Header image
BB11 Archiv

Wahrheit oder Rumdumschlag – Nach dem Wiedereinzug von Jordan bringt sich Tim Wosnitza erneut ins Gespräch

Tim Wosnitza, der Ehemannn von „Sexy Cora“ aus der „Big Brother“-Staffel 10, welche im Januar unter tragischen Umständen bei einer Brustvergrößerung gestorben ist, lehnte sich nun weit aus dem Fenster.
Er behauptete, das Ergebnis der Blitzvotings für die Wiedereinzüge in den Fernsehcontainer stünde von Anfang an bereits fest. Damit unterstellte er Big Brother bzw. Endemol natürlich Betrug am Zuschauer. Dies könne er aber anhand der Verträge von Cora beweisen. „Jeder Porno hat mehr Niveau als Big Brother“ war eine seiner sehr provokanten Aussagen. Tim, der eigentliche Grund im Vorjahr für Corass Auszug, schilderte die Umstände, die zum erneuten Einzug seiner Ehefrau führten, auf seiner Facebook-Seite. „Die haben das ganze Wochenende gebettelt, dann die Gage verfünffacht und peng, zieht man wieder ein!“ Folglich stand bereits im Vorfeld fest, dass Cora wieder ins Haus einziehen würde. Vermuten durfte man das schon, doch ausgesprochen hat es bisher noch niemand. Natürlich konnte dies bisher keiner der Ex-Bewohner, da sie durch die abgeschlossenen Verträge zum Stillschweigen verpflichtet sind und das Ausplaudern von Inhalten sicherlich eine hohe Konventionalstrafe nach sich gezogen hätte. Mit dem Blitzvoting für Cora wäre damals ein sechsstelliger Betrag verdient worden. Dies klingt nun wieder wie eine Spekulation, denn es ist nicht vorstellbar, dass Big Brother ausgerechnet dem Ehemann von Cora Auskunft über deren Einkünfte gibt. Tim wäre nicht Tim, wenn er nicht noch einen oben drauf legen würde. Er behauptete, es gäbe im Haus zwei Arten von Bewohnern: „Es gibt im Haus Schafe (Bewohner, die keine Anweisungen kriegen und denken, dass alles voll echt und locker ist) und Schäfer (Bewohner, die mehr Gage und Anweisungen kriegen)!“ Tim Wosnitza hatte sich scheinbar schon erkundigt, er ist nicht mehr an die Verträge gebunden, da er sie erstens nicht unterschrieben und zweitens seine Frau Cora verstorben ist. Er sei schon dabei die Verträge zu suchen und er hätte keine Probleme, diese an die Presse zu verkaufen oder aus Versehen im Büro der BILD-Redaktion liegen zu lassen. Seine Frau hätte diese nicht rausgeben dürfen, doch er hat keine Schweigevereinbarung unterschrieben.
Was darf man nun von diesen Aussagen halten? Auf alle Fälle werfen sie einige Fragen auf. Warum muss er die Verträge erst suchen? Warum kommen diese Aussagen erst jetzt? Hat der geschäftstüchtige Tim mal wieder eine gewinnbringende Idee? Wird es eine Gegendarstellung vom großen Bruder geben? Fragen über Fragen, wir bleiben auf jeden Fall am Ball.

 


Jordan durfte nach einem Blitzvoting wieder ins Haus

 
Quelle: bb-unzensiert / Bild: ©RTL II

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.