Header image
Ex-Bewohner

Rayo (BB11) erzählt über seine Zeit bei BB11, seine Engel und die berufliche Zukunft

Der Engelsflüsterer hat dem Radiosender „Der Sprechplanet“ ein sehr ausführliches Interview gegeben, und beantwortet eine halbe Stunde lang ausführlich alle Fragen von Julian Schlichting. Er bezeichnet sich als Body-, Life & Seelen-Coach, er definiert den Begriff ganz einfach : er möchte den Leuten helfen loszulassen, sich selber zu entdecken. Er möchte vermitteln, dass jeder die Chance hat sein Leben in die gewünschten Bahnen zu lenken, alles natürlich mit Unterstützung der Engel. Beruflich geht es für Rayo steil bergauf, er hat mehr Termine als vor BB, nebenbei macht er noch telefonische Beratungen, ein neues zweites Buch wird bald erscheinen und sogar eine zweite Praxis wird in Köln eröffnet. Trotzdem findet er auch noch die Zeit sich weiterzubilden und gibt nicht nur Seminare, sondern besucht auch noch welche.Seine Zeit im Haus sieht Rayo weiterhin durchgehend positiv, ist dankbar für alle Erfahrungen, die er dort machen durfte, ob grenzwertig oder schön. Er bereut keinen einzigen Moment, Langeweile gab es für ihn in der TV-WG nicht und er berichtet von Circel, der ihn begleitet hat. Für den Engelsflüsterer hätte die Staffel gut und gern ein Jahr lang gehen dürfen. Obwohl er alle Tageszusammenfassungen auf DVD hat, möchte er es sich nicht anschauen. Er bräuchte kein Fernsehen um sich ein Bild von seinen Mitbewohnern zu machen, mit wem er weiterhin Kontakt haben möchte, das entscheidet er aus dem Gefühl heraus und wie sich die Leute ihm gegenüber verhalten.
Begeistert ist er von den vielen Benefizveranstaltungen, die zugunsten krebskranker Kinder statt gefunden haben, und die er alle besucht hat. Enttäuscht ist er jedoch vom Verhalten so mancher ehemaligen Mitbewohner, die nur gegen Bares an diesen Veranstaltungen teilnehmen wollten. Er selbst würde gern im März oder April nächsten Jahres einen Promi-Boxkampf organisieren, jeweils ein Ex-Bewohner und ein Profi sollen gegeneinander antreten. Den Erlös möchte er selbstverständlich den Kindern zukommen lassen.
Das Verhalten von Steve sowohl im Haus, als auch danach Jaquelina gegenüber fand Rayo unangemessen, und er kann sich vorstellen, dass das den Wrestler den Sieg gekostet hat. Dennoch versteht er sich nach wie vor gut mit Steve und merkt an, dass er einer der Wenigen ist, der bei jeder Benefizveranstaltung anwesend ist. Das Finale hat ihn überwältigt, nicht nur die Zuschauermassen und Fans, die jubelnd auf ihn gewartet haben, auch die letzten Momente allein im Haus werden ihm unvergesslich in Erinnerung bleiben.
Auf die Frage, ob er denn zur Hochzeit von Val und Florian eingeladen war, verneint Rayo. Es wäre zwar im Haus davon gesprochen worden, allerdings hat er nie eine offizielle Einladung erhalten. Wir wünschen Rayo für seine private und berufliche Zukunft viel Glück und immer genug Engel an seiner Seite.
Das Interview in voller Länge seht ihr hier:

Quelle: youtube

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.