Header image
BB11 Archiv

Unterschiedliche Reaktionen auf die Wiedereinzüge

Nachdem schon bekannt war, dass Jordan und David für die nächste Zeit als Gutsherrenpaar in der „Heidi-Woche“ wieder einziehen würden, bekamen überraschend noch zwei Ex-Bewohner die Chance, per Zuschauer-Voting wieder als gewinnberechtigte Mitspieler ins Big Brother-Haus einzuziehen.
Während die übrig gebliebenen Bewohner sich scheinbar sehr über die Wiedereinzüge von Florian und Benny freuten, sind die Fans im Internet darüber nicht sonderlich erfreut. Big Brother sei nicht mehr Big Brother, schimpften viele User, denen die freiheitlichen Ausflüge der Z-Promis mächtig auf die Nerven gehen.
Von „vertraglich geregelten Freigängen“ und „Verarsche“ gegenüber dem Zuschauer ist oftmals die Rede. Die Wut der Fans ist irgendwie verständlich, denn warum die Macher von Big Brother keine neuen unverbrauchten Bewohner ins Haus einziehen lassen, ist unbekannt. Es ist aber wirklich nur sehr schwer vorstellbar, dass wirklich kein Mensch, den man noch nicht kennt, zu den groß angepriesenen Castings erschienen sein soll.
Aber wer weiß, wie lange die alten Neueinzüge tatsächlich im Haus verweilen, denn beide stehen bereits wieder auf der gefürchteten Auszugsliste. Benny, da vor seinem freiwilligen Auszug sein Secret gelöst wurde und Florian, weil er sofort 2 Nominierungsstimmen kassierte. Ob einer von beiden am nächsten Montag gleich wieder seinen Hut nehmen darf oder ob es doch eher Jaquelina oder Leon trifft, erfahrt ihr natürlich hier bei BBfun.


Zumindest die Bewohner freuten sich über die Wiedereinzüge von
Florian und Benny


Quelle: http://www.promis-inside.de // Bilder: RTL II, endemol

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare