Header image
Dschungelcamp 2017

© RTL / Stefan Menne

Dschungelcamp-Schatzsuche „Heißer Schweiß“: Honey versagt kläglich

Erneut konnten zwei Promis für etwas Abwechslung auf dem Speiseplan sorgen. Doch Honey hatte so gar keine Lust auf körperliche Anstrengung und so versagten sie kläglich. Eines sei verraten: Sarah Joelle hatte keine Schuld an der Misere...

Schatzsuche „Heißer Schweiß“: Honey und Sarah Joelle im Dschungel-Parcours

Morgens im Camp trainiert Honey noch und macht Sportübungen. Das Model will ja fit im Dschungel sein und hüpft über Baumstämme. Marc macht mit und Honey zeigt dem Sänger ein paar Übungen. Am fünften Tag steht schließlich auch wieder eine Schatzsuche auf dem Programm und Alexander Honey Keen wird gemeinsam mit Sarah Joelle Jahnel ins Dschungeltelefon gerufen. Dort finden sie die Schatzkarte und die zwei erfahren, dass sie gemeinsam auf die Schatzsuche „Heißer Schweiß“ gehen dürfen. Und los geht es. Nach einem beschwerlichen Weg finden die beiden Schatzsucher einen Dschungel-Sport-Parcours. Körperliche Betätigungen stehen auf dem Programm, denn Sarah Joelle und Honey müssen folgende Aufgabe bewältigen, um den Schlüssel zur Schatztruhe zu bekommen: „Füllt das Reagenzglas bis zur Markierung mit Eurem Schweiß!“

Sarah Joelle: „Oh, nein.!“ Die Schatzsucher entdecken ein Springseil, ein Reck, zwei Eimer mit Steinen (als Hantelersatz). Honey: „Das ist jetzt nicht euer Ernst. Ich habe doch heute schon eine halbe Stunde Sport gemacht!“ Sarah Joelle: „Und ich bin völlig fertig. Was sollen wir denn tun?“

Foto: RTL Stefan Menne

Foto: RTL Stefan Menne

Der Schweiß muss ins Reagenzglas

Honey entdeckt einen Fenster-Abzieher: „Wir sollen vom Körper den Schweiß abziehen, auf den Löffel drauf und dann ins Reagenzglas… Ich habe heute schon trainiert.“ Honey ziert sich, hat keine Lust, doch er legt schließlich gemeinsam mit Sarah Joelle los. Sarah Joelle: „Fängst du schon an zu schwitzen?“ Honey: „Nee, gar nicht, ich habe heute schon den ganzen Tag geschwitzt. Da ist nix mehr übrig.“ Honey hat keine Lust auf körperliche Betätigung – auch weil er gesundheitlich deutlich angeschlagen ist: „Ich habe heute Morgen schon Sport gemacht und ich merke gerade, Sport tut mir gerade überhaupt nicht gut. Deswegen schone ich mich eher… Normalerweise mag ich eine Sport-Challenge am meisten, aber ich bin mir nicht sicher, ob das für mich okay ist.“ Und Honey gibt auf! Sarah Joelle: „Ohne dich schaffe ich das nicht.“ Honey: „Sarah, ist okay.“ Sarah Joelle: „Sollen wir es nicht machen? Ich will einmal gucken, ob da Schweiß kommt.“ Und Sarah Joelle macht alleine Liegestütze. Sarah Joelle: „Da kommt nix.“ Honey: „Ist okay.“ Honey findet es nicht gut, dass Sarah Joelle ohne ihn weitermacht. Nicht gerade ein Teamplayer! Honey: „Es klappt heute bei mir sowieso nicht. Mein Körper sagt nein, ruhe dich aus, schone dich. Ein andermal gerne.“

Foto: RTL Stefan Menne

Foto: RTL Stefan Menne

Honey versagt und Sarah Joelle gibt nicht auf

Doch Sarah Joelle gibt nicht auf, macht weiter Sport, kämpft weiter und gewinnt einen Tropfen Schweiß: „Ich habe keinen Grund, nicht weiter zu machen…. Ich bin eine Kämpferin und das kann ich hier endlich mal zeigen. Auch wenn es keinen Sinn macht, kämpfe ich weiter.“ Und das TV-Sternchen versucht weiter Schweiß zu gewinnen. Sarah Joelle: „Die Aufgabe ist alleine nicht zu machen.“ Sarah Joelle sportelt und Honey schaut zu. Dann muss auch eine Kämpfernatur wie Sarah Joelle aufgeben und die Schatzsucher kehren ohne Schatztruhe zurück ins Camp.

Dr. Bob bestätigte Honey jedoch, dass er seine Bronchitis wohl überwunden hat, doch der glaubte noch nicht recht dran: „Dr. Bob mag ja Recht haben, doch ich spüre sie halt noch.“

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook

Kommentare im Forum