Header image
BB10 Archiv

Die BBfun-Kolumne: nuvolas Sicht auf die BB-Dinge

Big Brother Kolumne

Wie lässt sich die vergangene Woche nur am besten beschreiben? Hm, die Schlacht um den Container hat begonnen, Klaleks gegen den Rest der Big Brother-Welt! Ich bin wegen der ständigen Nomigespräche und Aleksmonologe mittlerweile alkoholabhängig und mache, wenn es so weiter geht freiwillig bei Wissam ne Therapie!

Aber erinnern wir uns erst einmal wieder zurück….
… an die Live-Show vergangenen Montag!
Und wer klapperte mal wieder durch Nacht und Wind? Es war die Erika, oh nein, verschwind! Und wen hatte das Erotik-Fossil im Schlepptau? Oberatzenbauftragter Jürgen, der es dank seiner selbstreflektionsbefreiten Gehirnwindungen noch immer nicht nachvollziehen kann, dass die Big Brother Zuschauer ausgerechnet ihn, den weltbesten Menschen und Spaßvogel überhaupt, wieder zurück auf seine „Stille Landdissentreppe“ geschickt haben. Hallo? Ist der denn völlig merkbefreit? Falls ja, hier noch einmal ne klare Ansage: Jürgen, du bist nicht lustig! Du hast uns nicht unterhalten und deshalb bist du raus! Klar? Und Jürgen, tu mir und Big Brother-Deutschland bitte einen Gefallen, hm? Bleib da und pfeif von mir aus eines deiner wunderschönen Lieder! Und nein, ich bin kein Klaus-Fan! Hehe!
Und, oh oh, was wurde unseren Adleraugen noch so präsentiert? Ein passiver „Zweier“ im nächtlichen „Vierer“! Ha, denn während Sabrina nichts ahnend vom „Milch kaufen“ plauderte, molk Schüttelkasachin Kristina bereits mit flinken Händen Bettnachbar Daniel. Heieiei, mit jedem kasachischen Auf- und Abwärtsmove schwoll nicht nur das Drama in Daniels „Kopf“ weiter an! Denn weil ihm der eine Kopf fremderhand geplatzt war, machten sich im anderen kurzerhand größte Gewissensbisse breit! Apropos Drama… die Auswertung des IQ-Tests! Hallelujah, was im Vorfeld viele ahnten wurde jetzt für einige Bewohner zur bitteren Wahrheit! 7 nichtauswertbare Tests, hm, bleibt zu hoffen, dass der Große Bruder einen schützenden Deckmantel über einige Blitzbirnen im Haus gelegt hat, hehe! Und der IQ-Oskar ging, man höre und staune, ausgerechnet an Ex-Atzenprinz Robert, ständig darauf bedacht, meinungs- und stellungsbefreit, in alter Pontius Pilatus-Manier seine Hände in Unschuld zu waschen, um bloß nicht sein Fähnchen auf dem falschen Kriegsgebiet aufzustellen!
Das Big Krisenhaus teilt sich in zwei Lager und fährt nun auf beiden Fronten starke Geschütze auf. Während sich die lila Kommandozentrale unter Führung von Chefstratege Klaus und seinem ebenfalls nominierten mazedonischen Lakai nahezu vom Rest der Streithähne komplett abkapselt, formiert sich die Gegenfront zur Klaus-Show-Revolution! Beef! Und Porno-Klaus fährt nicht nur seinen Mitbewohnern gegenüber schwere Geschütze auf: Auch seinem gefügigen mazedonischen Kampfhamster kommt der Big-Profi-Lover verdächtig nahe. Die lila Brille ganz tief in die Augen gezogen, wird der IQ-Test befreite Balkan-Fifi immer zutraulicher und hemmungsloser im Umgang mit dem professionellen Schneckendompteur! Dieser mausert sich nicht nur zum Zigarettendealer sondern zieht ganz nach alter Kriegsmanier mit blanker Birne weiter ins Gefecht, während Fifi nach Streicheleinheiten lechzt und seinem Herrchen gefügig die Stange hält!
Die neue Wochenaufgabe erhitzt nicht nur die auf Beef getrimmten Bewohnerseelen, sondern ruft erneut zu einem zweiten Kriegsgebiet auf: Der Candle-Krieg, Bewohner gegen Kerzen, wobei die Kerzen eh von vornherein den Kürzeren gezogen haben, beachtet man einmal die geruchsintensiven Körperstellen, die die Bewohner als Erwärmungsquellen für ihre Wachsgegner bevorzugt ausgewählt haben! Nee, arme Kerzen, kein Wunder, dass sich einige teilweise vor ihrer Verbiegung freiwillig das Leben nehmen. Nun ja, bleibt abzuwarten, ob die bevorstehende Kartoffeldiät die Luxusmägen im Kriegsgebiet weiter zum Äußersten treiben wird!
Und wie geht es „Bussi-auf-Bauchi“-Jenny? Nach dem aufgelösten Secret-House-Fake und des vermeintlichen Blitzrauswurfs durch Ex-Buddy Klaus, fühlt sich keine einzige Hamburger Körperzelle nicht mehr wohl in der Nähe des Stinktierlook-Exinators! Tja, so schnell kann’s gehen!
Ganz in Hamburger Fischmarktmanier wechselt die einstige Vertraute lautstark ins Lager der Revolutionäre und macht sich stark gegen die Lilafront!
Und was machen eigentlichen unsere biblischen Geschöpfe im Big Brother-Eden? Pseudo-Engel Wissam contra Bewohner-Teufel Klaus? Der Friedensprediger ist mir immer noch äußerst unheimlich! Da gräbt er erst ganz tief in der mitleidigen „Du hattest wohl ne schlechte Kindheit“-Kiste und „Lass uns Händchen halten-Masche, und versucht unablässig, wie ein Möchtegern-Exorzist oder selbsternannter Himmelsbote der Schlange im Paradies die Hand der Güte und Liebe zu reichen, bevor auch andere Seiten des Möchtegern-Analysten zum Vorschein treten! Also, mal ganz unter uns: Dass Klaus nicht zu meinen Lieblingen gehört, dürfte euch mittlerweile bekannt sein! Und, ja, es geschehen immer wieder Zeichen und Wunder! Denn, und ich fasse nicht, was ich gleich hier schreibe: An Klaus’ Stelle, hätte ich den Pseudo-Freud schon längst gefragt, ob er eigentlich mal nachgeschaut hat, ob die Tassen in seinem Oberstübchen noch vollzählig an ihrem Platz stehen! Mir persönlich wird der kickboxende Kirmesschreier nämlich langsam aber sicher total suspekt! Nicht nur seine merkwürdige Gutmenschentour und seine Friedens- und Pseudo-Tiefenpsychologiemarotten irritieren mich, sondern auch seine dunkle, langsam ans Licht kriechende Kickboxseele trieben ihn letztendlich zu der Androhung, dem Outlaw kurzerhand die Kronjuwelen abreißen zu wollen! Oha! Klingt wie ne Schlacht im Alten Testament! Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt! Bleibt also abzuwarten, in welcher Stimmlage Klaus irgendwann das Big Brother-Haus verlässt!
Italienische Modemacher und Designer sind ja in der ganzen Welt bekannt! Nun ist auch die italienische Krawalltortellini unter die Hautcouture der Handtaschendesigner gegangen, will heißen, Prada und Gucci zieht euch warm an, jetzt gibt’s Konkurrenz im ganz großen Transparent Style! Um dem geheimen Big Brother-Langfinger endlich Paroli bieten zu können, designed Nikotinjunkie Sabrina ihren Handschmeichler der Toppits-Art! Zudem wäre nicht zu vergessen, dass veränderte Hormone ein Muttertier eh an den Rand des Wahnsinns treiben können, denn Frühlings- und Muttergefühle bewegen die italienische Hühnermamma dazu ein Ei auszubrüten. Jiiehaa! Erwin wird Papa, unser erstes deutsch-italienisches Big Brother-Baby schreibt vielleicht bald Geschichte! Schon oft habe ich mich ja gefragt, wie sich das Big Brother-Projekt langfristig auf die Bewohnerpsychen auswirkt! Hm, okay, ähm, ja… dann wäre das auch geklärt!
Und oh weh! Welche Strategie verfolgt denn eigentlich der Große Bruder zur Zeit? Fragt er sich vielleicht auch, wie er die Geister, die er rief, wieder los werden könnte? Erst der Secret-House-Fake mit abschließendem Gehässica-Exinator-Match und der offenbarenden Blitzrauswurfentscheidung des Exinators! Gekrönt wird das ganze durch einen wohltuenden Mamabesuch für Nomi-Loreley und nächster Dorn-im-Klausauge Eva, hm, schäferhundgroße Nachtigallen hört Klausi nun trampeln! Zu Recht? Wird die abgedroschene Klaus-Show kurzerhand abgesetzt? Die Hoffnung in mir stirbt ja bekanntlich zuletzt!
Und zum Schluss stellt sich mir noch eine allerletzte Frage? Was um alles in der Welt hat eigentlich Babypython Kaa angestellt, dass man sie dieser Dauerfolter im täglichen Wahnsinn mit ihren menschlichen Mitbewohnern aussetzt? Armes Vieh!

So meine Lieben, ich wende mich jetzt mal wieder meinen Süchten zu, hoffe gemeinsam mit euch auf eine spannende Woche und wünsche euch weiterhin viel Spaß mit Big Brother und BBfun!

Eure nuvola

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare