Header image
Big Brother 2015

Nominierungsgespräche: Stoppt den täglichen Wahnsinn!

Was ist los im Haus? Die Bewohner haben nur noch ein Thema - die Nominierungen und das nicht mehr in allzu ferner Zukunft liegende Finale. Was hecken sie aus? Freundschaften werden zu Feindschaften und wenden sich wieder zu Freundschaften.

Big Brother Nominierung Ergebnis 27.10.2015

(c) Sky / Endemol Shine

Der tägliche Wahnsinn: Nominierungsgespräche im Übermaß

Was anfänglich sehr interessant war, artet nun langsam zur Allleinbeschäftigung der Bewohner aus. Den ganzen Tag sehen die Livestream-Zuschauer spekulierende Bewohner, deren Gespräche sich im Kreis drehen. Wer nominiert wen und warum und wie könnte man den eigenen Hintern retten. Wird es überhaupt Nominierungen geben oder eher ein Exitvoting? Wen will ich im Finale haben und wen nicht und wer verdient es überhaupt ins Finale zu kommen? Da würde man sich langsam eine Ansage des großen Bruders wünschen: „Bewohner! Weitere Nominierungsabsprachen werden ab sofort als Regelverstoß gewertet.“ Das wär doch mal ein Wort.

Bianca hat ihre eigene Vorstellung vom Finale

Wahnsinn

sixx/Endemol Shine

Die ständig nörgelnde Bianca hat so ihre ganz eigene Meinung, wie das Finale besetzt sein sollte. Zunächst würde sie „so richtig abkotzen“, müsste sie am Dienstag das Haus verlassen und das ausgerechnet gegen „so eine Wellnesstante“. Im Finale sieht die Bewohnerin der ersten Stunde sowieso nur Leute wie sie selbst, die „so viel mitgemacht und sich den Arsch aufgerissen haben“. Jawohl, denn die Nachzügler sieht die Wellnessexpertin anscheinend nur als Statisten, die möglichst vor dem Finale die Heimreise antreten sollten. Da darf man gespannt sein, wer das Rennen am Dienstag machen wird, Bianca oder Beate.

Thomas der Taktiker

Wahnsinn

sixx/Endemol Shine

Die Favoriten fürs Finale wechseln bei Thomas beinahe täglich, inzwischen schon fast stündlich. Wer gestern sein Erzfeind war, kann heute schon sein Titelanwärter sein. Wohlgemerkt: Anwärter, denn gewinnen würde er schon gerne selbst. Er war immer ehrlich, geradeheraus und blickt die bösen Spiele der anderen Bewohner – laut eigenen Aussagen. Im Moment ist seine Lieblingsfeindin Lusy, das kann sich jedoch bei Thomas sehr schnell ändern. Wen hat er morgen auf seiner persönlichen Liste?

Wäre da nicht der böse Zuschauer…

Alles wäre so einfach, nur der böse Zuschauer könnte die Pläne der Bewohner noch durchkreuzen. Das ist aber auch eine unberechenbare Größe. Die Bewohner sprechen sich doch so gut ab, wer denn nun auf dem Siegertreppchen die 100.000 Euro entgegennehmen dürfte. Wohlgemerkt, da nehmen sie sich alle nichts.

Eine weitere Lieblingsbeschäftigung der Bewohner

Nun geht es langsam dem Finale entgegen und außer stundenlangen und für den Zuschauer mühsamen Nominierungsgesprächen gibt es eine weitere Lieblingsbeschäftigung der Bewohner: Tage zählen und den Zuschauern möglichst eindringlich mitteilen, wie sehr sie sich doch aus „der Hütte“ wünschen. Diese Unart ging spätestens bei 30 Tagen los und ist nun Hauptthema neben den Nominierungsgesprächen.

Was sagt ihr: Nerven euch die Nominierungsgespräche oder findet ihr sie interessant?

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  29 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.