Header image
Ex-Bewohner

Micaela (BB10) lernt unter den Fittichen von Star-Koch Brunmayr kochen

Wer das Promidinner gesehen hat, vielmehr die „Dschungelcamp“-Spezialausgabe, konnte sich von den Kochkünsten Micaela Schäfers (BB10) überzeugen. Ein wahres Ekel-Menü zauberte sie ihren Gästen und wurde mit blamablen 30 Punkten abgewatscht. Das Hauptgericht wurde von ihr mit Ameisen garniert und die Nachspeise forderte enorme Selbstbeherrschung um dem aufkommenden Würgegefühl widerstehen zu können – in Schokolade getauchte Heuschrecken. Mahlzeit. Micaela über sich selbst: „Ich bin ein totaler Honk in der Küche. Ich habe keine Gewürze, nur einen Topf.“

Diese Sendung sah sich auch Klaus Brunmayer, der Star-Koch des Edel-Restaurants „Tristan“ an. Das Lokal befindet sich auf Mallorca und genau dorthin lud er die meist nackte Katastrophenköchin Micaela ein, um ihr ein paar Kochstunden zu geben. Er erzählte, dass er bei der Sendung fast weinen musste. „Ich habe in ihr ein Opfer für mich gefunden. Der Frau kann und muss geholfen werden!“ Er sprachs und schon hatte Micaela ihre erste Aufgabe, Därme aus Garnelen entfernen. Na ja, dass die brünette Schönheit, übrigens diesmal ausnahmsweise bekleidet, kein Problem mit ekeligen Dingen hat, bewies sie ja bereits im Dschungelcamp.

Freude kam sicherlich auf, als ihr Lehrer Brunmayr ihr Talent „unterstellte“. Ob die Aussage, „sie hat wirklich Talent bewiesen“, freundlich, wohlwollend oder seine wirkliche Meinung war, werden wir wohl nie erfahren. Eine amüsante Angelegenheit war das Ganze sicherlich.

Zum Schluß verriet Micaela noch für was sie kochen lernen möchte. Ihre Oma feiert bald ihren 70. Geburtstag und sie möchte ihr ein genießbares Essen servieren. Viel Glück!

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare