Header image
BB11 Archiv

Vier Bewohner mussten zum Ekel-Essen antreten

Gestern Abend 18.05 Uhr wurde der Match-Alarm im BB Haus ausgelöst. Daggy, Fabienne, Cosimo und Timmy wurden in den Matchraum gerufen. Dort war ein langer Tresen aufgebaut, worauf sich 7 Gloschen mit verdeckten Speisen befanden. Schnell wurde den 4 Teilnehmern klar, dass es sich hierbei nicht um ein Festmenü handeln wird. Big Brother begrüßte die Kandidaten zum Match „Glosche des Grauens“.
Auf Ansage wurden nun 2 Teams gebildet. Team 1 bestand aus Fabienne und Timmy und Team 2 aus Daggy und Cosimo. Den Konkurrenten wurde nun das Match erklärt. Unter jeder dieser Servierglocken befanden sich 2 Löffel mit Speisen, die jeweils einer aus den beiden Teams essen sollten. Dies sollten komplett aufgegessen werden und danach durfte dann erst Wasser getrunken werden. Alle 4 waren davon überzeugt, dass ihnen das nicht gelingen wird.
Unter der ersten Glosche befand sich Entenzunge. Beide Männer waren noch so in ihrem Schockzustand, dass die beiden Frauen sich an die Entenzunge wagten und auch ohne viel Theater diese aufessen konnten. Das 2. Menü war Haggis.(eine Spezialität aus der Schottischen Küche und besteht aus dem Magen eines Schafes, der mit Herz, Leber, Lunge, Nierenfett vom Schaf, Zwiebeln und Hafermehl gefüllt wird.) Hier versuchten dann Cosimo und Fabienne ihr Glück.
Fabienne stand die ganze Sache ziemlich locker durch, wobei Cosimo fürchterliche Geräusche von sich gab und man glauben konnte, er würde es nie schaffen. Hat er dann aber doch. Als nächste Ekel- Delikatesse gibt es Milbenkäse. Cosimo und Timmy übernahmen diese Aufgabe und bestanden sie auch. Aber natürlich nicht, ohne die dazugehörigen Würge-Geräusche von sich zu geben. Das 4. Menü waren Tausendjährige Eier. Big Brother erklärte den Kandidaten, dass es sich hierbei natürlich nicht um Tausendjährige Eier handelt. Wieder versuchten Cosimo und Timmy ihr Glück und bestanden auch diese Aufgabe. Das 5. Ekel- Menü ist Surstömming. (eine schwedische Fischdelikatesse, die durch Säuerung konserviert wird. Er riecht intensiv faulig) Diesmal bewältigten Daggy und Fabienne diese Aufgabe. Unter der 6. Glosche befanden sich Kutteln. Daggy erklärte sich sofort dazu bereit, diese zu essen, weil sie Kuttel-Suppe schon einmal gegessen hat und diese lecker fand. Timmy erklärt sich ebenfalls dazu bereit. Beide versuchten sich nun daran, mussten aber feststellen, dass es ihnen nicht gelingt, da sie es im Mund nicht zerkaut bekamen.
Big Brother wies die beiden Teams nun noch einmal darauf hin, dass beide Teams nun einen Gleichstand hätten und das Letzte Essen Über Sieg, Niederlage oder Gleichstand entscheiden würde. Die letzte Glosche enthüllte nun gebratenen Schafshoden. Cosimo und Fabienne wagten sich daran und gewannen auch hier den Kampf gegen ihren Ekel. Somit war es immer noch Gleichstand und BB erklärte das Match als Unentschieden und beide Teams sollten auf Ansage von Big Brother eine Belohnung erhalten.


Auf Cosimo und Daggy wartet der Ekel

Quelle: BBfun.de // Bild: RTL II / endemol

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare