Header image
BB9 Archiv

Die ersten Stunden ohne Orhan…!

Orhan ist nicht mehr im Big Brother Haus. Gestern Abend stand der Hamburger zusammen mit Diana und seiner liebsten Alex auf der gefürchteten Nominierungsliste und musste dabei den Kürzeren ziehen. Die Zuschauer entschieden, Orhan nicht mehr im Haus sehen zu wollen.
Schweren Herzens verabschiedete sich der Hobby-Rapper von seiner Herzensdame und den restlichen Mitbewohnern.
Die ersten Stunden ohne Orhan im Haus sind für Alex eine ganz neue Erfahrung. Und wer hätte gedacht, dass die blonde Aschaffenburgerin die Trennung derart gut verkraftet.

Alex vergießt weder Tränen, noch bläst sie Trübsal. Wie ist das zu erklären?
Eventuell könnte es etwas damit zu tun haben, dass die vier Ex-Bewohnerinnen (Madeleine, Patricia, Claudia und Delia) für reichlich Ablenkung sorgen und Alex die räumliche Trennung zu Orhan noch gar nicht realisiert hat.
Oder kommt Alex gar nicht dazu Orhans Weggang zu beweinen, weil ihr die Ex-Bewohnerin Madeleine ins Gewissen redet?
Madeleine wirft Alex vor, sie hätte sich für ihren Liebsten viel zu sehr verbogen.
Alex dementiert das vehement. Die 21-Jährige behauptet felsenfest: „Mit Orhan habe ich mich wohl gefühlt!“
Doch Ex-Bewohnerin Madeleine hat sich anscheinend zur Aufgabe gemacht, die verliebte Blondine mal wachzurütteln und ihr vor Augen zu führen, was alles in der Beziehung – ihrer Meinung nach – nicht gut gelaufen ist: „Alex, du hast viel zu viel für Orhan aufgegeben. Du hast nur das angezogen, was er erlaubt hat. Du bist nicht mehr in den Pool gegangen und, und, und. Du hast viel zu viel aufgegeben, er aber nichts.“
„Er hat die karierte Jacke nicht mehr angezogen!“, verteidigt Alex ihren lieb gewonnenen „Pascha“.
Diesen Einwand lässt Madeleine nicht gelten. Die Leipzigerin verdreht genervt die Augen und führt weiter aus: „Wenn Orhan dich liebt, dann versucht er dich nicht zu verbiegen und nimmt dich so, wie du bist!“
„Er hat mich ja so kennen gelernt, aber so kann er sich keine Freundin vorstellen, hat er mal gesagt!“, gibt Alex kleinlaut zu.
„Ja, aber er kann dich doch nicht abschleifen. Er hat ja auch seine Ecken und Kanten. Du darfst dich nie für einen Mann aufgeben!“, rät ihr die Hobby-Beziehungsexpertin Madeleine.
„Mache ich doch nicht. Würde ich auch nie machen. Ich will Orhan bloß glücklich sehen!“, erwidert Alex.
„Eine Beziehung besteht aus Kompromissen!“, gibt ihr Madeleine zu bedenken.
„Orhan hat nie mit einer anderen Frau getanzt. Ich hab nie etwas Derartiges bei ihm gesehen!“, nimmt die Blondine ihren Schatz in Schutz.
„Denk mal an den Lügendetektor!“, erwidert Madeleine provokant. Sie spielt darauf an, dass Orhan beim Lügendetektor-Test behauptete, keine andere Big Brother Bewohnerin sexuell anziehend zu finden, außer Alex, und das bezeichnete der Test als „Lüge“.
Bei diesem Argument verliert Alex die Fassung. Und siehe da, endlich fließen die Tränen.
Sogleich wird Madeleine reumütig und beteuert, sie wollte sie keineswegs zum Weinen bringen, sondern bloß wachrütteln, sie solle sich nicht so sehr verbiegen: „Ach, Alex, hab mal wieder mehr Spaß, lass mal wieder locker. Du siehst ihn ja in drei Wochen wieder, sei wieder die Alex, die ich kennen gelernt habe!“

Wird sich Alex Madeleines Ratschläge zu Herzen nehmen, und die ihr noch gebliebene Big Brother Zeit genießen? Oder sind Madeleines Vorwürfe doch berechtigt und Alex sieht ein, dass sie sich für Orhan doch zu sehr verbogen hat?

Quelle: Pressetext

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare