Header image
Dschungelcamp 2012

Giulia Siegel packt aus – RTL verfälscht die Gespräche

Wir erinnern uns noch gut an Giulia Siegel, die im Jahr 2009 nach Australien zog, um den Dschungel zu erobern. Zickereien, Streit und Geläster waren an der Tagesordnung, bis ihr Rückenleiden sie zwang die Worte: „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ zu schreien. Ob es wirklich der Rücken war, der sie zum Aufgeben bewegte, oder der ständige Zoff mit den anderen Kandidaten, sei dahingestellt. Die restlichen Dschungelbewohner waren jedenfalls nicht allzu traurig, als die 34-Jährige ging.
Nun hat sich Giulia in einem Interview mit Promiflash über die Zeit im Dschungel geäußert. Sie behauptete, dass RTL die Kandidaten so hinstellt, wie es ihnen passt. Gespräche werden aus dem Zusammenhang gerissen oder haben in der Form gar nicht stattgefunden. Angeblich wurde sogar kein einziger Dialog so ausgestrahlt, wie er war. Deswegen wendet sie sich an die zukünftigen Kandidaten und rät ihnen so wenig wie möglich zu reden.
Obwohl sich das sehr verbittert liest, würde Giulia trotzdem jederzeit wieder in den Dschungel gehen. Warum nur?


Julia vor der Dschungelprüfung – ein Tränenmeer

Quelle: zeitgeistmagazin.com; Bild: RTL / Stefan Menne

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare