Header image
Dschungelcamp 2017
Dschungelcamp 2017 Tag 5 Streit Hanka

© RTL

Nach der Camp-Zusammenlegung: Honey und Gina-Lisa gegen Hanka

Wer hätte gedacht, dass sich prominente Dschungelcamper an voyeuristischen Verhalten stören könnten? Doch Gina-Lisa und Honey haben allerdings genau damit ein Problem. Ihre Kritik richtet sich allerdings nicht an die Zuschauer, sondern an Mitbewohnerin Hanka, die nachts ihre Mitcamper beim Schlafen beobachtet.

Zum zweiten Mal zogen die zwölf prominenten Dschungelcamper für RTL in zwei räumlich getrennte Camps. Anders als im Vorjahr durften die diesjährigen Kandidaten jedoch selbst entscheiden, mit welchen Promis sie ein Team bilden wollten. Während sich Honey aka Alexander Keen als blauer Teamkapitän besonders sportliche Teammitglieder ausgesucht hatte, wollte Hanka als gelber Teamkapitän besonders die Leute unterstützen, die sonst nicht gewählt werden oder ständig traurig gucken.

Tag 5 im Dschungelcamp 2017: Zoff nach Zusammenlegung der beiden Teams

Die Strategie ging erstaunlicherweise für beide auf – zumindest, wenn wir nicht über das Essen sprechen. Während Team Blau im Base Camp eine Dschungelprüfung nach der anderen gewann, gut zu essen hatte und weitestgehend auf Zoff verzichtete, musste Team Gelb zwar hungern, verstand sich aber trotzdem prächtig. Selbst Hanka Rackwitz wurde von ihren Teamkollegen trotz etlicher Macken weitestgehend akzeptiert. Lediglich im Dschungeltelefon wurde von Mitcampern wie Kader Loth stärker gelästert.

Dschungelcamp 2017 Streit: Honey gegen Hanka

Foto: RTL

Diese Zeiten sind nun jedoch vorbei. Schon bei der Wiedervereinigung der beiden Camps erklärte das ehemalige Team Blau, das sie lieber alleine geblieben wären und mit den Neuankömmlingen wohl auch nicht gut klarkommen werden. Diese Vermutung hat sich weitestgehend bestätigt. Während Marc Terenzi Hanka das Camp zeigte und für seine einfühlsame Art auch von der Ex-Big Brother-Bewohnerin gelobt wurde, zeigten sich Gina-Lisa Lohfink und Honey weniger tolerant.

Gina-Lisa und Honey stören sich an voyeuristischer Hanka

Als Hanka sich nachts zu den beiden ans Lagerfeuer setzen wollte, standen die beiden demonstrativ auf. Hanka suchte sich indes eine andere Beschäftigung und beobachte ihre Mitbewohner beim Schlafen. Doch auch daran störten sich Gina-Lisa und Honey, die sich im Urwald näher gekommen sind. „Hanka, das macht man nicht!“, schimpfte beispielsweise der GNTM-Nebenprotagonist „Lass doch den Leuten ihren Freiraum. Das ist doch schon Voyeurismus.“ Hanka findet indes weiterhin Gefallen daran, die schlafenden Bewohner zu beobachten und erklärte: „Ich mache das gerne. Gucke ob alles in Ordnung ist.“

Dschungelcamp 2017 Hanka beobachtet schlafende Bewohner

Foto: RTL

Doch Honey machte klar, dass er auf diesen Dienst gerne verzichten kann: „Wenn jemand heute Nacht bei mir gucken kommen will, dann hole ich eine Schlange.“ Gina-Lisa ließ ihren Frust dagegen nicht offen aus und sprach lediglich direkt zu Honey: „Ich verstehe das nicht. Ich begreif das überhaupt nicht. Was macht die denn da? Die macht mir Angst!“ Auch im Dschungeltelefon kommentierte das Model die Situation weiterhin: „Ich habe keine Vorurteile, bloß ich spüre es einfach, dass wir jetzt zu viele krasse Charaktere sind. Boah ey: Dann wird es schon anstrengend.“

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare