Header image
Promi Big Brother 2013

Promi Big Brother: Start – Liveshow – Moderatoren – Details

Die lange Durststrecke ist für die eingefleischten Big Brother Fans am morgigen Freitag endlich vorbei. Viele haben sich nichts sehnlicher gewünscht, als dass endlich wieder Bewohner in Deutschlands bekannteste Fernseh-WG einziehen und man endlich wieder live dabei sein kann.

Promi Big Brother: StartOk, wir machen sicher einige Abstriche, denn am liebsten wäre es uns, wenn wir endlich wieder Normalsterbliche sehen könnten, aber erst einmal sind nun die „Promis“ dran. Wer allerdings am Morgen in das wunderbare Haus einziehen wird, ist offiziell immer noch unklar. Spekulationen hin oder her, sicher ist sich kein Big Brother-Fan, was ihn da ab morgen erwarten wird. Alle hegen hingegen die Hoffnung auf die oben bereits erwähnte Normalo-Staffel.

Promi Big Brother: Start schon morgen – am 13. September öffnen sich die Türen

Anders als bisher sind auch keine 24 Stunden „zuschauen“ möglich, diesmal läuft es eher nach dem gleichen Muster wie das Dschungelcamp. Also nur in den späten Abendstunden werden wir einen Blick auf die Geschehnisse des Tages werfen können und ein wenig live dabei sein.

Morgen Abend geht es jedenfalls mit einer Liveshow ab 20:15 Uhr bei SAT.1 los. Wie schon lange bekannt, werden Cindy aus Marzahn und Oliver Pocher die Moderation übernehmen; ob sie allerdings so erfolgreich agieren werden wie Sonja Zietlow und Daniel Hartwich werden wir noch sehen. Die Fußstapfen sind hier riesengroß (nicht zuletzt durch den unvergessenen Dirk Bach) und viele sind jetzt schon skeptisch.

Angelehnt an das Dschungelcamp ist alleine schon der Slogan, der von den Werbeplakaten prangt: „Ich bin ein Star – Lasst mich hier rein!“ – ob er die einzige Ähnlichkeit bleiben wird?
Wir erwarten auf jeden Fall 10 „Promis“ oder zumindest Menschen, die einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht haben – womit auch immer! Laut Cindy ist der Bekanntheitsgrad nebensächlich, es muss eine interessante Persönlichkeit sein.

Die Kameras zoomen den ganzen Tag das Geschehen im kompletten Haus, nur die Toilette wird ausgespart sein. Wie in den Anfängen, wird auch diesmal jeglicher Kontakt zur Außenwelt untersagt sein. Ob sich die Kandidaten daran halten oder dieses durchstehen werden, steht noch in den Sternen.
Hängt aber sicherlich auch von den „Promis“ ab. Wie sind sie drauf, was erwarten sie von sich und der Gesamtsituation, sind sie kommunikativ, sind sie gesellig? Wenn wirklich Stars wie Martin Semmelrogge, Marijke Amado Lucy Diakowska dabei sind, wird es sicher eine lustige Zeit werden.

Ein weiterer Name wird immer wieder genannt, obwohl es schon diverse Dementis gab. Sollte wirklich Jenny Elvers-Elbertzhagen ins Promi-Haus einziehen? Kann sie sich diesen Stress, die permanente Überwachung, die längere Trennung von ihrem Sohn und die Gefahr, mit Alkohol in Berührung zu kommen wirklich antun? Fiona Erdmann meinte sich zu diesem Thema äußern zu müssen und findet klare Worte: „Das wäre hart. Das würde ich ihr nicht raten. Ich wünsche mir, dass sie das nicht macht, liebe Jenny“. Sie selbst hatte sich mit diesem Thema auseinandergesetzt, da sie ebenfalls für dieses Format angefragt wurde.

Promi Big Brother: Start

Die Moderatoren Cindy und Oliver sprechen über ihre Erwartungen

Im Vorfeld wurden ja schon einige Interviews geführt,  auch mit dem neuen Dreamteam der Moderatorenszene Cindy aus Marzahn und Oliver Pocher:

Cindy freut sich tierisch, da sie selber ein großer Big Brother-Fan ist und alle bisherigen Staffeln gesehen hat. Sie war eine große Anhängerin von Micha aus Berlin, der ja auch seine Staffel gewonnen hat. Aber auch ihre Erinnerung an „Dieses Pärchen, das sich dauernd fast gekloppt hätte, und dann haben sie doch geheiratet – sie kam in einem roten Kleid auf einem weißen Pferd dahergeritten. Und der Vater, der mit seiner Tochter ins Haus gegangen ist. So eine Blondine, die hat sich dann dort in einen anderen Bewohner verliebt, und der wurde dann adoptiert, als Prinz.“

Pocher fällt ihr bei der Schwärmerei dann ins Wort: „Entschuldige, erzählst du jetzt privat von deinem Dorf?“
Er selbst ist nicht so wirklich mit Big Brother vertraut. Für ihn also Neuland, aber so hat er den nötigen Abstand, um hier als Moderator zu fungieren.

Ist es eine große Herausforderung gute Kandidaten für die Show zu finden?

Gefragt, ob es die größte Herausforderung ist für das Format Kandidaten zu finden, die noch nicht von einem Projekt ins nächste getingelt sind, erwidert Oli Pocher: „Das ist tatsächlich unser Anspruch: so viele Leute wie möglich zu haben, die noch nicht komplett durchgereicht wurden. Wenn ein paar davon dabei sind, ist das auch nicht schlimm. Dann weiß man, wofür die stehen. Im Idealfall müssen wir unsere Prominenten nicht erst umständlich vorstellen. Aber die Kanzlerin kann leider nicht, weil während der Sendung ja auch Wahl ist. Und Gottschalk und Jauch machen jetzt ihre eigene Sendung, sonst hätten die auch supergerne mitgemacht.“

Gefragt, warum es sich für die Zuschauer lohnen könnte, „Promi Big Brother“ anzuschauen entgegneten beide Moderatoren:

Oliver Pocher: „Mich interessiert der ganze psychologische Komplex, all das Zwischenmenschliche. Das ist ja im Grunde eine tägliche Telenovela. Ich gehe stark davon aus, dass es gewisse interessante Konflikte geben wird.“
Cindy aus Marzahn: „Das konnte man ja schon sehr schön sehen, als Daniel Küblböck einmal in einer regulären Staffel ein paar Tage zu Gast war. Da ist der komplett ausgeflippt und bekam einen richtigen Tobsuchtsanfall, das fand ich auch sehr unterhaltsam.“

Das komplette Interview ist um einiges umfangreicher und wer hier nachlesen möchte, was die beiden im Vorfeld so vom Stapel gelassen haben, sollte sich einfach mal durch Spiegel online klicken.
Einmal noch schlafen, dann beginnt die große Liveshow und danach werden wir wieder live dabei sein, denn ab 23:15 Uhr können wir 2 Stunden lang zusehen, was die „Promis“ zu so später Stunde noch anstellen und hoffen, dass sie nicht gleich schlafen gehen. Wünschenwert wären also Challenges, die auch über Nacht gespielt werden müssen, damit sich der Livestream auch lohnt, wir sind also gespannt!

Promi Big Brother: Start der Staffel ist vollzogen, nun kommt das Tagebuch zum Einsatz

Wem 23.15 – 1.15 Uhr zu spät ist: wir werden ein Tagebuch führen, in dem ihr dann gemütlich mit einer Tasse Kaffee die Geschehnisse der Nacht nachlesen könnt. Wir wünschen euch schon jetzt eine tolle Liveshow, tolle Bewohner und eine tolle Staffel. Euer BBfun-Team.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare