Header image
BB11 Archiv

Ziel verfehlt: Bewohner blamieren sich bei Körperbemalung

Gestern betrat Rayo um 16:30 Uhr den Wohnbereich des Hauses mit einem Brief. Die Bewohner befürchteten zunächst, es könnte sich um eine Bestrafung für den Regelverstoß während der Essenskonfiszierung handeln. Doch weit gefehlt: Der große Bruder wollte die Kreativität der Insassen auf die Probe stellen. Rayo las den Brief zunächst vor:

Bewohner,

seit dem Altertum verzieren Menschen ihre Körper zu kosmetischen und rituellen Zwecken mit Bemalungen. Auch ihr könnt euch heute mit Henna-Farbe tätowieren.

Drei Bewohner oder Bewohnerinnen, die Lust haben, ihren Körper mit der Naturfarbe zu verzieren, gehen gleich auf Ansage von Big Brother in den Matchraum. Dort findet ihr alle benötigten Utensilien, sowie eine Anleitung zur Erstellung der Tattoos. Ihr habt zwei Stunden Zeit. Im Anschluss versammelt ihr eure Mitbewohner im Wohnbereich und präsentiert ihnen euren neuen Körperschmuck. Erklärt, warum ihr euch welche Bemalung ausgesucht habt.

Einigt euch nun auf drei Teilnehmer und geht dann auf Ansage von Big Brother in den Matchraum.

Viel Spaß,

Big Brother

Nach kurzer Besprechung untereinander, durften Ingrid, Barry und Rayo antreten. Eigentlich ging man davon aus, sie würden jetzt wahre Kunstwerke auf ihre Körper malen, doch weit gefehlt, sie sahen diese als Plakatwände an und nutzen die Fläche um Nachrichten und Botschaften zu übermitteln. So zierte Rayos Rücken nicht nur ein Geburtstagsgruß, sondern auch auf Barrys Brust standen persönliche Mitteilungen: „Mom and Dad“ und „BB11 – die beste WG“. Rayo wollte gar die Begriffe der Wochenaufgabe oder die Homepages der Bewohner auf die Körper malen. Vielleicht war das ja auch ironisch zu verstehen.
Entweder diese Kandidaten haben mal wieder den Sinn der Aufgabe nicht verstanden oder sie nehmen überhaupt nichts ernst, vielleicht leiden sie auch an chronischer Einfallslosigkeit. Schade, es war eine gute Idee von Big Brother, die Umsetzung war jedoch sehr verbesserungswürdig.


Kontaktaufnahme statt Kunst: Die Bewohner nutzen ihre
Körper als Mitteilungsfläche statt sie zu bemalen

Quelle: bb-unzensiert/bigbrother.de/BBfun.de // Bild: RTL II/Endemol

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.