Header image
Big Brother's Big World

Big Brother Finnland: Vier Männer im Harem

Der November ist schon wieder einige Tage alt und damit eine Ausgabe von Big Brother's Big World längst wieder überfällig. Wir verraten euch dieses Mal, was im Oktober 2012 in den internationalen Big Brother-Häusern passiert und ist und werfen einen genaueren Blick auf Big Brother Finnland. Auch dort will man die Nominierungen überraschender gestalten.

Big Brother Finnland - HausEin neuer Trend erobert die Big Brother-Welt: In immer mehr Ländern versuchen die Produzenten, das Nominierungsverfahren zu überarbeiten und mit einmaligen Aktionen wohl auch etwas überraschender zu gestalten.
Und so entschied sich der finnische große Bruder in seiner inzwischen achten Staffel völlig neue Wege zu gehen.

Big Brother FinnlandDabei fing die Staffel gar nicht einmal so innovativ an. Bei der ersten Nominierung wurden nur die weiblichen Bewohner zum Abschuss freigegeben. Doch letztlich zählte die Wahl der Bewohner gar nicht. Big Brother pickte sich zufällig fünf Frauen raus, von denen drei dann angeblich herausgewählt worden sind. In Wirklichkeit verbrachten sie die nächsten Tage in der Task Area und kehrten dann zurück ins Haus. Also genau das gleiche alte Spiel, das wir auch in Deutschland schon mehrfach zu sehen bekamen.

Anders als in Deutschland wurden die angeblich herausgewählten Bewohnerinnen  anschließend von Big Brother großzügig belohnt und bei den ersten beiden echten Nominierung geschützt. Darüber hinaus waren ihre Stimmen auch stärker gewichtet. Im Laufe der Staffel erhielten jedoch alle Bewohner drei zusätzliche Stimmen, die sie bis letzte Woche während den Nominierungen einsetzen konnten.

Big Brother Finnland MillaIn der dritten Woche entschied sich Big Brother, neue Regeln für die Nominierung einzuführen. In Deutschland würden diese wohl auf Zustimmung stoßen, denn die Bewohner mussten in zwei Teams gegeneinander antreten und um ihr Recht zu nominieren erst kämpfen. Das Gewinnerteam erhielt zudem Schutz für diese Woche. Auch bei der nächsten Nominierung wurde dieses Verfahren nochmals angewendet, ehe Big Brother zum bekannten System zurückging.

Big Brother FinnlandWürde die Staffel in Deutschland ausgestrahlt werden, dürfte aber wohl Alice Schwarzer auf die Palme gehen. Big Brother scheint nämlich ein Herz für die Männer des Hauses zu haben. So waren sie nicht nur während der falschen und der ersten echten Nominierungsrunde geschützt, sondern müssen sich auch nicht um den Haushalt kümmern. Was sich zunächst recht unfair anhört, hat aber einen simplen Grund: Zu Beginn der Staffel zogen nur vier Männer, allerdings 15 Frauen ins Haus ein. Am Tag 42 folgten schließlich noch drei männliche Nachrücker. Obwohl die männlichen Bewohner in der Minderheit sind, konnten sie sicherstellen, dass in den ersten sieben Wochen auch wirklich nur Frauen auf der Liste landen.

Big Brother Finnland AuszugErst in Woche 8 landete mit Nachrücker Joni ein Mann auf der Nominierungsliste, hat die Zuschauerabstimmung jedoch überlebt. Eine Woche später musste er endgültig die Koffer packen, als alle Männer zum Abschuss freigegeben waren. Der große Bruder änderte nämlich erneut die Regeln und verzichtete komplett auf eine Nominierung. Stattdessen installierte er zwei Knöpfe im Haus, einen für die Frauen und einen für die Männer. Die Gruppe, dessen Knopf als erstes gedrückt als er leuchtete, stand automatisch auf der Liste. In Woche acht führte Big Brother übrigens auch Giftpfeile ein, die wie in Deutschland die herausgewählten Bewohner verschießen können.

Big Brother FinnlandFür deutsche Big Brother-Fans wohl etwas kontrovers: Laut finnischen Medienberichten beschwerten sich die Produzenten über zu viel Sex im Haus.

Vielleicht hätte der große Bruder wohl doch nicht so wenig Männer mit so vielen Frauen allein lassen sollen?!

Die weiteren Big Brother-Meldungen im Oktober:

 

Big Brother Australien FinaleIn Australien feierte der Sender Nine das Finale seiner ersten Staffel nach einer längeren Big Brother-Pause. Der Gewinner Ben konnte dabei 250.000 Dollar und ein neues Auto mit nach Hause nehmen. Zudem nutzte er das Finale, um seinem Freund einen Heiratsantrag zu machen. Ob es eine zweite Staffel auf Channel Nine gibt, ist bisher noch unklar. Die Quoten waren insgesamt eher durchschnittlich, in den werberelevanten Zielgrupen jedoch recht zufriedenstellend für den Sender.

Secret Story PortugalIn Peru befindet sich derweil die erste Staffel von „La casa de los secretos“, die peruanische Variante von Secret Story, schon in ihrer Finalwoche. Am kommenden Freitag wird nach 56 Tagen der erste und sehr wahrscheinlich einzige peruanische Sieger feststehen. Die Staffel war für den Sender nämlich ein großer Flop, was auch die kurze Laufzeit erklären dürfte. Anders als bei Secret Story üblich wurde übrigens nicht nach Geschlechtern getrennt nominiert. Erfolgreicher läuft dagegen die dritte Secret Story-Staffel in Portugal. Ganz ohne Skandälchen geht es aber auch in Portugal nicht. Einige Zuschauer wollen gesehen haben, dass Bewohner Bruno Kokain konsumiert hat. In Wirklichkeit hat er allerdings nur heimlich einen Brief schreiben wollen.

Big Brother KolumbienNicht nur in Peru ist für die Bewohner die letzte Woche angebrochen. Auch in Kolumbien nähert sich Big Brother dem Ende. Eines der Features dieser Staffel war ein Telefon, das immer wieder geklingelt hat. Der Bewohner, der das Gespräch annahm, wurde dann beispielsweise mit Nominierungsschutz belohnt oder konnte einen Bewohner direkt nominieren. Für die Kolumbianer ist es übrigens die erste Staffel nach einer neunjährigen Pause, die der große Bruder nach einer weniger erfolgreichen ersten Staffel eingelegt hat.

Auch in Bulgarien meldete sich Big Brother nach einer kleinen Pause zurück, die jedoch nicht so lang war wie in Kolumbien. Zwei Jahre mussten die Fans warten, ehe sie nun mit einer Promi-Staffel beglückt worden sind. Neben Pamela Anderson erhielten die Stars auch Besuch von der Gewinnerin der dritten Staffel und ihren beiden Drillingsschwestern. Zu dritt werden sie auch in der anschließenden Allstars-Staffel einziehen.

Big Boss 6Ähnlich wie im vergangenen Jahr hat Bigg Boss, der indische Promi-Ableger, wieder mit zahlreichen Skandalen zu kämpfen. So redet Moderator Salman Khan weiterhin Bewohner schlecht, die er nicht mag; darüber hinaus fanden Medien heraus, dass Kashif, der ins Haus ziehen durfte ohne ein Promi zu sein, den Moderator persönlich kennt.

Der mediale Aufschrei war natürlich entsprechend groß.

BBfun berichtet monatlich über die aktuellen Big Brother-Ereignisse weltweit. Im Dezember folgt die letzte Ausgabe für dieses Jahr. Dort blicken wir dann auf die November-Ereignisse zurück, die sich rund um den Globus in Sachen Big Brother ereignen.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.