigkeiten, Liebeleien – die Highlights der Dschungelcamp History

Was haben wir in den vergangenen Jahren nicht alles im Dschungelcamp sehen können und dürfen. Was davon hat uns belustig, was löste Ekel aus und wo haben wir als Zuschauer uns tierisch aufgeregt? Die Highlights der bisherigen 5 Dschungelcamp Staffeln versuchen wir mal überschaubar zusammen zu fassen:
Begonnen hat die Belustigung am Bildschirm für uns alle wohl mit dem Kakerlakenbad, welches damals Daniel Kübelböck nehmen musste. Aber dieses Bad gab es auch noch für Andere und nicht jeder hielt es aus oder trat gar vorher den Rückzug an wie seinerzeit Julia Biedermann. Dschungelromanzen oder Liebeleien gab es auch zu sehen, einige waren harmlos und in der vergangenen Staffel waren es dann Jay Khan und Indira, die da noch eine Schippe drauflegten, um dem Motto „Sex sells“ gerecht zu werden. Richtig eklig und bei manchem Zuschauer Brechreiz auslösend sind meist die kulinarischen Genüsse, die einem im australischen Dschungel geboten werden. Wir erinnern uns alle noch an Désirée Nick oder Heulboje Ross Antony, welche da schon richtig die Zähne zusammenbeißen mussten, um Ekel-Speisen wie Känguruhoden und Krokodilpenis klein zu kriegen. Belohnt wurde der Einsatz mit einem hölzernen Zepter und einem Blumenkrönchen. Selbst Lorielle London konnte beim Runterwürgen eines schmackhaften Känguru-Penis-Colada („Ist das Sperma?“ – „Nee, Milch mit ein paar Känguru-Penis-Stückchen.“) in Staffel vier den Zuschauern beweisen, was sie doch für eine toughe Lady ist.
Als von den Zuschauern zum Feindbild Nr.1 auserkorener Promi schaffte es dann aber Model Sarah „Dingens“ Knappik, die sage und schreibe 6x in die Prüfungen gewählt wurde.
Leider war sie nicht die Erfolgreichste bei ihren Prüfungen und hatte auch immer „gute“ Entschuldigen parat, da sie grundsätzlich die „schwersten Prüfungen aller Zeiten“ zu absolvieren hatte und ihr darüberhinaus auch mal „the air was away“ dazwischenkamen. Es gab auch in jeder Staffel Zickereien und Stress, egal ob es nun um die Camp-Sauberkeit ging, das Kochen oder auch die Einstelllung mancher Promis, die andere zum Anlass nahmen, dieses lautstark anzuprangern! Sehr zur Freude der Zuschauer bekriegten sich ausgerechnet Busenwunder Dolly Buster und Désirée Nick aus, die ihr mit bissigen Kommentaren („Ich bin die Einzige hier, die normale Titten hat“, „Denk an Dolly Buster: Die schluckt auch alles runter, was ihr zwischen die Lippen kommt …“) ordentlich zusetzte. Dolly Buster hielt diesem Druck nicht stand und nach 36 Stunden suchte die das Weite.
Ebenfalls vorzeitig aus dem Camp stieg Schauspieler-Sprössling Dustin Semmelrogge (Staffel eins) aus, da es ihm einfach zu langweilig war. Unfreiwillig musste dagegen DJ Tomekk 2008 das Camp verlassen: RTL tolerierte es nicht, dass er die Hand zum Hitlergruß hob und die erste Liedzeile der Deutschlandhymne trällerte, schwupp-di-wupp war er verschwunden!
Ein „Mobbing-Opfer“ wurde im vergangenen Jahr dann nicht ohne Wohlwollen der Zuschauer die Model-Zicke Sarah Knappik oder wie Sonja Zietlow sie immer liebevoll nannte: Sarah Dingens. Nach zahlreichen lautstarken Streitereien am knisternden Lagerfeuer (Matthieu Carrière zu Sarah: „Du bist sehr gefährlich!“) und einer drohenden Camp-Meuterei („Entweder es geht Sarah oder wir verlassen das Camp“), packte die Blondine schließlich total genervt ihre 7 Sachen und entschwand zurück ins Hotel.
Wir können also gespannt sein, was die diesjährigen Promis so alles bieten werden, um die Zuschauer zu unterhalten und um sich eventuell eine Chance auf den Thron zu sichern!


Liebe, Frust, Langeweile, Zoff – was wird dieses Jahr geboten?

Quelle: web.de; RTL/Stefan Gregorowius/Actionpress

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.