Header image
BB11 Archiv

Keine Lust auf Heidi: Erpresst Ingrid Big Brother?

Unsere Ingrid hatte gestern so gar keine Lust sich an den Aufgaben für die Bewältigung der Heidi-Woche zu beteiligen. Sie war beschäftigt. Mit was? Das erzählte sie dann den restlichen Almbewohnern. Sie wartet auf ein Gespräch mit dem Haus-Psychologen. „Denen erzähle ich nicht, um was es geht. Das mache ich nur ohne Mikrofon!“ Wer ist „denen“? Wahrscheinlich die Mitarbeiter von Big Brother, welche im Sprechzimmer Tag und Nacht für die „Sensibelchen“ zur Verfügung stehen.
Es klang schon nach einer kleinen Erpressung seitens der unzufriedenen Ingrid als sie aussprach: „Die nächste Woche halte ich nicht aus. Und diese Woche auch nicht. Ich will wenigstens nachts im Haus schlafen!“ Dazu hatte sie sich den richtigen Gesprächspartner ausgesucht. Den mit Sonderwünschen und Privilegien verwöhnten „Gast bzw. Bewohner auf Zeit mit Gewinnchancen“ Florian. Dieser war während des Tages auch für Stunden mit Benny verschwunden und vermutlich durften sie im Schlafzimmer schlafen.
Nun darf man aufgrund dieser Aussagen von Ingrid mal ins Reich der Spekulationen abtauchen. Wenn ihr das Gespräch mit dem Hauspsychologen ermöglicht wird, könnte man eine Drohung, das Haus im Falle der Nichterfüllung eigener Sonderwünsche sehr geschickt platzieren. Der auf diese Weise angedrohte Auszug müsste also verhindert werden. Doch wie? Da könnte ein gesundheitlicher Grund herhalten, der wiederum eine Übernachtung im Haus unbedingt erforderlich machen würde. So könnte man geschickt Ingrids Sonderwünschen nachkommen.
Wirklich dankbar sind wir Ingrid, dass sie dies nicht für sich behielt, sondern uns ihr Anliegen schon über den Bildschirm mitgeteilt hat. Nun bleibt abzuwarten wie der große Bruder reagieren wird. Wir werden euch natürlich zeitnah davon berichten.


Ingrid hat keinen Bock auf den Heidi-Mist

Quelle: bb11blog.wordpress.com / BBfun.de // Bild: RTL II/Endemol

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare