Header image
BB9 Archiv

Amor und die Frühlingsgefühle!

Die Frühlingsgefühle ziehen weiter ihre Kreise und Amor gibt sein Bestes dazu. Mit zwei seiner Pfeile hat er ja bereits voll ins Schwarze getroffen und Orhan und Alex endlich glücklich vereint. Aber was ist mit den Gefühlen der anderen Big Brother Bewohner?

Die abstinente Zeit wird zunehmend schwerer für Männlein und Weiblein. Da hat doch bestimmt der ein oder andere ein Auge auf das andere Geschlecht geworfen. Dass Marcel und Geraldine sich mehr als nur mögen ist bekannt, aber was ist mit den anderen WGlern?

Patricia, Claudy, Sascha und Beni fachsimpeln in der Hölle über mögliche weitere Konstellationen in Deutschlands beliebtester TV-WG.
„Sascha, welche Konstellationen hattest du im Auge, die draußen etwas werden könnten?“, will Claudy wissen. „Ich könnte mir vorstellen, dass mit Marcel und Geraldine etwas passiert. Nichts Festes, aber so eben“, ist sich der Sprücheklopfer recht sicher. „Claudy ist heiß auf Daniel“, fährt der Berliner weiter fort.
„Bitte? Bitte was? Nein!“, wehrt sich die Friseurin vehement gegen Saschas Gerücht. „Körperlich nicht, nein. Aber sein Stil gefällt mir gut, das habe ich ja schon mal gesagt“, gibt sie doch ehrlich zu. Und auch Promitochter Patricia legt ein Geständnis ab: „Mir gefällt der Stil vom Sascha Sirtl auch voll gut.“
Wieder mal ist der gut aussehende Sascha Sirtl also im Fokus der weiblichen Bewohnerinnen. Nachdem Ex-Kandidatin Claudine als größter Sirtl-Fan das Big Brother Haus verlassen hat, ist der Funken nun scheinbar auf die 37-Jährige übergesprungen. Das könnte sogar recht interessant werden, da Patricia in dieser Woche schmerzlich und völlig unerwartet erfahren musste, dass ihr Freund Peter sich von ihr trennen möchte. Die Münchnerin ist ab sofort also wieder auf dem Markt und für Amor frei verfügbar.

„Den Sascha muss ich mir ausleihen zum Kinderkriegen“, schwärmt Patricia. „Ich stand schon immer auf blonde Typen“, gibt sie weiter zu. „Das kann man verstehen“, witzelt der blonde Beni. „Mein Vater hat eigentlich auch nur blonde Freundinnen. Jetzt gerade hat er eine Kubanerin, aber sie ist blond. Sie ist jünger als ich. 32 oder so“, verrät die Promitochter über ihren Vater Roberto Blanco.
Patricia kann sich sogar richtig viel mit Sascha Sirtl vorstellen. „Sascha Sirtl ist mein Samenspender in spe“, ruft sie. „Aber da habt ihr auch noch mit Muckel (Claudine) zu reden“, gibt Sascha zu Bedenken, der weiß wie sehr Claudine den Kölner mochte.
„Ich wüsste auch wie Sascha und mein Kind aussieht. Definitiv. Der Name steht auch schon fest: Chrystal Rock!“, spinnt die Sängerin ihre Vision weiter.
Aber auch andere Bewohner-Konstellationen werden in der Hölle wahrgenommen und einer harten Prüfung unterzogen. Die scharfsinnige Claudy, die sich von Daniels Art hingezogen fühlt, hat eine interessante Beobachtung gemacht:

„Ich finde Daniel und Diana verbringen die meiste Zeit miteinander. Das ist mein Eindruck“, sagt die 28-Jährige. „Findest du? Das muss ich mal beobachten“, antwortet Patricia. „Ja, beobachte das mal und gib mir dann mal ein Feedback. Aber die haben schon großes Interesse aneinander“, sagt die Süddeutsche nicht ohne ein wenig Angst in der Stimme zu haben, Daniel könnte sich mehr für die attraktive Halb-Kubanerin interessieren.
Wer findet wen denn nun am besten? Und ist die Liebe gegenseitig? Einige Konstellationen sind noch nicht besprochen und geklärt. Es bleibt also frühlingshaft spannend unter Amors Augen…

Quelle: Pressetext

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare