Header image
Big Brother 2015
Big Brother 2015 Jochen Bendel

© sixx/Martin Saumweber

BB-Boss Laux: Zeiten von Matchfield und Challenges sind vorbei

Jochen Bendel verriet bereits im August, dass die Macher bei der ersten Big Brother-Staffel auf sixx auf aufwändige Challenges verzichten möchten. Big Brother-Produzent Rainer Laux bestätigt dies nun und liefert auch eine Erklärung für die Entscheidung.

Blickt man auf das weltweite Big Brother-Geschehen, so findet man nur wenige ausländische Staffeln, in denen es eine große Arena neben dem eigentlichen Big Brother-Haus oder gar Challenges außerhalb des Hauses gibt. Stattdessen finden Aufgaben immer wieder im Haus oder im Garten statt. Auf körperlichen Einsatz der Bewohner setzen die meisten der internationalen BB-Ableger eher selten. Stattdessen stellen viele der großen Brüder den Bewohnern gerne Psychospielchen, geheime Missionen, Ekel-Challenges oder simple Aufgaben, bei denen sich die Bewohner einfach zum Affen machen müssen.

Matchfield und Challenges als Highlight der Fans

Nicht so in Deutschland. Hierzulande gehörten seit der vierten Big Brother-Staffel Battles bzw. Matches oder Duelle fest zum Konzept der Show. Bis einschließlich der zehnten Staffel wurden viele dieser Wettkämpfe in einer eigenen Sandarena ausgetragen, dem Matchfield. Gelegentlich durften die Bewohner zudem das Haus verlassen, um sich bei sportlichen Challenges zu beweisen. Hierzu gehören beispielsweise auch Kletteraufgaben auf Drahtseilen in schwindelerregenden Höhen, wie wir sie beispielsweise auch bei Promi Big Brother 2014 zu sehen bekamen. Mit solchen Herausforderungen konnten die Macher auch viele deutsche Fans begeistern. So wurde bei Big Brother 11 und der ersten Promi-Runde nicht selten in den Foren und auf den Social Media-Plattformen das Fehlen eines großen Matchfields bemängelt.

Back to basic bei Big Brother auf sixx

Doch die Zeiten von Matchfield und Challenges sind wohl endgültig vorbei. Schon bei der diesjährigen Promi-Ausgabe war davon nichts mehr zu sehen. Statt großen Hindernisparcours oder anderen aufwändigen Aufbauten im Freien gab es lediglich kleinere Spiele in der Duell-Arena. Dass sich das auch bei Big Brother 2015 auf sixx nicht ändern wird, machte auch Jochen Bendel in der Promi BB-Webshow deutlich. So soll das Format wieder „Back to basic“ gehen.

Überraschen für die Big Brother 2015-Bewohner

Auch Big Brother-Produzent Rainer Laux, der auch schon die erste deutsche BB-Staffel verantwortete, bestätigt nun nochmals das Ende von aufwändigen Challenges. Der Kölner Express zitiert den BB-Vater mit den Worten: „Die Zeiten von Matchfield und Challenges sind vorbei, denn das sieht man heute in jedem Spielfilm und Computerspiel besser. Aber so viel sei gesagt: Die Bewohner werden immer wieder aufs neue von ‚Big Brother‘ überrascht und können sich nie sicher sein, was sie erwartet. Es geht um Taktik und Vertrauen in dieser Staffel.“ Bemerkenswert ist dabei, dass Laux lediglich von „Matchfield und Challenges“ und nicht von „Matches und Challenges“ spricht. Kleinere Aufgaben dürfte es somit auch weiterhin geben. Ob die Zuschauer nun eher geheime Missionen oder psychologische Aufgaben sehen, wie sie beispielsweise in England üblich sind, oder ob sich die Macher etwas gänzlich neues Einfallen lassen, wird sich in den 92 Tagen Big Brother 2015 bei sixx zeigen – ab morgen um 20:15 Uhr.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.