Header image
Dschungelcamp 2017
Dschungelcamp 2017 Tag 9 Hanka pinkelt

© RTL

Tag 9 im Dschungelcamp: Hanka wehrt sich gegen Pinkel-Gerüchte

"Clean Area", Berührungsverbot, Pinkel-Gerüchte: Hankas Alltag im Dschungelcamp ist nicht immer einfach. Ihre Phobien kommen fast täglich zur Sprache. Dennoch bleibt die 47-Jährige gut gelaunt und fühlt sich sichtlich wohl im Camp.

Tupper-Dose als Clean Area: Hankas Luxusartikel vereinfacht den Alltag

Es vergeht kein Tag, an dem Hanka im Dschungelcamp 2017 nicht an ihre Phobien erinnert wird – und sei es nur, dass sie berichtet, wie es ihr im Alltag ergeht. Auch die anderen Bewohner machen Hankas Ängste immer wieder zum Thema. Auf Nicoles Frage, wofür Hanka ihren Luxusartikel, eine Tupper-Dose, benötigt, erklärt sie: „Da mache ich mein Klopapier rein und wenn ich auf Toilette bin, dann kann ich es da hinstellen. Das ist dann hygienisch.“ Auch ihre Zahnbürste verstaut die TV-Maklerin in der Box, die für sie eine „Clean Area“ darstellt. „Ein bisschen albern, aber es hilft mir wirklich“, gesteht sie offen.

Hanka-Dschungelcamp-2017-Clean-Area-Dose

(c) RTL

Gerüchte an Tag 9: Pinkelt Hanka in den Bach?

Dass Hankas Probleme im Dschungelcamp eine Belastung sind, wurde schon vor Tagen klar. Die 47-Jährige ging tagelang nicht aufs Klo, schien aber deutlich gelöster, nachdem sie (mitsamt Kleidung) im Dschungel-Bach sitzen konnte. Die Vermutung, dass sie sich im Wasser erleichtert hat, liegt also nahe. Umso kurioser, dass sie an Tag 9 mit Florian genau auf dieses Thema zu sprechen kam. Hanka: „Der Markus hat gerade gesagt, dass im Pool lauter Körperflüssigkeiten sind.“ Florian erkannte schnell, dass damit Urin gemeint ist und witzelte: „Wieso, du hat doch auch reingepinkelt!“ Hanka schien erschrocken und wehrte sich sofort. „Das war ein Gag“, löste er auf. Doch sie hakt weiter nach: „Zu wie viel Prozent hast du nicht reingepinkelt?“ – „74.“ Hanka: „Was? Mach so etwas nicht, meine Welt wird immer kleiner.“ Doch der It-Boy erklärte dann, er nutze brav die Toilette im Camp. Er gab jedoch zu, dass er annahm, Hanka würde ins Wasser pinkeln und nur zur Show das Klo aufsuchen. Hanka: „Was? Ich? Ihh? Nein.“

„Wir haben alle einmal dran geleckt. Durch die Kimme gezogen, alles.“

Auch später beim Essen geht es um Hygiene: „Den Löffel hat keiner abgeleckt?!“ Florian machte sich erneut einen Spaß und erklärte: „Wir haben alle einmal dran geleckt. Durch die Kimme gezogen, alles.“ Hanka wollte nun natürlich erneut wissen, zu wie viel Prozent es so nicht passiert ist. „100“, löste Florian dann auf. Erleichtert genoss Hanka den Rest des Tages und stellte fest, dass es derzeit nichts gibt, das die positive Aura im Camp stört. „Wenn ich so ein Spiel mitmache, so langsam… wenn du jeden Tag schaffst…weil ich immer noch da bin, dann denke ich, man kann ja hoffen. Und wenn man gewinnen würde, dann wäre es natürlich auch schön!“, erklärte sie letztlich.

Doch ob ihr das gelingt? Zwar belegt Hanka den dritten Platz im BBfun-Beliebtheitsranking, doch die Streitereien mit Jens Büchner an Tag 9 (unter anderem wegen Mallorca-Jens‘ Macho-Gehabe) könnten auch einige Stimmen gekostet haben. Die Zeit wird’s zeigen: Erst in einer Woche wird der Dschungelkönig gewählt.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare