Header image
BB10 Archiv

Big Brother 10 :: Tag 43

Daniels „Bauchspeiseldrüse“ stößt den Bewohnern am Montagnachmittag noch ziemlich sauer auf. Das Unverständnis über seinen Schreibfehler bei der Wochenaufgabe und den damit zusammenhängenden Punkteabzug ist groß und sorgt noch für einige Diskussionen. Doch nicht nur Daniels „Bauchspeiseldrüse“ sorgt für Gesprächsstoff, auch Klaus‘ provozierendes Verhalten führt bei Cora, Kristina und Sabrina zu einem regen Meinungsaustausch. Schon bald darauf verstummen alle Stimmen, unter anderem auch, da sie für zweieinhalb Stunden in Vorbereitung für die Liveshow mit Musik beschallt werden.
Zurück aus den Schlafgemächern tanken die Bewohner beim Abendessen dann Energie für den kommenden Abend. Klaus und Pluto packen ihre Koffer, und kurz vor der Liveshow nimmt sich Eva dem klagenden Klaus an. Der Recall Boy lässt im Glauben, das Haus demnächst zu verlassen noch mal alles raus, was ihn in den letzten Wochen gestört hat. Respekt habe er nur mehr vor Iris und Eva, alle anderen Bewohner seien für ihn „unten durch“. Sollte er trotz alledem weiter in der WG bleiben, werde er in Zukunft viel mehr „er selbst“ sein. Wie dieser Klaus aussehen könnte, beweist er ziemlich schnell.
Nachdem Pluto im Rahmen der Liveshow ein kurzes Video von seinem Hund zu sehen bekommt, brennen bei Klaus alle Sicherungen durch. Vor versammelter Mannschaft beschimpft er Pluto als „A…kriecher“, kurz darauf kriegen auch die anderen Bewohner vom Recall Boy ihr Fett weg. Diese nehmen den lautstarken Ausbruch mit versteinerten Mienen und leichtem Entsetzten zur Kenntnis. Als Pluto unter begeisterter Anfeuerung seiner Mitbewohner sich zum Matchfield aufmacht, scheint klar, welcher der beiden Nominierten mehr Sympathien hatte.
Selbst die Tatsache, dass Klaus nur wenige Minuten später weinend aus dem Sprechzimmer zurück kommt, ändert an dieser Situation nur wenig. Einzig und allein Iris kümmert sich kurz um den ganz und gar nicht mehr knallharten Klaus. Schnell wollen die Tränen nicht versiegen, die durch einen Brief von seiner Mutter ausgelöst wurden. Möglicherweise führen Mamas Worte auch zu einem Umdenken bei Klaus, denn bei seinem Match verzichtet er auf den möglichen Gewinn eines Table Dances, sondern wählt stattdessen Zigaretten und Duschmarken für alle 13 Bewohner.
Kurz vor Mitternacht dezimiert sich dann die Zahl auf 12 Bewohner, als Pluto das Big Brother Haus für immer verlassen muss. Tränen fließen zwar keine, jedoch macht sich schnell eine ruhige, fast depressive Stimmung breit. Klaus zieht sich schnell und wortlos zurück. Prompt wirft Uwe die Frage in den Raum, was denn wohl geschehe, wenn alle Bewohner denselben Mitbewohner nominieren. Ob dies schon eine Anspielung auf Montag in einer Woche ist, wird sich zeigen. Doch in sieben Tagen Big Brother kann sich viel ändern!
Nachdem Pluto das Haus verlassen har, spielt Carlos im Beisein von Sabrina mit Auszugsgedanken: „Es ist ein Spiel, das ich nicht mehr spielen will!“ Anders reagieren Uwe und Tobias, die umgehend den Kontakt mit Klaus wieder aufnehmen. Dieser gibt bekannt, dass sein Lebensmittelmassaker beendet sei und er wieder Herr der Hühner sein möchte.
Die Annährung ihres Schmusepartners an Klaus macht Cora schwer zu schaffen. Sie kann nicht verstehen, weshalb Tobias von sich aus auf den einstigen Aggressor zugeht: „Du kriechst ihm in den Hintern, obwohl er sich bei dir entschuldigen müsste!“ Funkstille!
Im separaten Schlafzimmer findet sich hernach die traditionelle Anti-Klaus-Fraktion zusammen. Carlos betrachtet gedankenverloren das Foto seiner Hunde. Sabrina eifert gegen Klaus und Cora hört interessiert zu.
Kurz vor der Bettruhe endet CoBis Funkstille. In der Couchecke kommt es zur Aussprache zwischen den Kriselnden. Cora tut kund: „Jetzt weiß ich wieder, warum ich keine Beziehung will!“ Dieser Satz trifft Tobias bis ins Mark, denn er versteht nicht, warum seine Angebetete so enttäuscht von ihm ist. Er rechtfertigt sich wie wild – ohne das Herz der Hamburgerin zu erreichen. Sabrina gesellt sich dazu und versucht dem Nordbayern Coras Blickwinkel zu erläutern. Nein, Tobias ist völlig durcheinander und auch die Italienerin bringt kein Licht in sein Dunkel. Dann heißt es: Zapfenstreich.

Quelle: RTL II / Big Brother

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.