Header image
Promi Big Brother 2013

Promi Big Brother: Lästereien von Oliver Pocher

Promi Big Brother: Lästereien und Bissigkeiten sind das Geschäft von Oliver Pocher und heute lockert er schon einmal die verbale Handbremse. Als Weihnachtsmann lästert er so gar nicht weihnachtlich über die zukünftigen Bewohner des Big Brother-Hauses. Na, dann wollen wir mal zitieren.

Promi Big Brother: LästereienHoHoHo, Oliver legt los. Nein, nicht so harmlos und friedlich wie es auf dem Bild erscheint. Er lockert sein freches Mündchen und spritzt ein bisschen Gift in Richtung Bewohner.

Die BILD traf Oliver Pocher in Hürth: Lästereien waren natürlich vorprogrammiert

Oliver drehte gerade einen Weihnachtsfilm in HĂĽrth, als er zum Interview abgepasst wurde. Nun sprach er schon einmal ĂĽber die zukĂĽnftigen Bewohner des Big Brother-Hauses. Heute Abend werden sie, wie bekannt, einziehen.

„Ich kann ja immer nur im Konjunktiv reden, also FALLS Jenny einziehen sollte, dann ist das fĂĽr sie zumindest eine Chance, unter Beobachtung keine Dummheiten zu machen. Das gilt fĂĽr einen GroĂźteil der Bewohner.

Wir haben eine Sektion Alkohol und auch die Sektion Gewaltverbrechen und ich erwarte bis spätestens Sonntag den ersten Schwerverletzten, den man aus dem Haus tragen kann – besoffen, versteht sich.

Martin Semmelrogge ist derjenige, der sagt, ich komm trotz fehlendem FĂĽhrerschein einfach mal vorbei (lacht). Das Schöne ist, falls Martin Semmelrogge kommen sollte – seine Haftstrafe endet erst drei Tage vorher – dann geht er nahtlos „äh äh, schau mer mal“ ins nächste Gefängnis, unter Beobachtung.

Marijke Amado – keine Ahnung was mit ihr ist, doch dem ein oder anderen Bewohner können wir sicherlich sagen, das ist Sylvie Van der Vaart, ungeschminkt. Na klar, wunderbar, passt doch.

David Hasselhoff – ich bin sehr gespannt, wie viel Deutsch er spricht und teilweise die anderen Kandidaten, die ja die Schulbildung abbrechen mussten, um sich anderen wichtigen Sachen zu widmen. Vielleicht können sie ja mit ihm sprechen. Eins muss man sagen, Hasselhoff ist ein wirklicher Weltstar. Da bin ich dann gespannt, wie lange er letztendlich bleibt. Es wĂĽrde mich wundern, wenn er wirklich 14 Tage bleiben wĂĽrde, wir nehmen jedoch jede Stunde mit und haben genug Burger fĂĽr ihn da.

Lucy Diakovska – macht ja auch den ein oder anderen Promi-Event. Bin ich auch gespannt, da ist noch die Frage, ob man sie unter weiblich oder männlich einordnen soll. Es wird sich spätestens zeigen, wenn sie im Muskelshirt den ein- oder anderen vertrimmt.“

So, nun seid ihr eingestimmt und das macht doch Lust auf mehr. Mehr Pocher? Wenn ihr das komplette Interview sehen möchtet, könnt ihr das hier.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare