Header image
Promi Big Brother 2016
Bild: (c) Sat.1

© Sat.1

Tag 3 bei Promi BB: Neckische Wasserspiele zwischen Jessica und Frank

Tag 3 im Promi Big Brother-Haus: In der Kanalisation knallt es gewaltig, Edona nervt inzwischen jeden mit ihrer doch sehr gewöhnungsbedürftigen Art. Mario im Putzdress, seltene Bilder des Kickers und vieles mehr...

Edona nervt inzwischen alle Bewohner

Am Nachmittag äußerte sich die Dramaqueen Edona James abfällig über „Nutten“ und bekam prompt eine klare Ansage von Marcus Prinz von Anhalt: „“Du hast mir gestern was von Randgruppen erzählt, die nicht beachtet werden, und jetzt machst du das Gleiche. Sei doch mal genauso tolerant zu den Menschen wie du es von ihnen verlangst! Als wenn es was Schlechtes ist, eine Nutte zu sein.“ Dies wollte Idona natürlich nicht auf sich sitzen lassen und schlug zurück: „Ich war ja selbst eine.“

Marcus war allerdings noch sauer und wetterte weiter: „Nutte ist eine Beleidigung, es heißt Prostituierte oder Hure. Du kannst nichts fordern, was du selbst nicht bereit bist zu geben. Da kriege ich so einen Hals.“

Am Abend ist dann die neu angekommene Isa Edonas Opfer: „Ich bin nicht hier, um Freunde zu finden! Ich bin hier, um mich gut mit den Leuten zu verstehen und dass wir was zu essen haben!“ Doch Isa lässt sich von solchen Aussagen nicht erschüttern und gab spitz zurück: „Kannst du doch zu Hause bleiben, kannst doch da essen!“ Nun war die Dramaqueen sprachlos: „Ich lass‘ mich doch hier nicht von einer Rentnerin provozieren!“ Isa: „Du bist ein armes Wesen, wenn du Leute immer gleich beurteilst und so runtermachst. Ach komm, halt die Klappe!“ Edona: „Du kannst mir meine Klappe nicht verbieten.“ Isa: „Ja, dann halte ich mir meine Ohren zu!“ Edona: „Ja, oder geh‘ mir aus dem Weg!“ Isa später im Sprechzimmer: „Ich kenne das nicht, so aggressiv und so abartig angeredet zu werden. Für mich gibt’s nur eins: Luft! Die gibt es für mich gar nicht diese Person! Das ist asozial, dass man sich so verhält.“

Na, da hats ordentlich gekracht. Wie wir inzwischen wissen, befindet sich Edona nicht mehr im Haus. Sat.1 hat Edona James aus der Show geschmissen – Details zum Rauswurf findet ihr hier.

Bild: (c) Sat.1

Bild: (c) Sat.1

Mario mit Wischmopp und Staubsauger

Nun wurde geputzt und die Führung übernahm kein geringerer als Mario Basler höchstpersönlich. „Die Putzkolonne ist da! Yeah!“, riefen Dolly, Frank und Jessica dem mit Putzutensilien bepackten Mario entgegen. Ganz wie ein Leader stellte sich Mario seine Putztruppe zusammen. „Wer übernimmt was?“ Jessica schnappte sich den Wischmob, Joachim übernahm das Bad und Dolly wollte sich den Staubsauger nehmen. Mario musste einschreiten: „Nein, das Saugen, das mache ich! Du kochst ja!“

Sehr, sehr sorgfältig saugte Mario nun die Räume und bekam zum Dank dafür den Namen „Super-Mario“ von Dolly verliehen. Frank wollte sich drücken, doch das wurde natürlich bemerkt und schon hatte Mario eine Idee: „Frank muss ab jetzt die Spülmaschine ein- und ausräumen.“ Das könnte jedoch gar nicht so einfach werden, doch Frank gab nach: „Ok, ich habe das aber noch nie gemacht!“

Bild: (c) Sat.1

Bild: (c) Sat.1

Jessica und Frank: Wasserspiele

Schon am Nachmittag hatte Jessica Frank am Whirlpool mit Wasser bespritzt und er Begossene sinnte nun auf Rache. Als sich Jessica ein gemütliches Schaumbad gönnte, bekam sie von Frank einen Kübel eiskalten Wassers über den Kopf geschüttet. Das Geschreie war groß, doch Jessica kündigte an: „Ich hasse Dich! Meine ganzen Haare sind nass. Aber warte ab, Rache ist süß!“ Fortsetzung folgt…

Bild: (c) Sat.1

Bild: (c) Sat.1

Bild: (c) Sat.1

Bild: (c) Sat.1

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare