Header image
Dschungelcamp 2012

Natascha Ochsenknecht steht hinter Rocco und wünscht ihm einen Ersatzpapa

Über Familie Ochsenknecht – allen voran Papa Uwe – hat man von Rocco schon einiges im Dschungel gehört. Nicht immer fielen dabei nette Worte, sowohl von Rocco als auch von seinen Halbbrüdern per Internetbotschaften. Nun aber wird Rocco der Rücken gestärkt, und zwar von seiner „Stiefmutter“ Natascha Ochsenknecht: „Ich finde, er schlägt sich da im Dschungel ganz tapfer durch und ich wünsche ihm alles Gute“. Der Rest der Familie Ochsenknecht sieht das anscheinend nicht so. So twitterte Jimi Blue erst kürzlich, dass Rocco eine Blamage für die Familie sei. Auch Roccos Vater, Uwe Ochsenknecht, hat keinen Kontakt zu seinem Sohn. Nicht mal die Schauspielausbildung wollte Uwe ihm bezahlen. Natascha hingehen, die von Uwe Ochsenknecht getrennt lebt, wünscht sich, dass Rocco irgendwann mal einen Ersatz-Papa haben wird. Aber auch ohne die selbe Meinung wie ihre Familie zu haben, steht Natascha hinter Rocco: „Er ist ja eigentlich ein halbes Kind von mir. Ich finde, das ist ein netter Kerl und wir werden uns sicher bald mal wieder über den Weg laufen“. Wie schnell das sein wird, können ab heute Abend die Zuschauer entscheiden, denn ab jetzt wird nicht mehr für die Dschungelprüfungen angerufen, sondern dafür, wer das Camp verlassen soll.


Natascha findet, dass sich Rocco gut hält im Camp

Quelle: rtl.de/bild.de; Bildquelle: RTL/dpa

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.