Header image
BB10 Archiv

Goldgräberstimmung im vereinigten Big Brother Haus

Wie in der gestrigen Liveshow angekündigt, greifen ab heute die neuen Regeln für die Bewohner. Das Frühstück ist erst einmal ausgefallen, Iris hat die Aufgabe die Mitbewohner bis 11 Uhr zum Morgenapell auf dem Matchfield zu versammeln. Dazu haben alle die bereitgestellte Winterausrüstung anzuziehen.

Dort verkündet Eva Big Brothers heutige Aufgabe. Auf dem gesamten Matchfield sind 10 Kilo Gold in unterschiedlichen Größen vergraben. Davon sollen innerhalb von drei Stunden mindestens sieben Kilo gefunden werden. Gesucht wird mit kleinen Schaufeln immer paarweise zusammengekettet. Carlos und Harald besetzen die Versorgungsstation und beteiligen sich nicht aktiv an der Suche. Nach 30 Minuten müssen neue Paarungen gefunden werden, ein Paar darf sich für 30 Minuten an der Versorgungsstation ausruhen.

Wird die Aufgabe erfüllt, winkt eine üppige und abwechslungsreiche Essenslieferung wie die vergangen zwei Wochen im Big Brother Haus üblich. Falls es den Bewohnern nicht gelingt die geforderte Menge Gold zu schürfen, ernährt sich die WG eine Woche von Körnern, mal mit Kräuter, Gemüse oder Früchten zubereitet.

Gemeinsam geht es sogleich ans Werk. Das Matchfield wird an den unterschiedlichsten Stellen umgegraben.

Nach drei Stunden zieht Big Brother die bittere Bilanz. Lediglich 1,3 Kilo wurden zu Tage gefördert. Das Ergebnis sorgt für lange Gesichter. Eine zwangsweise verordnete Schrotkur mag keinem so richtig schmecken.

Quelle: RTL II / Big Brother

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare