Header image
nuvolas TV-Kolumne

Promi Big Brother Kolumne 2019: Joey Heindle - oder: 50 Shades of Brain

In unserer Promi Big Brother Kolumne knöpft sich nuvola das Geschehen im TV-Knast vor. Heute widmet sie sich Dschungelkönig und Hirnzellenakrobat Joey Heindle. Lest hier, was sie über ihre ersten Eindrücke zu berichten hat.

Promi Big Brother Kolumne: nuvola schaut Promi BB 7!

Wisst ihr, was die alten Römer mit ihren Kriegsgefangenen gemacht haben? Richtig, wenn es blöd lief, wurden sie auf römischen Galeeren als Ruderer eingesetzt und haben unvorstellbar geschuftet und geschuftet. Wie ich da jetzt drauf komme? Erinnert ihr euch an den Moment gestern, als es bei Joey plötzlich Nacht wurde im Oberstübchen, als er das erste Mal von der berühmten Sperma mordenden Killer-Spirale hörte? Der Moment, als in Joeys Kopfkino eine winzig kleine (aber fiese!) Killer-Spirale wie Bazooka-Joe gnadenlos Kupfer auf alle Spermien schoss, die sich ihr näherten? Der Moment, als er ungläubig die Augen aufriss und versuchte, Licht ins Verhütungsdunkel zu bringen und zu verstehen? Da konntest du durch die aufgerissenen Augen hindurch direkt zwei panische Gehirnzellen beobachten, die hektisch die Arme hochrissen und sich auf die Ruder stürzten, und wie die Irren zu rudern begannen, um schnell wieder ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen! Und dann der Moment unsagbaren Glücks, selbst keinen Spermien-Predator in sich zu haben? Denn, und jetzt musst du ganz stark sein, jetzt ist es kein Geheimnis mehr: Joey hat keine Spirale! Boom! Jetzt kommst du! Das hatte keiner auf dem Schirm!

Doch damit nicht genug! Als dann noch das Gespräch zu der, O-Ton Joey: „gemeinen Knockout- und somit für den Arsch-Pille“ wechselte, die als nächstes von Theresa in den Ring gegen ungebetene Spermien geschickt wurde, fielen die beiden Hirnzellen endgültig erschöpft ins Koma. Armer Joey, die Bilder der Spermienkiller wird er auf alle Fälle so schnell nicht wieder los… Hm, klingt nach einer weiteren Art der Verhütung! Böser Streckschenkel Theresa aber auch!

(c) Sat.1

Promi Big Brother 2019: Joey – oder: 50 shades of brain

Joey lässt sich bei vielen Antworten immer etwas Zeit. Entweder braucht es einfach immer einen Ticken länger, bis die eine Hirnzelle der anderen die Frage zugerufen hat oder aber er verfolgt den Tipp seines Managements: besser erst denken und dann reden. Na ja, und ersteres braucht halt viel Zeit… Wenn Joey dann aber denkt, sieht das wie Schwerstarbeit aus, die wie folgt abläuft: Kurz vorm Denken hält Joey seine Hand ans Ohr, vermutlich handelt es sich bei dieser Geste um ein Startsignal für die beiden Gehirnzellen, die Ruder in die Hand zu nehmen. Doch bis Joeys Hirnzellen auf eine an sie gerichtete Frage antworten, vergeht immer ein wenig mehr Zeit als üblich. Ich vermute, das hängt damit zusammen, dass die beiden ständig im Dunkeln tappen und mangels Licht einfach die Ruder nicht so schnell finden.

Dafür trägt er sein Herz auf der Zunge – für mich ein wesentlicher Zug. Aber entscheidet selbst, was euch wichtiger ist.

In diesem Sinne wünsche ich uns noch viele shades of brain! Dafür gibt’s dieses Jahr bei Promi Big Brother schließlich eine Menge Potenzial.

Bleibt mir treu und habt viel Spaß mit BBfun und Promi Big Brother!

Knutscha,
eure nuvola

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare



Besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.