Header image
BB9 Archiv

FĂĽr Alex scheint die Sonne wieder!

Auch der zweite Brief von Alex’ Eltern hat seine Spuren im gesamten Big Brother Haus hinterlassen. Der Vater der Blondine stellte darin klare Forderungen: weniger rauchen, weniger trinken und vor allen Dingen keinen Sex mehr mit Orhan im Big Brother Haus! Die warnenden Zeilen haben nicht nur Alex und Orhan niedergeschlagen, sondern sorgen im ganzen Big Brother Haus für reichlich Gesprächsstoff.

Die Bewohner machen sich Sorgen um Alex und vor allen Dingen ihr Leben nach Big Brother. Werden die Eltern ihre Tochter verachten? Muss Alex zu Hause ausziehen? Und werden sie Orhan überhaupt eines Blickes würdigen, wenn sie Big Brother verlässt?
Sascha und Daniel treffen sich zur Lagebesprechung am Höllenzaun. „Hat Alex das denn alles schon weggesteckt? Ich habe sie heute bisher nur kichern sehen. Als ob sie den Ernst gar nicht begriffen hat“, macht sich Sascha Gedanken über die Aschaffenburgerin. „Ja, da habe ich Angst, dass sie diese Einstellung hat: Lass meine Eltern nur quatschen!“, ist auch Daniel besorgt. „Vielleicht hat sie den Brief gar nicht kapiert“, vermutet der Berliner. „Du hast mir gestern so richtig einen Speer ins Herz gehauen, als du gesagt hast, dass ihre Mutter immer weint. Ich habe das vorher gar nicht realisiert. Ich finde es ja schön, wenn sie sich freut, aber ich habe das Gefühl, sie denkt überhaupt nicht nach“, sagt Sascha weiter.

Auch Neuzugang Anna macht sich Gedanken über ihre Mitbewohnerin und spricht mit Orhan darüber. „Ich finde einfach, dass Alex jetzt Reife zeigen muss und nicht einknicken darf. Sie muss zu den Konsequenzen stehen, die sich aus ihrer Handlung ergeben werden“, sagt die Hamburgerin zu dem gedankenversunkenen Hobby-Rapper. „Die Eltern haben sich das, glaube ich, hier nicht so vorgestellt“, entgegnet der 21-Jährige. „Dann hätten sie sagen müssen: Wir möchten nicht, dass du da mitmachst! Wir sind hier schließlich nicht im katholischen Camp“, resümiert die Weltenbummerlin.
Nach Stunden der Trauer und des Nachdenkens zieht Alex einen Schlußstrich unter die ganze Angelegenheit und entscheidet sich, die Meinung ihrer Eltern zu respektieren und sich künftig, was ihr körperliches Verhältnis zu Orhan angeht, zurückzuhalten. Zu tief sitzt der Schock über die mittlerweile zweite Nachricht aus der Heimat. Schließlich möchte die Aschaffenburgerin ihre Familie nicht weiter enttäuschen.

Am Nachmittag wird Alex plötzlich in den Matchraum gerufen. Wartet da Besuch auf die Blondine? Kommt ihre Mutter etwa persönlich vorbei, um die ganze Sache zu klären oder ihrer Tochter erneut die Leviten zu lesen? Nein! Alex wird durch den Besuch ihrer besten Freundin Steffi positiv überrascht. Die Bewohnerin mit den großen Creolen ist überglücklich. Steffi stärkt Alex den Rücken. Sie findet, dass Alex und Orhan ein total süßes Paar abgegeben und ist mächtig stolz auf ihre Freundin. Nach dem erfreulichen Besuch ihrer Freundin geht Alex gestärkt zu ihren Mitbewohnern zurück, denen sie begeistert von dem Gespräch berichtet. Durch die Begegnung ist Alex wie ausgewechselt. Kummer und Sorgen sind verfolgen. Stattdessen lacht die Sonne in Alex’ Herzen endlich wieder.

 

Quelle: Pressetext – sevenload

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare