Header image
BB9 Archiv

CLAUDY IST NACH ANSTRENGENDEM WASSERMATCH RAUS!

Mit der Ankündigung, dass ein weiterer Bewohner das Haus verlassen muss, startete die wöchentliche Liveshow, die wie gewohnt von Miriam Pielhau freudestrahlend eröffnet wurde. Dieser Gemütszustand sollte jedoch nicht jedem BB-Mitarbeiter zuteil werden – schließlich begann mit dem heutigen Tag die erneute Ära des Christian M.; besser bekannt als „Der Nominator“. In seinem Büro verwies er darauf, dass durch ihn ein kritischer Check aller BB-Bewohner erfolgt und die Höllenbewohner stets Opfer seiner schlechten Laune sein werden.
Eben diese durfte bei den Bewohnern anschließend nicht präsent sein. So wurden alle Himmelsbewohner mittels einer Auslosung in drei Zweier-Teams eingeteilt, um anschließend in einem Match gegeneinander anzutreten. Die einzige Ausnahme betraf Diana. Die 26-Jährige zog bei der Verteilungsaktion eine schwarze Kugel und sicherte sich somit ohne Matchteilnahme den Verbleib im Himmel.
Nachdem anschließend die Highlights des BB-Aufenthalts von Nominator Christian Möllmann gezeigt wurden, kam dieser direkt auf die Nominierten zu sprechen. Er betonte, dass sowohl Sascha als auch Claudy im Haus verweilen sollen. Den Auszug hingegen gönne er Sportskanone Beni, der scheinbar dadurch brilliert, keine eigene Meinung zu haben. Dass Deutschlands Teenies zu Monatsbeginn mit aufgeladenen Prepaid-Karten für den Verbleib des Blondschopfes sorgen könnten, wusste der Nominator zwar zu bedenken, änderte deswegen jedoch nicht seine Meinung. Dies galt auch für den Wunsch, dass Patricia im Haus verbleiben soll. Schließlich hofft Christian noch auf einen Besuch von Papa Roberto.
Hoffen kann derzeit auch noch Marcel, ehemals Bewohner der achten Big Brother-Staffel. So hat er, wie alle anderen Bewohner auch, die Chance, in neun Wochen satte 250.000 Euro Siegprämie abzuräumen. Wie noch bei zwei weiteren männlichen Bewohnern, sollte der Große Bruder am heutigen Abend jedoch mit einem lukrativen Angebot aufschlagen. So wurden dem Köthener im Matchraum 5.000 Euro angeboten, damit er unverzüglich das Haus verlässt. Der 24-Jährige wusste dieses Angebot jedoch abzulehnen.
Den Willen, es bis zum Sieg durchzuziehen, galt es anschließend für Orhan und Sascha auf anderer Ebene zu beweisen. Auf dem Matchfield hatten sie die Aufgabe, möglichst viel Wasser in einer Schüssel, die auf dem eigenen Helm befestigt war, in schwindelerregende Höhe zu befördern. Dies sollte mit einem Flaschenzug geschehen, der letztlich den Einsatz von viel Muskelkraft erforderte. Es gelang letztlich Sascha, in 2:30 Minuten die meiste Flüssigkeit an den Bestimmungsort zu befördern. Damit war Orhans Abstieg in die Hölle beschlossene Sache.
Beschlossen war der Auszug eines Bewohners bereits seit einer Woche. Doch wer es sein sollte, war in entsprechendem Maße ungewiss. Sascha und Beni konnten im Anschluss an den ersten Matchteil jedoch aufatmen. Mit 51,5 bzw. 87,1 Prozent wurden die beiden männlichen Bewohner jeweils geschützt.
Nachdem Anninas Welt, die sich in Form eines Shopping-Ausfluges in die Kölner Innenstadt und einer Songaufnahme darstellte, in einem Einspieler präsentiert wurde, startete das Match in die zweite Runde. Alex und Geraldine waren es, die sich bemühten, so viel Wasser in 6 Meter Höhe zu befördern, wie es nur möglich war. Wenngleich es beiden sichtlich schwer fiel, konnte Alex das Match für sich entscheiden und schickte Geraldine in die Hölle.

Im Anschluss folgte das zweite Angebot seitens Big Brother. Es war Beni, der in den Matchraum zitiert wurde und einen Vorschlag unterbreitet bekam. Demnach hätte der 20-Jährige, der sich seit Monaten einen Friseurbesuch wünscht, eben jenen bekommen, wenn er für zwei Wochen in die Hölle gezogen wäre und sich mit Beginn der kommenden Woche automatisch für die Nominierungsliste zur Verfügung gestellt hätte. Dem Bayer war das Risiko eines möglichen Auszuges jedoch zu hoch, sodass er das Angebot ablehnte.
Die Teilnahme am Match abzulehnen, kam für Daniel und Marcel, die sich auf dem Matchfield befanden, nicht in Frage. Beide kämpften, wie auch ihre Mitbewohner zuvor, um den Verbleib im Himmel. Es war jedoch Daniel, der ein rasantes Tempo vorlegte und die meiste Flüssigkeit transportieren konnte. Marcels Aufenthalt in der Hölle sollte entsprechend mit dem heutigen Abend beginnen.
Einen Höllenaufenthalt galt es letztlich jedoch auch zu beenden. Die Zuschauer hatten finale 99 Sekunden Zeit, um entweder Claudy oder Patricia nach Hause zu schicken. Das Ergebnis fiel denkbar knapp aus. Mit 69,7 zu 66,0 Prozent der Raus-Anrufe, konnte Patricia 3,7 Prozentpunkte mehr Anrufe als Claudy für sich verbuchen, deren Auszug ferner feststand. Entsprechend verließ die 28-Jährige, die mit dem Rauswurf rechnete, zwar traurig aber dennoch gefasst die TV-WG.
Vor 28 Tagen hat auch die dralle Blondine Annina das Haus verlassen müssen. Grund genug für Big Brother, Sascha ein verlockendes Angebot zu machen: Während Annina für 24 Stunden mit ihm den Himmelbereich des Hauses genießen darf, müssen alle anderen WG-Insassen für die gleiche Zeit in die Hölle absteigen. Der Berliner lehnte dieses großzügige Angebot ab und verzichtete auf ein Treffen mit seiner Herzensdame. Dies konnten die Bewohner nur zum Teil verstehen, da sie gerne für diese Gelegenheit 24 Stunden in die Hölle gezogen wären.
Eine Bewohnerin hätte dies sowieso nicht mehr betroffen: Claudy. Nach 43 Tagen wurde sie von Miriam im Studio begrüßt und konnte resümierend über ihre Erlebnisse im Haus plaudern. Anschließend musste auch noch ein Giftpfeil verschossen werden, indem Claudy zu bestimmen hatte, wer in die Hölle ziehen muss. Sie entschied sich ganz bewusst für Alex, die nun mit in die Riege der Höllenbewohner aufgenommen wurde, damit diese bei Orhan sein kann.
Es bleibt ferner nicht nur abzuwarten, wie sich das Geschehen ohne Claudy im Haus zu gestalten weiß, sondern auch, wie die drei Bewohner, denen ein einmaliges Angebot von Big Brother unterbreitet wurde, in den kommenden Tagen mit ihrer Entscheidung umgehen. BBfun.de wird die Geschehnisse wie immer im Auge behalten und stets aktuell darüber berichten.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.