Header image
BB9 Archiv

Und ewig lockt das Weib!

Marcel und Geraldine sind sich endlich näher gekommen. Ihre gemeinsame Liebesnacht wurde nicht verschwiegen und sorgte für reichlich Gesprächsstoff in der TV-WG. Die wichtigste Frage lautete: Seid ihr nun endlich zusammen?
Nein, sind sie nicht.
Zwar ist Geraldine nach wie vor in Marcel verknallt, er jedoch nicht in sie. Immer wieder behauptet er, es hätte nicht „Klick“ gemacht. Mitbewohner Sascha kann das nicht glauben und hakt des Öfteren bei dem Köthener nach, warum und weshalb er sich immer noch ziert.
Marcel bleibt dabei, Gefühle können nicht erzwungen werden. Sascha kann dies jedoch überhaupt nicht nachvollziehen. Beflügelt von der Sehnsucht nach seiner Annina wundert sich der Berliner, warum sich Marcel immer noch zurückhält im Bezug auf Geraldine.

Sascha beneidet den 24-Jährigen sogar: „Marcel, du hast hier alles was du willst!“
„Ich habe hier gar nichts!“, widerspricht Marcel vehement.
„Ach, jetzt hör aber auf, Marcy!“, erwidert Sascha verständnislos.
Marcel platzt der Kragen: „Ich hatte einmal Sex, jetzt reite nicht mehr darauf rum!“
„Du hast hier eine super Frau, kannst alles haben, was du willst!“, macht Sascha Anspielungen auf die ständigen Kuscheleinheiten zwischen Marcel und Geraldine.
Der Köthener sieht das jedoch anders: „Mensch, ich hatte bloß einmal Sex. Du hast doch ständig mit Annina Sex gehabt. Was soll das alles überhaupt?“
„Ich habe auch geliebt!“, erwidert Sascha provokant.

„Nee, nee, nee…die Liebe kam erst später!“, verbessert ihn sein Gegenüber.
„Jaaaa, aber….!“, stimmt Sascha nur zögerlich zu.
„Du hast nur einmal Sex mit Liebe gehabt, und das war, als Annina wieder hier war!“, wirft ihm Marcel vor.
„Nein, das war mehr als nur einmal. Hör auf, solchen Mist zu erzählen. DU hast Sex gehabt ohne Liebe zu machen!“, kontert Sascha grinsend.
„Hab ich schon öfters gehabt und du auch!“, antwortet Marcel genervt.
„“Draußen“ ja, aber nicht hier drin!“, bemerkt Sascha den Unterschied zwischen ihnen und spricht aus, was ihm am meisten Sorgen bereitet. Es geht nicht vordergründig um Marcel und Geraldine, sondern natürlich um seine Annina: „Ach, ich weiß nicht wo Annina ist, ich weiß nicht, was sie macht, ich werde noch irre!“
Überrascht von diesem Gefühlsausbruch versucht Marcel seinen Kumpel zu beruhigen: „Sie wird arbeiten, was soll sie schon machen. Sie wird mit Jana unterwegs sein, da passiert nichts!“

Die Antwort beruhigt Sascha überhaupt nicht. Der 32-Jährige befürchtet: „Sie dreht sicherlich wieder Filme!“
Und wenn Sascha mit etwas nicht klar kommt, dann ist es Anninas Beruf. Marcel weiß das auch und rät bloß: „Dann hör auf, daran zu denken, was sie macht!“
Gesagt, getan – das traute Männergespräch wird beendet.
Doch vor dem Schlafengehen kommt Marcel in eine Gefühlszwickmühle. Denn nach dem Sex schlafen Geraldine und Marcel demonstrativ in getrennten Betten. Es gibt keine gemeinsamen Kuscheleinheiten unter der Bettdecke.

Der Köthener scheint das zu vermissen. Denn noch am selben Abend schlägt er Geraldine vor, in der kommenden Nacht wieder in der Suite zu schlafen!
Wird Geraldine das verlockende Angebot annehmen?



Quelle: Pressetext  – sevenload

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.