Header image
BB9 Archiv

Der Kampf der Giganten: Daniel gegen die Grille!

Heute Nacht hat sich ein ungebetener Gast im Höllenschlund einquartiert. Neben Geraldine, Daniel, Beni und Marcel – der derzeitigen Höllencrew – ist auch eine Grille in den Hades gezogen.
An Schlaf war deshalb nicht zu denken. Kein Wunder, dass Geraldine und Co. vor Müdigkeit kaum die Augen offen halten können.
Daniel macht sich bereit den Störenfried zu suchen. Das schlafraubende Tier muss aufgespürt werden.

Leichter gesagt, als getan – es gibt zu viele Ecken und Ritzen in denen sich das ungeliebte Tier verstecken kann.
Doch Daniel denkt gar nicht daran aufzugeben. Mit einem Besen in der Hand klappert er jede Ecke des Höllenschlunds ab. Er stellt sich auf den Stuhl und horcht aufmerksam hin. Geraldine stellt fest: „Also, jetzt ist die Grille ja ganz schön ruhig geworden. Ich höre sie nicht mehr!“
Daniel auch nicht. Der 31-Jährige geht von einer Ecke in die andere. Nichts zu hören. Wo hat sich die Grille versteckt?
Daniel sucht und sucht – vergeblich.
Die Grille scheint diesen Kampf für sich entschieden zu haben, denn Daniel gibt auf – vorerst.
Nach einem kräftigenden Frühstück will sich der gelernte Maurer der Suche weiter widmen. Doch kaum stellt er die Lebensmittel auf den Tisch, wird er hellhörig. Die Grille zirpt. Das Geräusch raubt den letzten Nerv.
Geraldine und Marcel haben es auch gehört und vermuten die Grille rechts vom Rolltor. Daniel lässt das Frühstück liegen und greift sich erneut den Besen.
Langsam schleicht er sich in die vermutete Ecke. Woher kommt das Geräusch?
Erneut klettert er auf den Stuhl, erneut horcht er auf: „Irgendwo kommt doch das Geräusch her! Die muss hier sein!“

Der Höllenbewohner klopft mehrmals gegen die Wand, er klopft auch gegen die Decke, doch vergeblich – wieder nichts gefunden.
Beni überlegt laut: „Die veräppelt uns doch! Die macht das absichtlich!“
Langsam glaubt das Daniel auch, denn kaum nähert er sich der vermuteten Position wird die Grille wieder still.
Daniel gibt auf, er findet den Störenfried einfach nicht. Verzweifelt setzt er sich zu seinen Leidgenossen – Geraldine, Marcel und Beni.
Die Grille scheint den ersten Kampf gewonnen zu haben, doch die Schlacht ist noch nicht entschieden.
Daniel resümiert: „Wenn es heute Abend auch wieder so laut ist, dann mache ich das Tor auf, mache das Licht an und höre nicht auf, bis ich das Ding gefunden habe! Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht!“

„Mach das, denn ich werde noch wahnsinnig, wenn das so weiter geht!“, stimmt Geraldine freudig zu.



Quelle: Pressetext – sevenload

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare