Header image
Dschungelcamp 2011

Tag 7 im Dschungel: Sarah lehnt ihre Pr├╝fung ab

Aller Guten Dinge sind im australischen Dschungel nicht etwa drei, sondern f├╝nf – zumindest f├╝r Sarah, die von den Zuschauern zur ihrer f├╝nften Dschungelpr├╝fung in Folge gew├Ąhlt wurde. Alleine das ist bereits ein Rekord, denn noch nie wurde ein Bewohner so oft hintereinander zur Pr├╝fung geschickt wie Sarah. Der bisherige Rekordhalter, Daniel K├╝blb├Âck, musste in der ersten Staffel lediglich dreimal hintereinander sein K├Ânnen unter Beweis stellen.
Doch auch wenn Sarah sich bereits vor Tagen darauf vorbereitet hatte, nun st├Ąndig zur Pr├╝fung gew├Ąhlt zur werden, konnte sie heute dem Druck nicht mehr standhalten und verweigerte die Teilnahme an ihrer neuen Pr├╝fung mit dem Titel „Raus aus den Mulden“. Damit tritt sie in die Fu├čstapfen von Julia Biedermann, die in der dritten Staffel als erster deutscher Star ihre Pr├╝fung „Kakerlakensarg“ abbrach, bevor sie ├╝berhaupt richtig angefangen hatte. Julia hatte sich damals zumindest noch in den Sarg gelegt, ihn aber wieder verlassen, bevor die Kakerlaken auf sie gefallen w├Ąren.
Sarahs Aufgabe w├Ąre gewesen, in die ├ľffnungen eines alten Schiffwracks zu greifen und die versteckten Sterne zu finden. Nat├╝rlich waren die Sterne dort nicht alleine, sondern lagen inmitten von Ratten, Schlangen oder Skorpionen. Genau das war Sarah zu riskant: „Das Risiko ist zu gro├č, weil ich mich k├Ârperlich nicht fit f├╝hle. Ich bin ├╝berall zerstochen und blau und ich bin froh, dass ich meine H├Ąnde noch hab. Ich will ja auch sp├Ąter als Model arbeiten. Ich brauche meine H├Ąnde ja noch. Ich wei├č auch gar nicht, ob ich vielleicht allergisch auf die Tiere reagiere“. Gleichzeitig versicherte sie ihren Fans, dass sie lediglich einen Tag Ruhe brauche und danach wieder fit w├Ąre.
Ihre Mitcamper brachten allerdings wenig Verst├Ąndnis daf├╝r auf, dass Sarah die Teilnahme an der Pr├╝fung abgelehnt und somit keinen einzigen Stern nach Hause gebracht hatte. Auch von ihren Ausreden waren die ├╝brigen Stars wenig begeistert und stellten sie erneut zur Rede und forderten sie auf, zu ihren ├ängsten zu stehen und sich nicht in L├╝gen zu verstricken. Mathieu ging sogar einen Schritt weiter und ├Ąu├čerte offen den Wunsch, dass Sarah am Freitag als erste aus dem Camp gew├Ąhlt werden solle.
Nachdem Sarah kein Abendessen erspielen konnte, machte sich Indira auf, in der N├Ąhe des Camps etwas Essbares zu finden und wurde dabei auch tats├Ąchlich f├╝ndig. In einem Bach entdeckte sie einen Flusskrebs, der allerdings wieder verschwunden war, als Indira mit Verst├Ąrkung anr├╝ckte. Gleichzeitig waren auch Eva und Froonck ausger├╝ckt, um die Schatzkiste zu finden und wenigstens ein Luxusgut zu gewinnen. Um die Truhe aber mitnehmen zu k├Ânnen, mussten die beiden erst Ziegen melken, um mit der gewonnenen Milch den Schl├╝ssel zur Truhe zu befreien. Nach kleinen Anlaufschwierigkeiten konnte aber genug Milch gemolken und der Schatz ins Camp gebracht werden.
Auch dieses Mal musste erst eine Frage richtig beantwortet werden, um den hochwertigeren der beiden Gewinne zu erspielen. Die Stars lagen mit ihrem Tipp, dass mehr M├Ąnner als Frauen im Alter zwischen 75 und 85 sexuell aktiver sind, richtig und konnten sich so ├╝ber drei Flaschen Rotwein und immerhin etwas Abwechslung zu Reis und Bohnenfreuen.

W├Ąhrend der Show konnten die Zuschauer zum letzten Mal dar├╝ber entscheiden, wer zur Dschungelpr├╝fung „Die Reifepr├╝fung“ antreten muss. Nach kurzem Spannungsaufbau wurde das Ergebnis bekanntgegeben und wenig ├╝berraschend wurde Sarah die Ehre zuteil, ihr „Wissen“ im Dschungelklassenzimmer zum Besten geben zu d├╝rfen. Doch was w├Ąre ein Klassenzimmer mit nur einem Sch├╝ler? Alle anderen Campinsassen d├╝rfen bei dieser Dschungelpr├╝fung dem Geschehen beiwohnen und Sarah bei ihrer „Reifepr├╝fung“ unterst├╝tzen.
Da dies f├╝r Sarah die sechste Dschungelpr├╝fung ist, h├Ąlt sie nun zusammen mit D├ęsir├ęe Nick, der Dschungelk├Ânigin in Staffel 2, den Rekord f├╝r die meisten Dschungelpr├╝fungen.
├ťber das weitere Geschehen im Camp und wer als erster Kandidat das Camp verlassen muss, all dies erfahrt ihr nat├╝rlich umgehend hier auf BBfun.de.

Gef├Ąllt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare