Header image
Dschungelcamp 2016

© RTL / Stefan Menne

„Dschungelmetzgerei“: Nullrunde bei der Prüfung für Brigitte und Sophia

Vorsicht: Heute gab es wieder eklige "Leckereien" - von Hoden bis Maden kam alles auf den Teller. Eigentlich bekommt man da schon beim Hinsehen das Bedürfnis rückwärts zu essen. Brigitte und Sophia mussten sich jedoch durch diese Prüfung kämpfen...

Dschungelprüfung 26.01.16: “Dschungelmetzgerei”

Am zwölften Tag des Dschungelcamps 2016 mussten wieder zwei Kandidatinnen zur Prüfung. Die Wahl fiel auf Brigitte Nielsen und Sophia Wollersheim. Beide konnten sich mal wieder richtig satt essen…

Dschungelprüfung “Dschungelmetzgerei”: Die Aufgabe

Heute kamen Dschungelspezialitäten auf den Tisch. Brigitte und Sophia mussten vorgegebene Mengen des jeweiligen Menues zu sich nehmen. Es lagen fünf verschiedene Spezialitäten unter dem Motto „Gutes vom Vortag“ in Behältern auf Eis.

In jeder Auslage befand sich ein Schild auf dem stand, mit was sie es da zu tun hatten und zusätzlich die erforderte Grammzahl, die zu verspeisen war. Und zwar: 100 Gramm Kamellippe (1 Stern bei Verzehr), 60 Gramm fermentierte Soja-Bohnen (1 Stern bei Verzehr), 150 Gramm Truthahnhoden (1 Stern bei Verzehr), 200 Gramm Dschungelsülze (2 Sterne bei Verzehr), 50 Gramm Witchetty Maden (2 Sterne bei Verzehr).

Ein Problem gab es jedoch. Die Grammzahl mussten sie selbst schätzen, also selbst festlegen, welche Menge sie essen mussten. Hinter der Theke wartete der Dschungelmetzger auf Brigitte und Sophia – den mussten sie abwechselnd besuchen. Der Metzger gab dann die gewünschte Menge heraus, um sie auf einer Waage abzuwiegen. Doch nur er sah die genaue Grammzahl und schrieb sie auf eine Tafel (ohne dass die Stars das Gewicht vorher sahen). Wieder am Tisch angelangt, hatten sie zwei Minuten Zeit, um das Essen zu verzehren. Wer ausgewählt hatte, musste beginnen. Sobald geschluckt war und der Mund leer, durfte die nächste beginnen zu essen – natürlich nur während der noch verbleibenden Zeit.

Anschließend zeigte Daniel Hartwich den Promis die abgewogene Grammzahl. Nun gab es folgende Möglichkeiten für Brigitte und Sophia:

Möglichkeit A: Lagen sie unter der erforderten Menge, gab es keinen Stern.
Möglichkeit B: Hatten sie die erforderliche Menge gegessen, bekamen sie den oder die Sterne.
Während der gesamten Dauer der Prüfung durfte sich keiner der beiden Promis übergeben, ansonsten wären alle Sterne verloren gewesen. Höchststernzahl: 7.

Die Prüfung “Dschungelmetzgerei” beginnt

Wie immer wurden die Prüflinge von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich herzlich begrüßt. Danach konnte es losgehen.

1. Gang – 60 Gramm fermentierte Soja-Bohnen – möglich: 1 Stern

Sophia wählte: 60 Gramm
Beide aßen, doch die Zeit reichte nicht.
Ergebnis: 0 Sterne

2. Gang – 150 Gramm Truthahnhoden – möglich: 1 Stern

Brigitte wählte: 150 Gramm
Beide aßen, doch die Zeit reichte nicht
Ergebnis: 0 Sterne

3. Gang – 200 Gramm Dschungelsülze – möglich: 2 Sterne

Sophia wählte: 200 Gramm
Beide aßen, doch die Zeit reichte nicht
Ergebnis: 0 Sterne

4. Gang – 50 Gramm Witchetty Maden – möglich: 2 Sterne

Brigitte wählte: 50 Gramm Witchetty Maden
Hier verweigerte Sophia – sie würde keine lebenden Tiere essen. Brigitte versuchte es, doch es war nicht die geforderte Grammzahl. Sie hatte sich verschätzt, es waren nur 44 Gramm.
Ergebnis: 0 Sterne

5. Gang – 100 Gramm Kamellippe – möglich: 1 Stern

Sophia wählte: 100 Gramm Kamellippe
Beide aßen, doch wieder waren es zu wenig Gramm – sie hatten sich nur 85 Gramm auf den Teller gepackt.
Ergebnis: 0 Sterne

Das Endergebnis der Dschungelprüfung „Dschungelmetzgerei“ am 26.01.16 –  0 Sterne

Leider eine Nullrunde für Brigitte und Sophia, obwohl sie wirklich tapfer alles versucht hatten.

Die Bilder zur Dschungelprüfung

Was sonst noch an diesem Tag 12, den 26.01.16, passierte, lest ihr hier.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare