Header image
Dschungelcamp 2018

Dschungelprüfung 21.01.2018 Spaßbad Murwillumbah Tag 3 Matthias Mangiapane

© MG RTL D

Wegen Beklemmungen: Matthias verweigerte die Dschungelprüfung

Matthias Mangiapane hat die Dschungelprüfung vom 21.01.2018 nicht angetreten. Grund dafür waren Beklemmungen, denen er sich bei der Dschungelprüfung "Spaßbad Murwillumbah" nicht stellen wollte. Zum zweiten Mal in Folge hieß es für ihn und seine Mitbewohner nun: Es gibt nur Reis und Bohnen zu essen.

Dschungelprüfung 21.01.2018: Matthias Mangiapane musste erneut ran

10 Sterne hat Matthias Mangiapane bei der zweiten Dschungelprüfung geholt. In bester Peter-Bond-Manier war er nicht müde dies immer wieder zu betonen – Jenny Frankhauser sei letztlich diejenige gewesen, wegen der die Zeit überschritten und alle Sterne verloren waren. Die Zuschauer wählten Matthias am Folgetag erneut zur Prüfung – diesmal alleine. Seinen Mitbewohnern war direkt nach der Verkündung klar: Nun kann Matthias zeigen, was er drauf hat.

„Spaßbad Murwillumbah“: Matthias Mangiapane sollte 12 Sterne sammeln

Der 34-Jährige wurde sodann von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich zur Prüfung „Spaßbad Murwillumbah“ begrüßt. Aufgabe war es, innerhalb von zehn Minuten in fünf Unterwasserkammern nach Sternen zu suchen. Während einige mit Wasser geflutet waren, konnte er in anderen wiederrum nach Luft schnappen. Logisch, dass auch eine Menge Tiere parat waren, um ihm das Abenteuer so unangenehm wie möglich zu machen.

Matthias bricht ab: Erneut 0 Sterne, erneut nur Bohnen und Reis

„Mir machen die Unterwasserkammern mehr Sorgen, als die Tiere, die da kommen“, erklärte der Reality-TV-Darsteller. Dennoch stieg er in seinem hübschen Maiskolben-Männerbadeanzug ins kühle Nass. Nachdem er einmal untergetaucht war, wusste er: „Ich kann das nicht.“ Er erklärte, er hätte schon jetzt Beklemmungen. Die Tiere seien ihm „scheißegal“. „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ – mit diesen Worten brach der Prüfung letztlich ab. Für ihn und seine Mitbewohner bedeutet dies am zweiten Tag in Folge: 0 Sterne. Statt lokaler Köstlichkeiten gibt es wieder nur Reis und Bohnen.

Daniel Hartwichs Arschbombe: Sprung ins kühle Nass überrascht auch Sonja

„Na, Daniel, Arschbombe?“, fragte Sonja Co-Moderator Daniel, als Matthias schon wieder auf dem Weg zurück ins Camp war. Das ließ sich Daniel nicht zwei Mal sagen – und sprang jauchzend ins Becken, um sich abzukühlen. Sonja hatte aber auch etwas davon, sie wurde im Anschluss klitschnass von ihm umarmt.

Nach der Dschungelprüfung vom 21.1.2018: Matthias erklärte seine Entscheidung

Nach seiner Rückkehr ins Lager erklärte Matthias den übrigen Dschungelcampern seine Misere. „Ich konnte nicht da runter. Es war noch kein Tier in der Box. Ich habe gesagt: ‚Mir sind die Tiere egal, aber dieses beklemmende Gefühl: Wasser, kein Sauerstoff, nein‘.“ Matthias erklärte: Selbst wenn er die zwei ersten Sterne bekommen hätte, er wäre niemals bis zum Schluss der Prüfung durchgekommen. „Ich hab so Schiss bekommen“, so der 34-Jährige. Er sei an seine Grenzen gestoßen. „Ich kann mir was Schöneres vorstellen, als vor ganz Deutschland meine Schwächen zuzugeben“, erklärte Matthias.

Alle Bilder: Die Dschungelprüfung am 21.01.2018

Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.