Header image
Big Brother 2015

Big Brother greift ein: Die Bewohner verweigern den Sport

Die Bewohner nehmen sich immer mehr raus. Nun versuchen sie sogar klare Ansagen vom großen Bruder zu verweigern. Allerdings lässt er ihnen das nicht durchgehen und macht eine Ansage...

Chrstian übermittelt eine Ansage von Big Brother

Um 15.00 Uhr kommt Christian mit einer Ansage von Big Brother in den Garten. Er teilt den in der Sonne liegenden Bewohnern mit, dass sie sich nun umziehen und sofort im Garten zum Sport antreten sollen – auch der Strafbereich muss mitmachen. Da regt sich Unmut und die Anweisung wird missachtet.

  • Bianca hat keine Lust, da sie schon am Morgen Sport machte
  • Ása möchte lieber auf ihrem Liegestuhl in der Sonne liegen bleiben
  • Lusy sagt, sie könne das T-Shirt nicht wechseln, da sie angekettet ist und auch ihre Tage hat
  • Manuel hat ebenso keine Lust, sieht aber ein, dass er wohl muss
  • Gudio will nicht, er hat keine Lust
  • Kevin ist total angenervt und verweigert verschiedene Übungen
  • usw. usf.
Sport

© Sky / Endemol Shine

Sie teilten dem großen Bruder mit, dass sie nicht möchten und er doch wieder kommen kann, wenn keine Sonne mehr da ist. Bianca betonte, sie würde nur eingeschränkt mitmachen. Christian wurde von seinen Mitbewohnern noch einmal gefragt, ob er auch keinen Spaß mit ihnen macht. Er versichert den Bewohnern, dass es sich nicht um einen solchen handelt.

Big Brother schreitet ein

Nun schien es dem großen Bruder zu reichen und er machte eine sehr deutliche Ansage:

„Es ist eine Ansage von Big Brother – ihr habt dieser Ansage zu folgen.“

Äußerst unwillig und langsam bewegten sich die Bewohner von ihren Liegestühlen Richtung Haus, um sich umzuziehen. Manuel meckerte seine Kollegen an: „Jeder macht hier was er will, Alter, da hab ich keinen Bock drauf.“

Sport

© Sky / Endemol Shine

Christian beginnt mit den Sportübungen

Die Bewohner begannen mit dem Sport. Sie wollten Musik dazu haben. Maria: „Gebt uns Musik, dann machen wir auch besser mit“.

Chrstian verlangte zehn Kniebeugen. Ása, äußerst gelangweilt, ging kaum in die Knie, deutete sie nur an. Dann sollten sie zehn Liegestütze machen und da weigerte sich Kevin und machte sie auch nicht: „Nö, ich habe heute schon genug gemacht. Keinen Bock drauf.“

Ein Haufen demotivierter Bewohner machen Sport

Auf die Beschwerden „voller Schwachsinn“, „meine Frisur geht kaputt“, „hab keine Lust“, „ich fang an zu kotzen“ folgte ein Haufen albernder Hausbewohner.

Christian bricht ab

„Vor einem Haufen demotivierter, alberner Bewohner hab ich keinen Bock, da komme ich mir blöd vor“, Christian brach ab und setzte sich. Daraufhin spielte der große Bruder Musik ein und was passierte? Die Bewohner fingen zu tanzen an – mit Sport hatte das jedoch nichts mehr zu tun.

Sport

© Sky / Endemol Shine

Man darf gespannt sein, wann der große Bruder diese Ansammlung von Verweigerern in den Griff bekommt und ihnen nicht immer wieder nachgibt. „Wir wollen den Drilli sehen“ könnte das Fazit aus dieser Aktion sein.

4. Nominierung: Wer soll im Haus BLEIBEN?

  • Lusy
  • Guido
  • Ása
  • Sharon

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Was live im Haus passiert, könnt ihr in unserem Tagebuch erfahren. Mit dem Promi Big Brother 2016 Live-Stream könnt ihr dem Treiben der Promi Big Brother Kandidaten 2016 zudem rund um die Uhr folgen.

Deine Meinung zählt!

Kommentare