Header image
BB9 Archiv

Annina und Sascha bleiben das Big Brother Traumpaar!

Nach langer Zeit des Nichtsehens sind Annina und Sascha wieder vereint. Die große Wiedersehens-Euphorie hält jedoch nicht lange an. Zu viele Fragen müssen geklärt werden. Wie soll die Beziehung „draußen“ funktionieren? Und ist Annina auch die ganze Zeit treu gewesen? Sascha wird von Zweifeln geplagt.
Kurzerhand stellt er seine Liebste zur Rede: „Du guckst mich immer so an, als ob da irgendetwas wäre! Verschweigst du mir etwas?“
„Nein, da ist nichts!“, erwidert Annina energisch.

Doch Sascha lässt nicht locker. Unverblümt fragt er: „Bist du mir fremdgegangen?“
Annina schaut ihn überrascht an und verneint die Frage vehement.
„Schwöre!“, fordert er sein Gegenüber auf. „Ich schwöre!“, erwidert Annina jetzt wieder in einem versöhnlicheren Ton.
„Wie viele Männer wollen sich mit dir treffen?“, hakt der 32-Jährige weiter nach. „Das weiß ich doch nicht!“, antwortet die sexy Ex-Bewohnerin und versucht gleichzeitig das unangenehme Verhör zu beenden.
Doch so schnell wird das Gespräch nicht beendet. Zu viele Fragen beschäftigen Sascha. Der Berliner kann mit seiner Eifersucht nicht umgehen. Diese wird durch die Tatsache verstärkt, dass seine Freundin beruflich sehr beschäftigt ist. Sascha konfrontiert Annina mit seinen Vorbehalten: „Ich stell mir das jetzt so vor, von sieben Tagen in der Woche, bist du mindestens vier oder fünf unterwegs…!“
„Nee, das muss gar nicht sein. Es kommt darauf an!“, unterbricht Annina ihren besorgten Freund und setzt lächelnd hinzu: „Und außerdem kannst du gerne mitkommen!“
„Nee, das will ich gar nicht! Dann bin ich ja das fünfte Rad am Wagen“, erwidert Sascha energisch.
Da hat der Berliner einen wichtigen Punkt angesprochen. Jetzt muss auch Annina einiges ins rechte Licht rücken. Die Blondine schaut ihr Gegenüber an und erklärt: „Das sollst du gar nicht sein. Aber du musst noch viel lernen! Das ist wahrscheinlich der größte Unterschied zu dem wie ich hier drin war. „Draußen“ bin ich selbstständig, ich manage mich selber, ich organisiere alles selber…“
„Das ist auch gut so. Da sage ich auch nichts gegen! Aber da habe ICH nichts zu suchen!“; unterbricht Sascha Anninas Aufzählungen.
„Finde ich aber schon, wenn wir zusammen sind, dann gehörst du dazu!“, kontert Annina mit Nachdruck.

Aber Sascha bleibt dabei: In „Anninas Welt“ fühlt er sich überflüssig. Annina schafft es nur mit sehr viel Einfühlungsvermögen und Ausdauer, Saschas Zweifel zu beseitigen.
Daraufhin scheint der 32-Jährige seine Vorbehalte erst einmal vergessen zu können. Denn nach langen und intensiven Gesprächen wird entschieden, die Beziehung aufrecht zu erhalten. Sascha sieht ein, dass er seine Annina über alles liebt und auf keinen Fall verlieren will.

Ein Happy-End ist in greifbarer Nähe – dieses Mal!

Quelle: Pressetext

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.