Header image
BB10 Archiv

Big Brother 10 :: Tag 31

Carlos‘ Sehnsucht nach seinem Ehemann ist auch am zweiten Tag nach dem Auszug von Harald groĂź. So entscheidet sich der Argentinier fĂĽr einen ganz besonderen Liebesbeweis! Mit Hilfer seiner Busenfreundin Sabrina lässt Carlos sich die Lettern des Namens von Harald ins Haar rasieren. Sein Kommentar zu Sabrina nach der Rasur des ersten Buchstaben: “ Als Du H gemacht hast, habe ich mich so gut gefĂĽhlt!“.

Mit diesem guten GefĂĽhl kann die Mitternachtsparty fĂĽr das Geburtstagskind Uwe ja beginnen!

Kurz nach dem Glockschlag gratulieren alle dem Geburtstagskind Uwe und ein lautstark gegröhltes Happy Birthday darf dabei natĂĽrlich nicht fehlen. Von Gegröhle bis Gesäusel ist alles vertreten. Die verkleideten Bewohner ĂĽberbrĂĽcken die Partymusik-Pausen nämlich ausnahmslos mit diversen Gesangseinlagen – „Mönch'“Eva ganz vorne mit dabei. Nachdem Klaus und Carlos ihren Soloauftritt hinter sich haben, wagt die groĂźe Blonde nun auch ihre Stimme vor den anderen zu präsentieren. Bei dem Song „Amazing Grace“ hält es Cora dann nicht mehr aus – nicht wegen der schlechten Darbietung, sondern aufgrund der GefĂĽhle, die ihr bei diesen Schnulzen hochkommen. Im Badezimmer spendet ihr Froschkönig Tobias Trost, kurz darauf ist alles wieder gut und das Pärchen mischt sich wieder in die Party.

Mit Tränen reagiert auch Iris, zwar nicht auf den Gesang ihrer Mitbewohner, aber auf das Lied „Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann“ von Nena, welches die Haus-Mutti an ihre Familie erinnert.
Auch Uwe ist vor den Tränen dieses Tages nicht gewappnet, als er total aufgelöst aus dem Sprechzimmer kommt. Die empfangenen Geschenke und Grußkarten zu seinem Geburtstag haben ihm die dicken Freudentränen ins Gesicht gezeichnet. Daraufhin bekommt er erst einmal eine dicke Gruppenumarmung und im Anschluss bestauenen alle die liebevoll gestalteten Geburtstagsbriefe seiner Liebsten.

Nach den Geburtstagsfeierleichkeiten verziehen sich Eva und Carlos jedoch in die Suite, um gewisse Differenzen, die sie während der Vorbereitungen fĂĽr die Wochenaufgabe haben, aus der Welt zu schaffen. In einem konstruktiven Gespräch klären die beiden alle Unstimmigkeiten. Carlos beteuert sogar, dass er sich zurĂĽcknehmen hätte mĂĽssen, er auĂźerdem sehr viel von Eva halte und auch begeistert von deren Sprech- bzw. Vorlesekunst sei. Er wĂĽnsche sich bei jedem Brief von BB: „Oh bitte, laĂź Eva den Brief vorlesen, dann verstehe ich wenigstens, um was es geht.“

Eine weitere Nacht beginnt im Big Brother Haus – ganz rountiert – mit Aussprachen und Tränen.

Quelle: RTL II / Big Brother

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare