Header image
BB9 Archiv

Naddel zieht ein. Und: Sascha Sirtl, Marcel, Beni und Daniel sind nominiert!

Auch heute Abend gibt es in der Live-Show jede Menge Überraschungen. Neuzugang, Naddel, sorgt für unterschiedliche Reaktionen im Big Brother Haus. Marcel, der mit der hübschen 26-Jährigen eine Liebesaffäre hatte, ist „not amused“ über ihren Einzug. Seine Bezugsperson Geraldine auch nicht. Fangen wir aber von vorne an.

Annina und Jana rocken das Big Brother Haus!
Bevor die Show richtig angefangen hat, werden die Bewohner auf das Matchfield geschickt. Direkt ein Match, ohne Matchalarm? Nein, ist es nicht. Eine andere Überraschung wartet auf die WGler. Die beiden Ex-Bewohnerinnen Annina und Jana laden zur Live-Performance ihrer neuen Hitsingle „Himmel und Hölle“ ein. Die sexy Blondine präsentiert sich ganz in Weiß. Die hübsche Brünette mimt die Femme Fatale, ganz in Rot. Sascha, Marcel, Geraldine und Co. grölen vor Begeisterung, während die beiden Engel lauthals singen: „Himmel und Hölle, du und ich. Himmel und Hölle, entkommst du nicht. Die Liebe ist so wie ein Haus, und irgendwann fliegt einer raus.“ Ein gelungener Auftritt der beiden Hübschen. Sascha versäumt es nicht, seiner Annina zum Abschluss einen Luftkuss zu hauchen.

Sascha Sirtl soll Big Brother IX nicht gewinnen!
Das Staffel-Finale am 06. Juli rückt in greifbare Nähe. Bis jetzt haben sich die verbliebenen zehn Bewohner wacker geschlagen. Wer am Ende als Gewinner da steht ist unmöglich zu sagen. Doch wer das Preisgeld von 250.000 € auf keinen Fall mit nach Hause nehmen soll, steht jetzt schon fest. Vor der Show sind die Bewohner befragt worden, wem sie den Sieg nicht gönnen. Die getätigten Aussagen und Begründungen sind den WGlern während der Live-Show über dem Monitor vorgeführt worden. Diana, Alex, Beni und sogar Daniel würden den Sieg am wenigsten Sascha Sirtl gönnen. Die Begründung ist bei allen vier Bewohnern die gleiche: „Er hat schon einmal gewonnen. Er weiß, wie sich das anfühlt. Auch andere sollen die Chance darauf bekommen!“ An zweiter Stelle liegt Patricia. Sowohl Erzfeindin Geraldine, als auch Marcel und Sascha finden, die Promi-Tochter sollte die Gewinnsumme nicht kassieren. Sascha Sirtl und Orhan geben ihre Stimme für Diana ab – die rassige Schönheit sei die kürzeste Zeit im Haus. Mit nur einer Stimme wird auch Geraldine gewürdigt. Und wen wundert es, von Patricia natürlich. Die Promi-Tochter kann die 21-Jährige immer noch nicht einschätzen und findet: „Geraldine muss noch viel im Leben lernen. Man kann nicht alles im Leben mit einem Lächeln bekommen. Sie muss lernen zu kämpfen.“

Daniel ist der Hausfavorit!
Daniel steht in der Gunst der Bewohner ganz vorne. Dem smarten Surfer wird das Preisgeld von 250.000 € am ehesten gegönnt. Gleich drei Stimmen erhält der Kölner. Zwar hat Daniel seine Stimme sich selbst gegeben, aber wo er Recht hat, hat er Recht: „Ich bin im Haus fünf Monate und würde lügen, wenn ich sage, dass ich den Sieg jemand anderem mehr gönne, als mir selbst!“ Die gleiche Ansicht hat auch Patricia. Die Münchenerin würde sich selbst am liebsten als Gewinnerin der IX Big Brother Staffel sehen. Orhan und Marcel sind die nächsten Favoriten. Jeweils zwei Stimmen bekommen die beiden Höllenbewohner. Alex und Sascha stimmen für Orhan, und Marcel ist für Busenfreund Sascha Sirtl und Bezugsperson Geraldine die Nummer Eins.

Alex, Geraldine, Orhan und Marcel gewinnen spannendes „Donkey Kong“ Match!
Angelehnt an das berühmte Computerspiel „Donkey Kong“ müssen die Bewohner in zwei Viererteams versuchen eine entführte Prinzessin zu befreien. Alex spielt die Prinzessin. Ihre Mitbewohner Geraldine, Orhan und Marcel müssen ein Gerüst hoch klettern um sie zu befreien. Der Haken an der Sache: Sascha Berlin im Gorillakostüm bewirft die Matchteilnehmer mit großen Kugeln, und zwei weitere Helfer mit Wasserschläuchen geben noch mehr Widerstand. Marcel macht den Anfang. Der Köthener schlägt sich wacker und braucht bloß 28 Sekunden bis er sein Ziel erreicht hat. Danach ist Geraldine dran. Die 21-Jährige gibt alles. Für ihre Kletterpartie braucht sie jedoch ganze 51 Sekunden. Orhan darf als letzter antreten und gibt richtig Gas. Schließlich zählt beim Match die Zeit. Wer am schnellsten die Prinzessin befreit, gewinnt. Als Belohnung winken jedem Bewohner gleich drei Big Stars. Und siehe da, Orhan braucht genau 27 Sekunden. Die Gesamtzeit für Team Hölle beträgt: 1 Minute und 46 Sekunden.

Für Team Himmel spielen Diana, Patricia, Sascha und Beni. Diana ist die entführte Prinzessin und wartet auf ihre Befreier. Patricia macht den Anfang und benötigt ganze 46 Sekunden. Ihr Mitspieler Sascha ist ein Tick schneller, in 42 Sekunden klettert er das Gerüst hoch. Bäckersjunge Beni gibt seinem durchtrainierten Körper alle Ehren, bloß 27 Sekunden braucht der 20-Jährige. Er ist schnell, aber nicht schnell genug. Team Himmel fehlen sieben Sekunden um die Big Stars zu gewinnen.

Beni, Daniel, Sascha Sirtl und Marcel sind nominiert!
Eine gute und eine schlechte Nachricht erreichen die Damen der Schöpfung im Big Brother Haus. Die gute Nachricht zuerst: Nur Männer stehen auf der Nominierungsliste. Geraldine, Alex, Diana und Patricia sind geschützt.
Die schlechte Nachricht: Gleich zwei Stimmen müssen abgegeben werden. Jeder Bewohner trifft seine Wahl. Am Ende sind Beni, Daniel, Marcel und Sascha Sirtl nominiert.

Hier die Nominierungen im Überblick:

  • Diana wählt Beni und Sascha Sirtl.
  • Beni wählt Sascha Sirtl und Marcel.
  • Patricia wählt Marcel und Sascha.
  • Sascha Sirtl wählt Beni und Daniel.
  • Geraldine wählt Orhan und Beni.
  • Marcel wählt Beni und Daniel.
  • Daniel wählt Sascha Sirtl und Orhan.
  • Alex wählt Sascha Sirtl und Marcel.
  • Sascha wählt Sascha Sirtl und Beni.
  • Orhan wählt Daniel und Beni.


Naddel schockiert Marcel!
Kaum ist Marcel zurück vom Matchfield, wird der Köthener in den Matchraum geschickt. Ahnungslos macht sich der 24-Jährige auf den Weg. Und siehe da, Naddel aus der letzten Big Brother Staffel wartet auf den Höllenbewohner. Die Überraschung ist gelungen. Marcel weiß nicht, was er sagen soll. Aber auch Naddel fehlen die Worte. Die 26-Jährige, die eben noch bei Miriam in Studio ihre Tränen nicht zurück halten konnte, kämpft erneut um ihre Fassung. Marcel wundert sich: „Hallo, wie komm ich zu der Ehre?“ Naddel findet ihre Sprache wieder und fängt an zu erzählen: „Ich bin hier hin gekommen um mich für alles, was zwischen uns gelaufen ist, zu entschuldigen. Ich hatte ne echt miese Zeit und bin auch nicht mehr mit Hassan zusammen. Seit Februar sind wir auseinander. Und alle fragen mich, ob ich Katja bin? Die Ex von der du ständig erzählst? Wer ist Katja?“ „Nee, du bist nicht Katja. Klar, ich habe auch an dich gedacht, und von dir erzählt, aber nein, Katja ist Katja, nicht Naddel.“, klärt Marcel sein Gegenüber auf. „Ich will mich eigentlich nur bei dir entschuldigen und hoffe, du verzeihst mir.“, bittet Naddel Marcel erneut um Vergebung. Der Köthener verzeiht der 26-Jährigen und verabschiedet sich mit den Worten: „Wir sehen uns in Köthen!“ – von wegen!
Kurze Zeit später zieht Naddel in das Big Brother Haus ein. Marcel ist fassungslos. Um es mit den Worten der Moderatorin Miriam Pielhau zu sagen: „Ein Königreich für Marcels Gedanken!“ Wiederholt fragt er den Neuzugang: „Du bist jetzt echte Bewohnerin? Du ziehst hier ein?“ Ja, das tut sie.

Quelle: Pressetext

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare