Header image
Dschungelcamp 2013

Dschungelcamp-Nachlese: Claudelle Deckert mag sich ganz doll leiden

Das Dschungelcamp 2013 liegt hinter uns, Dschungelkönig und Dschungel-Prinzessin – Joey Heindle und Olivia Jones – sind in aller Munde. Wer kennt die Namen der beiden auf dem Siegertreppchen nicht? Doch wer verbirgt sich hinter der Nummer 3, die weder mit Trotteligkeit noch mit Obszönitäten den Zuschauer vor den Fernsehschirm lockte und diese dennoch dazu veranlasste, sie als Drittplatzierte zu krönen?

Claudelle Deckert -- Sonja Zietlow, Daniel Hartwich, Joey (DC2013)Claudelle Deckert ist als „Tante Eva“ vielen RTL-Serienguckern aus „Unter uns“ bekannt. Im Dschungelcamp bot sie zwar ebenso Ehrlichkeit wie Joey Heindle und zeigte Toughness wie Olivia und blieb dabei doch angenehm unauffällig und erfrischend natürlich. Ihr Alter gab sie während einer ihrer Dschungelprüfungen freimütig mit 38 an (ihren 39. feierte sie am vorletzten Camptag) und sie „outete“ auch ihre „nicht echten Brüste“. Um viele Erfahrungen reicher aus dem australischen Dschungel zurückgekommen, stellte Claudelle Deckert jetzt in einem Interview fest „ich kann mich ganz doll leiden“ und trifft damit wohl auf viele ihr zugeneigte „Mitleider“.

Während sie im Dschungel Langeweile schob, machten sich Gedanken an ihre Tochter in ihr breit – ob es dieser gutginge und ob deren Mitschüler sich auch tolerant der 15- Jährigen gegenüber zeigen würden, denn auch ihren Ausflug zum Playboy galt es ja während ihres Australienaufenthaltes ebenfalls von der Öffentlichkeit zu „bewerten“. Claudelle Deckert selbst bezeichnete die Dschungelzeit für sich als „Kur für Leib und Seele“ und resümierte entsprechend: „Mein persönliches Busch-Highlight besteht aus ganz vielen kleinen Details. Durch die Langeweile über die Gedanken habe ich zu mir gefunden und habe gemerkt: Ich kann mich ganz doll leiden.“

Patrick (DC2013), Dschungelprüfung, SiegerposeIhr persönlicher Favorit für den Dschungelkönigthron war allerdings Patrick Nuo und in Fiona Erdmann fand sie eine Freundin, über die sie während der Campzeit schon ihre Hand schützend legte. Das erfrischend ehrliche Auftreten auch nach dem Dschungel unterstreicht die Berechtigung auf Platz drei gewählt worden zu sein. Claudelle Deckert wird ihren Weg weiter gehen und wir wünschen der sehr sympathischen, jungen Frau alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg. Die „Unter uns“-Zuschauer werden sie weiterhin jeden Tag in ihren Wohnzimmern begrüßen dürfen.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare