Header image
BB10 Archiv

Manuela in der Whitebox

An diesem Morgen gab es schon ungewöhnlich viel Bewegung im Big-Brother-Haus. Zuerst sah man den Ruhrpott-Romeo Daniel, der heute die TV-WG für die Möglichkeit an der Beisetzung seiner Großmutter teilzunehmen vorrübergehend verlassen hat. Natürlich ließ es sich auch seine Herzensdame Kristina nicht nehmen, sich von dem 20jährigen Essener tränenreich zu verabschieden. Als dann im Haus wieder Ruhe eingekehrt war, schreckte plötzlich der Matchalarm die Bewohner aus ihren Träumen. Heute hieß es für die Wahl-Spanierin Manuela ihren Mann, beziehungsweise Frau in der Whitebox zu stehen. Noch schnell vom FKK-General Klaus darauf hingewiesen, den Anweisungen genau zuzuhören, betrat sie diese noch recht verschlafen.
Ihre Aufgabe bestand darin, blind einen vorgegebenen Weg, welchen sie sich vorher einprägen musste, abzulaufen. Doch schon im ersten Durchgang, in welchem sie einen relativ breiten Weg ablaufen musste, zeigte sich ihre Übermotivation. Denn als das Zeichen kam, dass ihr Spiel jetzt beginne, sprintete sie von einer Seite der Whitebox zur anderen. Vergaß dabei aber ganz das Visier ihres Helmes runter zu klappen. Somit war diese Runde schon einmal verloren. Beim nächsten Versuch, bei dem der Weg schmaler war, hat sie sich genau genommen auch nicht hundertprozentig an die Anweisungen gehalten. Denn anstatt im markierten Feld am Ende des Weges stehen zu bleiben, machte sie sich blind wieder auf den Rückweg.
Doch der große Bruder zeigte sich, wohl wegen der frühen Stunde, milde gestimmt und ließ diesen Versuch als gewonnen durchgehen. Immerhin bewegte Manuela sich ja auch innerhalb der vorgegebenen Markierungen. Auch beim letzten Durchgang, in dem der Weg noch schmaler war, machte sich die brünette Sportskanone nachdem sie eigentlich das Ziel schon erreicht hatte, wieder auf den Rückweg. Da sie dieses Mal allerdings schon auf dem Hinweg die seitlichen Markierungen überschritten hatte, wurde auch diese Runde als verloren gewertet. Zum Glück gab es keine Bestrafung, sondern Manuela konnte für jede gewonnene Runde eine der begehrten Duschmarken erspielen. Als Big Brother dann den Gewinn einer Duschmarke verkündete, bekam dies aber nur Frühaufsteher Klaus mit.
Die anderen Bewohner träumten derweil noch in ihren Betten, vielleicht vom Gewinn der zehnten Staffel. So wurde die bekennende Kalt-Duscherin dann auch nur vom Reutlinger Re-Callboy herzlich in den Arm genommen. Dieser war gerade dabei das Frühstück für sich und seine Mitbewohner vorzubereiten. An diesem nahmen dann auch alle, außer Langschläfer Robert und der Kasachin Kristina, welche sich nach der Verabschiedung von ihrem Toy-Boy Daniel, wieder ins Reich der Träume zurückzog, teil. Was der Tag den WG-Insassen außer schönem Wetter noch so alles bringt, oder ob Daniel tatsächlich von der Beerdigung seiner geliebten Oma wieder ins Haus zurück kommt, sowie auch sonst alles Wissenswerte, erfahrt ihr wie gewohnt hier bei BBfun.de.




Quelle: BBfun.de

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare