Header image
Big Brother 2015

Die Dämme brechen: Manuel weint und Ása kümmert sich um ihn

Heute sah man wieder: Auch ein Berg von Mann hat Gefühle und die müssen raus. Was so ein kleines, gut duftendes T-Shirt doch ausmachen kann - es platzten alle Dämme. Nun musste Ása ran...

Manuel macht dicht und verkriecht sich

Manuel weint

(c) sixx/Endemol Shine

Zuerst wusste man nicht, ist Manuel sehr erkältet oder weint er. Auf alle Fälle stand er ganz alleine im Bad und starrte ins Fischglas – seufzend und schniefend. Er wurde zum Essen gerufen und er folgte der Aufforderung. Manuel aß jedoch nur ein paar Löffel und verzog sich in den Garten. Er schnappte sich eine Liege und vergrub sein Gesicht unter einem T-Shirt. Weiterhin schniefte er.

Irgendwie schien es ihm aber auch im Garten nicht zu behagen, denn es dauerte nicht lange und er verkrümelte sich in den Schlafbereich und legte sich aufs Bett.

Manuel weint

(c) sixx/Endemol Shine

Manuel weint – Ása kommt ihm zu Hilfe

Manuel weinte nun richtig, er konnte die Tränen nicht mehr halten. Nun wusste man, das ist keine Erkältung. Doch was belastete den so stark wirkenden Manuel so sehr? Das konnte nur Ása rausfinden, sie weiß, welche Knöpfe man bei ihrerm Teampartner drücken muss.

Zögernd rückte er raus mit der Sprache und öffnete sich. Manuel: „Ich saß in der Show im Publikum weil ich ja angeblich nur der Nachzügler sein sollte. Meine Freunde wollten mir die ganze Zeit eine Nachricht von meiner Freundin überbringen. Ich wollte nicht, denn ich sagte, dass sie mir das nach der Show sagen könnten. Dann auf einmal musste ich ins Haus und keiner konnte mir in der Hektik dann die Botschaft noch übermitteln. Zu meiner Mutter sagte ich, dass wir uns zwar ein paar Tage nicht gesehen haben, doch sofort nach der Show muss ich weg etwas klären. Dazu kam es ja dann nicht und das beschäftigte mich die ganze Zeit. Ich fragte BB, ob ich ein T-Shirt haben könnte und musste dann in den Raum und da lag ein Berg Wäsche. Ich sagte, das gehört mir doch nicht alles. Etwas hab ich mitgenommen und merkte, den Geruch kenne ich. Es war ein T-Shirt und es war stark parfümiert und ich weiß, das ist ihr Parfüm. Nun weiß ich, dass alles gut ist. Das hat mich so belastet, dass ich so komisch war und auch oft abwesend.“

Ása: „Ich dachte auch, dass du dich komisch verhältst und meinte, dass es daran liegt, dass du keine falschen Botschaften nach draußen senden möchtest. Nun machst du ihr einen Heiratsantrag, oder?“

Manuel: „Mindestens!“ und lacht. „Ich hab mich schon gefreut nach Hause zu gehen und eine Woche später reinzugehen. Ich war dann voll geschockt, als Jochen mich ins Haus schickte. Ich war völlig durcheinander, meine Gedanken waren bei ihr. Besonders schlimm war, dass wir an dem Tag gestritten hatten. Sie wollte nicht, dass ich hier und nicht bei ihr bin.“

Manuel weint

(c) sixx/Endemol Shine

Nun wissen wir, warum Manuel oft abwesend wirkte und er kann nun befreit aufatmen und sein Ding im Big Brother-Haus machen.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Was live im Haus passiert, könnt ihr in unserem Tagebuch erfahren. Mit dem Promi Big Brother 2016 Live-Stream könnt ihr dem Treiben der Promi Big Brother Kandidaten 2016 zudem rund um die Uhr folgen.

Deine Meinung zählt!

Kommentare