Header image
BB9 Archiv

Preview, Blitzauszug nach spannendem Livematch

Die kommende Liveshow von Big Brother hat es in sich! Während in der vergangenen Woche das große Final-Match bei Zuschauern und Bewohnern Aufsehen erregte, kommen die Insassen der TV-WG auch an diesem Montag nicht zur Ruhe.
So steht während der Livesendung zum wiederholten Male dieser Staffel die Nominierung an. Alle Bewohner, außer Beni, der in der letzten Woche seinen Einzug ins Finale durch erfolgreiches Bestreiten des Erdbeben-Matches gewonnen hat, stehen alle Kandidaten zur Auswahl. Das Besondere: Unmittelbar, nachdem alle Bewohner ihre Stimme abgegeben haben, startet das Exit-Voting der ganz besonderen Art. Ein Bewohner muss noch am selben Abend das Big Brother-Haus verlassen und seine Träume von 250.000 EUR begraben. Doch zuvor haben die WG-Insassen noch die Chance, die Begebenheiten zu verändern.
Bei einem spannenden Match in großer Höhe müssen die Big Brother-Kandidaten in Zweierteams ihre Fähigkeiten in der Luft unter Beweis stellen und haben im Falle eines Matchsieges die Möglichkeit, eine weitere Nominierungsstimme abzugeben oder aber gemeinsam eine potentielle Stimme auf einem ihrer Konten zu löschen. Daniel, Marcel, Beni, Geraldine, Alex und Diana sind es, die drei gemischte Doppel bilden. Sie haben jeweils die Aufgabe, Bälle in einer Höhe von acht Metern von einer Plattform zu einer anderen zu befördern. Die beiden Stationen sind sieben Meter voneinander entfernt und nur durch zwei Baumstämme miteinander verbunden, die V-förmig verlaufen und ihren Abstand zueinander verändern. Die Matchteilnehmer müssen die Bälle zwischen ihre Köpfe klemmen und trotz der schwierigen Umstände ans andere Ende des Holzpfahls befördern. Sollte ein Ball oder Bewohner herunterfallen, muss die Startplattform erneut erklommen und der Vorgang entsprechend wiederholt werden. Das Team mit den meisten beförderten Bällen gewinnt und erhält die zuvor beschriebene Einflussmöglichkeit auf die Nominierung.
Während anschließend die Zuschauer bestimmen, wer das Haus verlassen muss, flimmert Annina erneut über den Bildschirm. Ihre Erlebnisse bei der Verleihung des VIVA-Cometen in Oberhausen werden in der Rubrik „Anninas Welt“ der interessierten Big Brother-Zuschauerschaft zugänglich gemacht.
Interessiert dürften die Zuschauer auch bei der Präsentation des Team-Projektes auf die Fernseher schauen. In den vergangenen Tagen wurde von den Bewohnern ein multimediales Illusionstheater-Stück einstudiert, bei dem ein Flachbildschirm eine zentrale Rolle einnimmt. So werden auf der Bildfläche springende und rollende Bälle zu sehen sein. Die Bewohner haben die Aufgabe, die Illusion aufrecht zu erhalten, dass sie es sind, die für das Geschehen auf dem Flatscreen verantwortlich sind. Vor einer weißen Wand mit weißer Kleidung positioniert, wird das Verschmelzen der Teilnehmer die optische Täuschung perfekt machen. Sollte es ihnen gelingen, auch den Großen Bruder zu bezaubern, kassieren alle Bewohner jeweils zwei Big Stars.
Doch ob das Beweisen von Taktgefühl und Geschicklichkeit auch gleichzeitig zum Verbleib im Haus führen wird? Es wird gewiss spannend zu beobachten sein, welche Teilnehmer des Projekts von den Insassen der TV-WG nicht mehr erwünscht sind und wie sich letztlich die Zuschauer in der kurzen Zeit entscheiden. Jene drei Bewohner, die ebenfalls nominiert waren und das Haus nicht verlassen mussten, landen natürlich in der Hölle. Der vierte Bewohner wird dann durch den neuen Ex-Kandidaten bestimmt, der seinen Höllenpfeil verschießt. BBfun.de wird über die spannenden Geschehnisse natürlich noch in der Nacht zum Dienstag berichten.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.