Eurovision Song Contest

Clubkonzert entscheidet über letzten Teilnehmer bei Unser Song für Dänemark

Während in anderen Länderen bereits die Entscheidung gefallen ist, welcher Interpret oder Song beim Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen dabei ist, steht der ESC-Vorentscheid bei uns erst noch am. Zwar sind schon erste Namen des Vorentscheids bekannt gegeben worden, doch ein letzter Teilnehmer fehlt noch - und dieser wird am heutigen Donnerstag bestimmt.

NDR Clubkonzert Eurovision Song Contest VorentscheidNDR-Zuschauer entscheiden im Rahmen eines Clubkonzerts, welcher Song in die Riege der Vorentscheidsbeiträge aufgenommen wird und um das Ticket für den Eurovision Song Contest 2014 kämpft.

Zehn Clubkonzert-Acts sind im Hamburger Edelfettwerk (siehe Bild oben) dabei, mussten sich aber bereits im Vorfeld beweisen und ihr Youtube-Video einreichen, um sich für eine Teilnahme zu bewerben. Die Konkurrenz war groß – es gab satte 2240 hochgeladene Videos. NDR und Brainpool haben in Kooperation mit Sony, Universal und Warner, den Independent-Labels sowie diversen Radiosendern der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten die finalen zehn Teilnehmer ausgewählt. Wir stellen sie euch vor.

Clubkonzert-Acts: von französischem Chanson hin zu Folklore

Ambre Vallet ist 16 Jahre alt und covert auf Youtube aktuelle Hits. Eigene Songs schreibt sie jedoch auch: „Ich möchte einfach Menschen berühren und ihnen zeigen, dass man mit der Musik Gefühle und Gedanken sehr gut verarbeiten kann.“ Die gebürtige Französin lebt in Berlin und besucht dort das Filmgymnasium in Babelsberg.

Ambre Vallet Eurovision Song Contest

Bartosz ist eine vierköpfige Band, die Elemente aus Folk, Pop und Funk zusammenbringt. Sammy (26), Domi (29), Dustin (28) und Urs (30) leben zwar nicht mehr alle in Lemgo, schaffen es aber immer wieder, sich für Bandproben und neue Pläne zusammenzusetzen. Ihr neuestes Ziel: beim Clubkonzert gut abschneiden und es beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2014 allen zeigen.

Caroline Rose hat französische Wurzeln und machte gar in Paris ihr Abitur. Sie gründete dort erste Bands und zog mit ihnen durch die Landen, spielte sogar in einigen Musicals die Hauptrolle und hat schon eine EP veröffentlicht. „Als Halbfranzösin oder ‚franco-allemande‘, wie die Franzosen sagen, hat der Eurovision Song Contest meine jüngsten Jahre geprägt. In Europa gibt es unheimlich viele tolle Künstler, die auf dem internationalen Markt ihre Chance verdienen. Ich bin bei Karlsruhe aufgewachsen, Deutschland ist mein Heimatland, und ich wäre sehr stolz, es auf meine Art und Weise zu repräsentieren.“

Caroline Rose Eurovision Song Contest

Cassie Greene hat sich mit Hilfe des Internets das Gitarrespielen beigebracht und bringt ihre Gefühle auch dort zum Ausdruck – bei Youtube nämlich. Dort covert sie Songs und gibt ihnen eine ganz eigene Note. Dass sie derzeit im Abi-Stress steckt, hat keine Auswirkungen auf die Musik. „Wir können mehr als Schnulzen, Dance und Schlager. Vor allem im noch relativ unbekannten Indie-Singer/Songwriter-Bereich hat Deutschland Einiges zu bieten. Das will ich beim ESC 2014 international unter Beweis stellen und uns somit den Sieg ersingen.“

Elaiza besteht aus drei quirligen Mädels, die sich bei einer Schnapsverkostung kennen lernten. Sängerin Ela (21), Akkordeonspielerin Yvonne (29) und Natalie (28) am Kontrabass bilden eine außergewöhnliche Kombo, die zudem Stile verschiedenster Nationen in ihre Musik einbringt. „Genau wie der ESC wollen wir Menschen aus verschiedenen Ländern mit unserer Musik verbinden. Das ergibt sich aus unserer Vita. Einflüsse aus der Ukraine, aus Polen und aus Deutschland fließen in unsere Songs ein und ergeben unseren Elaiza Sound.“

Max Krumm hat schon mit sechs Jahren angefangen Gitarre zu spielen und schon mit 13 erste Erfahrungen in Bands gesammelt. Seit er 2011 ein eigenes kleines Studio aufgebaut und lokale Musiker betreut hat, hat der Wunsch, sich um seine eigene Karriere zu kümmern, zugenommen. Seit 2013 kümmert sich der Oberhausener neben seinem Studium der Ostasienwissenschaften auch um seine ganz eigene Musik, die er gern auch beim Eurovision Song Contest in Kopenhagen präsentieren würde. „Es würde mich stolz machen, mein Talent für Deutschland beim diesjährigen ESC einsetzen zu dürfen.“

Max Krumm Eurovision Song Contest 2014

Melanie Schlüter hat zeitweilig in vier Chören gleichzeitig gesungen, spielt mehrere Instrumente und nahm bereits an diversen Wettbewerben teil. Die 16-Jährige geht in die 9. Klasse und freut sich tierisch darauf, viele verschiedene Künstler kennen zu lernen. „Der ESC ist ein toller Wettbewerb, und ich freue mich tierisch, beim Clubkonzert dabei zu sein.“

Nicole Milik ist 19 Jahre alt und hat mit knapp 90.000 Youtube-Abonnenten schon eine beachtliche Fanbase. Zwar veröffentlicht die Studentin der Anglistik und Musikwissenschaften dort hauptsächlich Coversongs, doch schon seit einiger Zeit träumt sie davon, mit einem eigenen Song beim Eurovision Song Contest aufzutreten. „Die Idee, so viele verschiedene Nationen an einem Abend durch Musik zu vereinen und selbst ein Teil davon zu sein, bereitet mir alleine bei dem Gedanken daran eine Gänsehaut.“

Nicole Milik Clubkonzert Eurovision Song ContestSimon Glöde zog es mit bereits mit 15 Jahren nach Dänemark, um dort ein Musikinternat zu besuchen. Nach seinem Abitur im Jahr 2012 ging er nach New York, um als Praktikant bei den von Jimi Hendrix gegründeten „Electric Lady Studios“ anzuheuern. „Ich bin als Vertreter der jungen, noch möglichst selbst-denkenden Generation unterwegs. Ich will meinen Zuhörern mitteilen, dass es auch anders geht – das Geld nicht alles ist und dass das Leben doch viel zu schade ist, um alles für den Kommerz aufs Spiel zu setzen.“

Valentina hat ein Studium zur Sprachtherapeutin absolviert und konzentriert sich seither hauptsächlich auf ihre Musik – unter anderem, indem sie Musikvideos auf Youtube veröffentlicht. Sie hat den ESC bereits seit ihrer Kindheit verfolgt und möchte ihren „Traum als Sängerin verwirklichen und die Herzen der Menschen mit [ihrem] Gesang und [der] eigenen Musik berühren.“

Valentina Clubkonzert Eurovision Song ContestNDR-Clubkonzert: Barbara Schöneberger moderiert Vor-Vorentscheid

Wer am Ende die Wildcard für den Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2014 gewinnt, entscheiden die Zuschauer. Der Sieger tritt gegen namhafte Künstler wie Unheilig, Santiano oder The Baseballs an. Die Songs aller bisherigen Vorentscheidskandidaten kann man sich hier anhören. Sowohl das Clubkonzert, als auch der Vorentscheid selbst werden moderiert von Barbara Schöneberger.

Das Clubkonzert zum Vorentscheid des Eurovision Song Contests 2014 wird am 27. Februar um 22 Uhr im NDR Fernsehen ausgestrahlt. Der Vorentscheid steigt dann am 13. März 2014 und bringt letztlich dann unseren Song für Kopenhagen hervor.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.