Header image
BB11 Archiv

Florian strategiert, Benson führt aus und Cosimo verpasst ihnen eine Abfuhr

Wenn man die neue Strategie von Florian beobachtet, einen für ihn unangenehmen Mitbewohner auf die Nominierungsliste am kommenden Montag zu bekommen, hat man das Gefühl, dass dieser Schuss auch nach hinten losgehen könnte. Es sind einfach zu viele unberechenbare Faktoren im Spiel.
Benson, die das Haus schon vorher zu ihrem persönlichen Schlachtfeld gemacht hatte, agierte diesmal mit einem Berater. Florian riet ihr, doch Cosimo darauf aufmerksam zu machen, dass Leon beträchtliche Fehler hat. Er würde dann darauf achten und ihn nominieren. Sie machte sich natürlich auf den Weg und versuchte ihr Glück bei dem deutlich ruhiger gewordenen Checker. Benson, für die das Sprichwort „ein Elefant im Porzellanladen“ eine fast schon lustige Untertreibung ist, fing es nicht gerade taktisch klug an. Genauso erfolglos war sie damit auch. Bei Cosimo, bis zu diesem Zeitpunkt gut gelaunt, kippte die Stimmung völlig. Noch ein paar unpassende Worte von Benson und Cosimo drehte ihr den Rücken zu: „…na dann viel Spaß mit Dein Spiel…“
Benson kam, sah und verlor. Die Vermutung liegt nahe, dass Cosimos Mutter ihn ermahnt hatte, diese Temperamentsausbrüche in den Griff zu bekommen, denn seit deren Besuch hat ist er einige Gänge in Sachen Lautstärke zurück geschaltet. Man darf nun wirklich gespannt sein, ob diese Aktion Benson eine weitere Nominierungsstimme eingebracht hat. Florian muss die „Arbeit“ jetzt wohl selbst in die Hand nehmen, nochmal wird Benson ihr Glück bei Cosimo wohl nicht versuchen, dafür war seine Reaktion zu eindeutig.
Es bleibt interessant und wir schauen für euch durch Schlüsselloch unserer beliebten TV-WG.


Florian agiert im Hintergrund und Benson scheitert an vorderster Front

Quelle: bb11blog.wordpress.com/BBfun.de / Bilder: RTL II/Endemol

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare